StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen
Votet für Tiranmar:Fantasy Top 100 | Rollenspiel-Topliste

Teilen | 
 

 Die Straßen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 12:35 am

Antess stellte sich stolz über das Schwein, das er mit einem Schlag erschlagen hatte. Gut, dass gerade nochder Wind kam, jetzt muss ich nicht so schnell Atmen Er grinste bis über beide Ohren, er hat gemerkt, dass Esmaériva irgendwo über ihm sitzt. "Habe ich zu viel versprochen?" Er grinste Gen himmel, wo er auch schon die Elfin erspähte. Er steckte sein Schwert ein, bückte sich, nahm das Schwein vorsichtig und trat den Rückweg an. "Wollt ihr noch etwas jagen? Ansonsten würde ich das Schwein schon zurückbringen" Er ging von einer Antwort aus. [i]Der Windstoß kam wahrscheinlich von Ihr. Ich sollte beim Lager das Schwert säubern, sonst nervt nero noch... " Bei dem Gedanken konnte er sich ein Kichern nicht Verkneifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 12:37 am

Nero wurde wach, weil es ihm im Zelt eindeutig zu warm hatte. Er konnte sich nicht helfen, aber warme, geschlossene Räumlichkeiten waren ihm unangenehm. Als er sich die Augen rieb, hörte er die Stimmen Antess' und Esmaérivas. Sie unterhalteten sich um Essen. Oh ja, ein leckeres Frühstück!
Tatsächlich waren die beiden schon weg, als er sich nach draußen wagte. Es war ihm auch recht. Konnte er in Ruhe sein Schwert pflegen oder an etwas basteln.
Nero liess sich auf den Baumstumpf nieder, auf dem er schon am Abend saß. Sein Schwert hielt er direkt vor seine Nase und seine Augen suchten jede Stelle nach eventuellen Schäden oder Schmutz. Entdeckte er etwas, wischte er es schnell weg.
Seit dem Erwerb schliff er es regelmäßig. Damit aber der schöne Glanz des Schwertes nicht verloren ging, achtete er darauf, dass er wirklich nur die Kanten schliff. Man sollte sich weiterhin darin spiegeln - à propos.
"Bei Tharekk, siehst du mies aus...!" seufzte Nero bei seinem eigenen Anblick. Leicht angedeutete Augenringe zeugten von einer unruhigen Nacht. Tatsächlich hatte er sich nicht erholen können.
Er lehnte sein Schwert wieder behutsam neben sich und blickte eine Weile in den Himmel, dann in den Wald, dann sah er das Zelt an.
Können die sich nicht mal beeilen? dachte er genervt. Nach gefühlten Stunden jedoch sprang er auf und entschied sich, Feuerholz für die Zubereitung zu holen. Zum Glück fanden sich nach wenigen Minuten genug Äste. Etwa einige Meter von Zelt und Baumstumpf entfernt, häufte er das Holz und legte einige Steine herum. Das Material war trocken genug um es entzünden zu können. Nero hatte zum Glück immer etwas Feuerstein mit sich. Er nahm es in die Hand, ritzte mit einem schraubenzieherähnlichem Gegenstand ein kleines Loch rein und legte es in die Mitte. Mit einer Schnur verband er nun Einen Ast mit den jeweiligen Enden, legte die Schnur um einen zweiten Ast, sodass er senkrecht zum gebundenen ast war, steckte die Spitze in das Loch des Feuersteins und begann zu reiben. Es dauerte nicht lange, bis es anfing zu rauchen und schließlich Feuer entstand.
So habe ich wenigstens auch meinen Beitrag geleistet.
"Ich warne dich, Feuer! Solltest du deinen vorgesehenen Platz verlassen, wirst du mit dem Leben bezahlen!" drohte er der Feuerstelle und zeigte darauf mit dem Finger. Ein Außensteher würde tatsächlich meinen, es wäre sein Ernst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 12:44 am

Sie lächelte zufrieden auf ihn herab: „Nein, ich glaube, das sollte reichen. Es ging ja wirklich schnell, was für eine Kraft und du bist nicht mal außer Atem.“ Sie schwang sich vom Ast herab und ging neben Antess, der das Schwein geschultert hatte, her.

