StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen
Ähnliche Themen

    Teilen | 
     

      Die Berge

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
    AutorNachricht
    Tika Erkan
    Weltenschöpfer

    Weltenschöpfer

    avatar

    Geschlecht : Weiblich
    Alter : 24
    Punkte : 2334
    Beiträge : 1808
    Mitglied seit : 02.05.09

    Charakterbogen
    Alter: 26 (sieht ein wenig jünger aus)
    Volk: Halbelfen
    Kurzcharakteristik: waghalsige, neugierige, abenteuerlustige und nette Halbelfe auf Reisen.

    BeitragThema: Die Berge   Di Okt 12, 2010 9:25 am

    Die Berge

    Die Sonnengipfel trennen die Echsendschungel vom Rest Tiranmars und bilden gleichzeitig die südliche Begrenzung der Wüste Kha'Zzarak. Sie bestehen aus gelblichem, staubigen Gestein und ragen teilweise sehr hoch auf, wenngleich sie dennoch von den Karendibergen übertroffen werden. Während die nördlichen Hänge der Sonnengipfel in die Wüstengebiete übergehen, sind ihre südlichen Ausläufer bewaldet und werden ganz allmählich flacher, um schließlich zu einem Teil des tropischen Regenwalds des Echsendschungel zu werden. Die Flanken der Berge bestehen größtenteils aus langgestreckten, von Bächen durchflossenen Tälern und steilen Hügelkämmen. Einige dieser Bäche fließen nach kurzer Zeit zum Ayanamiuq zusammen, dem wasserreichsten Strom Tiranmars, der duch den Regenwald nach Süden fließt. Bewohnt werden die Sonnengipfel von Kaninchen, Alpakas, Bergziegen, Gemsen und auch von gefährlichen Raubtieren, die selbst die Braunbären in den Schatten stellen: Dragantos und Gabelschwanzdrachen, zwei Gattungen der Halb- oder Pseudodrachen. Diese gefährlichen Echsen machen Jagd auf Berziegen und andere Beutetiere, im Falle der Gabelschwanzdrachen werden manchmal sogar die kleineren Dragantos attackiert. Bei der Jagd verstecken sich beide Halbdrachenarten an hohegelegenen Punkten, von wo aus sie unvorsichtige Beutetiere überfallen und mit einem mächtigen Biss töten. Über allem segeln kleine Falken und gewaltige Kondore, deren Schatten geräuschlos über die Felsen gleiten. Die Sonnengipfel wurden wohl noch nie von einem Menschen betreten, denn der Aufstieg ist aufgrund der vielen Steilhänge und Täler beschwerlich, und bisher haben nur die Shassiruq die Goldlagerstätten an den Südhängen ausfindig gemacht. Somit sind die Sonnengipfel ein abgelegenes Bergreich, in dem selbst die wundersamsten und mächtigsten Kreaturen Tiranmars leben: Echte Drachen, die hoch oben in den Gipfeln beheimatet sind und die von Zeit zu Zeit von Shassiruq beoachtet werden, wie sie in der Ferne in majestätischem Flug dahingleiten. Vermutlich gibt es nicht mehr als zwei Dutzend Echte- oder Kaiserdrachen, und alle dieser Wesen leben hier in den Sonnengipfen, fern von jeglicher Störung.

    _________________
    Wer für Tiranmar voten möchte, kann das hier und hier tun. =)


    Viel zu lang ließ ich mich von euch verbiegen
    Schon so lang tobt der Wunsch in meinem Blut
    Nur einmal lass ich los, denn ich will fliegen
    Supernova - wie der Phönix aus der Glut
    Komm mir nicht zu nahe
    Sonst kann's geschehen
    Dass wir beide lichterloh in Flammen stehen
    Ich will brennen!

    (ASP - Ich will brennen)
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen http://tiranmar.forumieren.com/
     

    Die Berge

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 1 von 1

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    Tiranmar :: Der Südosten Tiranmars :: Das Reich der Shassiruq :: Die Sonnengipfel-