StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen

Teilen | 
 

 Die schwarze Eiche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tika Erkan
Weltenschöpfer

Weltenschöpfer

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 24
Punkte : 2334
Beiträge : 1808
Mitglied seit : 02.05.09

Charakterbogen
Alter: 26 (sieht ein wenig jünger aus)
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: waghalsige, neugierige, abenteuerlustige und nette Halbelfe auf Reisen.

BeitragThema: Die schwarze Eiche   Di Sep 21, 2010 11:20 am

Die schwarze Eiche

Die schwarze Eiche ist ein berüchtigter Baum im südöstlichen Sewakadelta. Sie ist bereits mehrere hundert Jahre alt, knorrig und verkrümmt gewachsen und von einem Blitz in zwei Teile gespalten. Ihr Holz ist schwarz, ob erst seit dem Blitzeinschlag oder aufgrund anderer Ursachen weiß niemand zu sagen. Da die alte Eiche kaum noch Laub trägt, ragen ihre spitzen und verkrümmten Äste wie Finger in den Himmel. Abgesehen von diesem außergewöhnlichen und etwas unheimlichen Äußeren trägt der Baum jedoch noch mehr Geheimnisse in sich. Nachts, sobald das letzte Licht des Sonnenuntergangs verschwunden ist, breitet sich ein Säuseln und Flüstern in den Zweigen aus, das bald zu einem Rascheln anschwillt, dass nicht von dem meist sowieso stillen Wind herrühren kann. Die Zweige bewegen sich, als seien sie lebendig geworden und deuteten mit ihren spitzen Fingern anklagend in den Himmel. Grund für diese beunruhigenden Geschehnisse sind die Geistwesen der Dunkelheit, die Schattengeister, die den Baum zu Dutzenden bewohnen. Nachts werden sie lebendig und bevölkern den Baum, doch in manchen Nächten ist ihre Aufregung sogar noh größer als gewöhnlich. Sie reagieren damit auf das Nahe eines anderen Wesens, dass ebenfalls, obwohl es selbst kein Wesen der Magie, sondern lediglich mit magischen Fähigkeiten ausgestattet ist, eine Affinität zur Dunkelheit besitzt. Es handelt sich um ein Lithila, ein schwarzes Einhorn, dass in seiner stetigen Suche nach einem seelenverwandten Zweibeiner in seiner Melancholie diesen Ort aufsucht und hier die Nacht verbringt. Es liegt im Schatten der Eiche, während das Mondlicht auf seinem tiefschwarzen, seidigen Fell glitzert und die Dunkelgeister seinen Körper umtanzen.

_________________
Wer für Tiranmar voten möchte, kann das hier und hier tun. =)


Viel zu lang ließ ich mich von euch verbiegen
Schon so lang tobt der Wunsch in meinem Blut
Nur einmal lass ich los, denn ich will fliegen
Supernova - wie der Phönix aus der Glut
Komm mir nicht zu nahe
Sonst kann's geschehen
Dass wir beide lichterloh in Flammen stehen
Ich will brennen!

(ASP - Ich will brennen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tiranmar.forumieren.com/
 

Die schwarze Eiche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Die Zentrale Wildnis :: Die wilden Lande von Karendias :: Das Sewaka-Delta-