Bald kamen sie am Lagerplatz an, wo Nero schon ein Feuer entfacht hatte. Er sah arg zerdrückt aus von der Nacht. Mit einem Fingerzeig sandte sie ihm belebende Kraft im Moment ihres Erscheinens auf der Lichtung. Der arme junge Mann, seinen Vater verloren… er sieht aus wie ein Häufchen Elend. Hoffentlich wirkt die Heilmagie...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 12:52 am

Antess blickte auf Nero, der sehr fertig von der Nacht aussah, die eigentlich der erholung dienen sollte. Er legte das Schwein behutsam hin und Zog sein blutbeflecktes Schwert. "Nero? Wenn du mit deinem Schwert fertig bist, kannst du auch mal meines einwenig betrachten und eventuell ausbessern? Du kannst das besser, als ich!" Antess lächelte Nero an und legte es vorsichtig neben seinen Baumstumpf. Das müsste ihn etwas aufheitern. Er wandte sich wieder Esmaériva zu:" Könnt Ihr kochen?" Antess lehnte wieder seine Hände an seine Hüfte an. "Ich backe lieber" Er verzog das gesicht und guckte nach links oben - er erinnerte sich an eine peinliche Angelegenheit mit Nero. "Aber ich kann beides nicht..."

Antess wandte sich wieder Nero zu und setzte sich neben ihn auf den Boden:" Wenn Ihr noch Fragen zu meinen Fähigkeiten habt, fragt." Er stützte seinen Kopf mit einer Hand ab, während sein Ellenbogen an seinem Knie ansetzte. "Ihr könnt uns ja auch etwas über Euch erzählen, es ist gerade so gemütlich hier... beim Feuer... " Antess schaute in´s Feuer, während er auf antworten wartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 12:56 am

"Was, wirklich? Mit Vergnügen!" sagte Nero und sofort konnte er nicht anders, als zu grinsen. Er nahm das Breitschwert Antess', setzte sich auf seinen Baumstumpf und wischte erstmal das Blut von der Klinge, bevor er sich ans Schleifen machen wollte. Als Antess vom Backen sprach, sah er kurz auf, unterließ aber jegliche Kommentare.
Auch er war neugierig auf die Geschichte der Elfen. Seit jeher interessierte er sich für Elfen, vorallem, da offensichtlich seine Mutter eine war. Er selber würde Esmaé nicht direkt danach fragen, also tat er eher desinteressiert und widmete sich dem Schwert, hörte allerdings genau zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 1:04 am

„Aber sicherlich kann ich kochen. Ohne Topf geht das so prima.“ Sie grinste schelmisch in Antess‘ Richtung. Eine Handbewegung holte ihr ein paar lose Äste zu sich heran. Sie band sie zu einer Halterung für das Schwein über dem offenen Feuer zusammen. „Ihr wisst ja, ein Seil zur rechten Zeit…“ Sie konzentrierte sich auf einige Verknüpfungen der Bänder, begann dabei: „ Als kleines Kind wollte ich schon fort. Die Kleinste unter Geschwistern zu sein verstärkte dieses Bestreben. Ich reiste zuerst in die Westebenen der Elfen, rastete eine Zeit in Askilar. Dort verfeinerte ich die hohe Windmagie. Mit dem Schiff setze ich über in die Wälder von Karendias. Es galt, die Heilkunst zu verbessern. […] Eines kam zum Anderen, man erzählte mir nach Jahren von der Burg hier in der Nähe. Ihre Ruinen sollen magisch sein.“ Derweilen hatte sie das Schwein ausgenommen und auf der Halterung befestigt. Es brutzelte über dem Feuer und duftete deftig. „Ein Glück bin ich schnell durch den Eskenwehr Wald gelangt, es war so öde dort. Und jetzt, nach langen Jahren, landete ich eben in Waldheim.“ Sie blickte auf, die Aufmerksamkeit der beiden Männer galt ihr, wenn auch Nero es nicht offen gestand und er sie lieber versuchte in dem Glauben zu lassen, er interessiere sich nur für Antess‘ Schwert. „Sagt mir nun, wie steht es um eure Magiebegabung?“ fragte sie schlussendlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 1:10 am

"Ich... hatte ansatzweise eine Magieausbildung, habe sie aber Abgebrochen" In Gedanken versunken war Antess hier kurz still, er fing sich kurz darauf wieder. "Ich lief weg, um die Schwertkunst zu erlernen, jedenfalls: Ich bin einwenig geübt in Windmagie. Ich kann das Element manipulieren und hauptsächlich schwache Zauber mit dem Attribut "Bewegung" ausführen. Allerdings kostet mich das immens viel Energie, wenn es zum beispiel windstill ist. Schlimmer wird es mit geringerer Luftdichte. Aber ich kann mich ja auf meine Schwertkampfkust verlassen." Antess lachte und verdeckte seine Gedanken hinter einem grinsen. "Eigentlich mag ich magie nicht..."

