StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen
Votet für Tiranmar:Fantasy Top 100 | Rollenspiel-Topliste
Ähnliche Themen

Austausch | 
 

 Die Felder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tika Erkan
Weltenschöpfer

Weltenschöpfer

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 23
Punkte : 2334
Beiträge : 1808
Mitglied seit : 02.05.09

Charakterbogen
Alter: 26 (sieht ein wenig jünger aus)
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: waghalsige, neugierige, abenteuerlustige und nette Halbelfe auf Reisen.

BeitragThema: Die Felder   Di Okt 12, 2010 9:19 am

Die Felder

Die Stadt Tirashtuq, einst eine gewaltige Metropole und auch heute noch die bedeutenste Stadt des Echsenreichs, muss eine große Zahl von Einwohnern ernähren. Darum liegt es nahe, dass rund um die eigentliche Stadt zahlreiche Felder angelegt wurden, auf denen Tantuq arbeiten. Als Tantuq werden die der Bauernkaste zugehörigen Echsenmenschen bezeichnet, die meist auch hier außerhalb der Häuser von Tirashtuq an den Rändern der Felder in einfachen, einstöckigen Häusern aus Lehm wohnen. Die Felder erstrecken sich in weitem Umkreis um die Stadt auf einer gerodeten Fläche, die vor vielen tausend Jahren einmal Teil des Regenwaldes war. Heute fließen noch immer zahlreiche Bäche zwischen den Feldern entlang und machen Brunnen oder Bewässerungssysteme überflüssig. Die Höfe der Tantuq sind ordentlich mit kleinen Mauern voneinander abgegrenzt und bestehen aus meist rechteckigen Feldern mit feuchter, dunkler Erde sowie kleineren Beeten für Gewürze und Gemüse, auf denen Tomaten, Bohnen und Kürbisse angepflanzt werden. Auf den Feldern kultivieren die Echsenmenschen Mais und Maniok. Tiere werden kaum als Nutztiere gehalten, und nur wenige Tantuq züchten einige Hühner, jedoch kein größeres Vieh. Von den Feldern aus werden die Nahrungsmittel direkt in die Stadt gebracht, wo die Tantuq sie gegen von Handwerkern hergestellte Gebrauchsgüter tauschen. Täglich zieht sich daher ein Strom von mit schweren Bündel bepackten Echsenmenschen von den äußeren Bezirken hin zu Stadt, denn die Shassiruq kennen weder Rad noch Lasttiere, sodass sie ihre Waren selbst tragen. Da die Bevölkerung in den letzten Jahrtausenden zurückgegangen ist, liegen verschiedene ehemalige Ackerflächen heute brach und werden innerhalb kürzester Zeit vom Urwald verschluckt, während die verbliebenen Anbauflächen für die Versorgung der Stadt völlig ausreichen.


_________________
Wer für Tiranmar voten möchte, kann das hier und hier tun. =)


Viel zu lang ließ ich mich von euch verbiegen
Schon so lang tobt der Wunsch in meinem Blut
Nur einmal lass ich los, denn ich will fliegen
Supernova - wie der Phönix aus der Glut
Komm mir nicht zu nahe
Sonst kann's geschehen
Dass wir beide lichterloh in Flammen stehen
Ich will brennen!

(ASP - Ich will brennen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tiranmar.forumieren.com/
 

Die Felder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Der Südosten Tiranmars :: Das Reich der Shassiruq :: Tirashtuq-