Eure Magie war auch interessant.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 1:15 am

"Magie, tss." sagte Nero nur beschwichtigend, als er gerade mit dem Schleifstein zugange war. Er seufzte einmal auf.
"Antess, das ist nicht dein Ernst. Du kannst dieses Meisterwerk nicht so verwahrlosen. Damit schneidest du nicht mal mehr Brot!" er schüttelte entrüstet den Kopf, schleifte weiter. Hin und wieder blickte er zu Esmaériva und Antess.
Er selbst würde auch gerne Magie beherrschen. Nicht selten dachte er darüber nach. Er kam allerdings nie zu einem Entschluss. Letztlich macht es keinen Unterschied. Er hat keine Begabung für Magie. Und wird sie nie haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 1:19 am

"Heey!" Meinte Antess beleidigt zu Nero, zog eine Augenbraue hoch und verschränkte die Arme. Sah Nero an, der an seinem schwert weiter rumhantierte. Jetz wollte Antess es natürlich nicht zugeben, sein Schwert sah schon schärfer aus als vorher. "Ich habe doch das Schwein erlegt, oder?! Tze!" Beleidigt wandte Antess seinen Blick von nero ab. "Naja, trotzdem danke, dass du dich um men Schwert kümmerst..." Antess wollte sich nicht anmerken lassen, dass er schmollte. Innerlich musste er aber lachen. Nero- wie man ihn kennt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 1:49 am

„Antess, dir ist schon bewusst, dass ich dir mit der Windmagie helfen kann?“ sie wendete das Schwein. „Und aus dir bekommt man gewiss auch eine Magiebegabung heraus, Nero. Du bist Halbelf. Da MUSS was sein. Bei den Göttern! DU bist ein Halbelf.“ Sie fiel in ihre gewohnte Gelassenheit zurück: „So ihr hungrigen beiden Männers, hier gibt es erst mal was zu essen. Bedient euch!“ Sie lächelte. Da verspürte sie eine Aura, eine magische Präsenz. Sie erinnerte sich. Es war in den Wäldern Karendias. Aber konnte dies sein? Unmöglich. Die beiden Männer schlugen sich schon die Bäuche voll, als sie innehielten, sowie Esmaériva sich erhob. Sie kniete sich mit dem rechten Bein auf den Boden, hielt ihren Stab mit der linken Hand. “Suna, bist du es?“ sprach sie in Richtung der Büsche. Antess zuckte nervös, die Büsche bewegten sich. Dann trat ein Geschöpf von solch einer weißen Pracht aus dem Gebüsch hervor, wie die beiden Männer es nie zuvor gesehen hatten. Legenden und Sagen um dieses Wesen gab es viele, doch ein Echtes jemals zu erblickten, wagte keiner jemals geträumt zu haben. Das Einhorn schritt anmutig auf Esmaériva zu, welche sich erhob und es anstrahlte vor Glückseligkeit: „Da bist du ja, meine Kleine. Konntest wohl doch nicht mehr ohne mich, hm?“ Sie streichelte dem Einhorn die Nüstern, besah sich dessen Körper, ob dessen Unversehrtheit. Sie wandte sich zu den Männern, denen alle Gesichtszüge entglitten: „Darf ich vorstellen, das ist Suna, meine Wegbegleiterin aus dem Karendiaswald. Sie hat sich wohl doch dazu entschlossen, bei mir zu bleiben.“ Die Hochelfe war sichtlich glücklich, so viel Glückseligkeit musste einfach ansteckend wirken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 1:55 am

"Ach. Meint Ihr? Vielleicht irrt Ihr auch einfach. Schließlich bin ich ein HALBelf." sagte Nero unbegeistert. Als Esmaériva wieder etwas ruhiger wurde, setzte sich Nero an das Feuer und nahm sich ein Stück Fleisch. Es fühlte sich so an, als esse er das erste Mal in seinem Leben etwas derart köstliches. Hunger macht aus etwas bekanntem ein Festmahl. Und als Esmaériva plötzlich hinkniete und aus den Gebüsch tatsächlich ein weißes, nein -
"Was zum -" sagte Nero nur, als er das Geschöpf sah. Dieses strahlende weiß, diese anmutige Präsenz.
"Wollt Ihr mir allen Ernstes erzählen, dass das ein Einhorn ist?" sagte Nero und deutete mit dem Finger auf die Kreatur. Er hatte noch nie ein solches gesehen und war eigentlich der festen Überzeugung, dass es diese Wesen eigentlich garnicht gibt und sie nur Hirngespinste aus irgendwelchen Märchen seien. Schließlich ist er nicht mal Reisenden begegnet, die von so etwas erzählten.
"Mädchen, ich glaube mit Euch zu reisen ist fantastischer als jede ausgedachte Geschichte." er schüttelte fassungslos den Kopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 1:21 pm

Antess biss freudig in das große Stück Fleisch in seinen Händen. Er bemerkte hinter sich ein Rascheln im Gebüsch und zuckte zusammen. "Was ist das?!" murmelte er mit vollem mund und drehte sich um, während eine weiße, leuchtende Gestalt hinter ihm aus den Büschen trat. Ein... ein Einhorn?! Ich dachte die gäbe es nicht! Verwundert sah Antess dem Wesen hinterher, bis es bei der Magierin stehenblieb.
Dass das ihr Reittier sein sollte konnte Antess erstmal nicht glauben. Er starrte beide mit offenem Mund an, bis er den Kopf schüttelte. Wundert es mich? Einwenig verwirrt wechselte sein Blick zum Einhorn und zum Gebüsch hinter ihm. Ich wusste es, aus Gebüschen kommen immer seltsame Dinge raus... Mit dem Gedanken ließ er sich vom Einhorn nicht weiter stören - sein Hunger trieb diese Reaktion voran.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 1:34 pm

Sie setzte sich ans Feuer: „Was meint ihr, wie erstaunt ich war, als ich Suna begegnete? Dass sie sich mir näherte und sich schlussendlich mir nun anschloss, rührt ganz aus ihrem eigenen Handeln heraus. Hab da wohl ein Händchen für“ Sie kicherte und griff in ihren Beutel. Es kamen einige Kekse zum Vorschein. Suna schnaubte freudig, als Esmaériva ihr einen davon hinhielt und nahm ihn mit Freude entgegen. Dann schob sich Esmaériva auch einen in den Mund: „Isch lüüüübe Keksche“ Sie grinste:„Ups, Vertscheihung“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 1:49 pm

Abwechselnd musterte Nero das Einhorn und Esmaériva. Skepsis machte sich in seiner Mimik bemerkbar. Da war tatsächlich ein Einhorn. Und eine Keks essende Elfe. Die Welt um das Dorf war also doch nicht so langweilig, dabei War Nero der festen Überzeugung, dass er die Welt kenne. Tja, da warst du aber ganz schön naiv.
Das Feuer war inzwischen nichts weiter als ein Häufchen dampfende Asche. Nero stand auf um das Zelt abzubauen, vorher drückte er Antess sein Schwert wieder in die Hand.
"Meint ihr nicht, dass es langsam Zeit wird? Der Tag ist ansonsten bald wieder rum."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 2:42 pm

Esmaériva nickte: „Ja, so langsam sollten wir uns auf den Weg machen. Wir sind gestärkt, und Burg Falkenstein ist auch nichtmehr weit – ich bin wirklich gespannt, was uns dort erwartet.“ Sie stand neben Suna. Es wirkte lustig, die kleine Elfe neben dem großen Einhorn stehend. Die Männer verspürten einen zarten Lufthauch, mit Hilfe dessen sich Esmaériva in die Lüfte erhob, um sich im Damensitz auf dem Rücken Sunas niederzulassen.
So schritten die nun vier Gefährten weg vom Lagerplatz. Esmaériva zückte ihre Laute und sang:

An einem schönen Tage in Scarminthia
Das Wetter uns günstig und wohl gesonnen war,
So wanderten wir längs eines großen Weiher,
Die Vögel sangen zur Laute, die Reiher

Burg Falkenstein ward auf dem Wege voraus,
die Freunde zogen in die Welt hinaus,
das Wandern machte sie froh und frei ,
und Wonne füllte ihre Herzen so voll, dabei

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 8:33 pm

Nachdem das Zelt abgebaut und die Feuerstelle endgültig erloschen war, machten sich die drei auf den Weg zur Burg. Auch Nero hatte über ihre magische Vergangenheit gehört. Er lauschte der zarten Stimme Esmaérivas, als sie sang. Er musste zugeben, dass sie wirklich eine wunderschöne Singstimme hatte. Und anscheinend hatte sie auch ein großes Talent mit Worten und Reimen umzugehen.
"Ihr füllt sicher schon Bände mit Euren Gesängen. Liege ich richtig?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Straßen   Fr Jun 03, 2011 10:46 pm

Antess lauschte still der Musik. Währenddessen gingen ihm viele Gedanken durch den Kopf. Er stützte seine linke Hand am Griff seines Katana ab und ging neben dem Einhorn her. Er gähnte - mussten die Nachwirkungen des Schlafes sein - blickte zu Esmaériva und zu Nero.

Sie waren nun kurz vor der Burg Falkenstein, nurnoch einige Meter. Antess fühlte eine Präsenz, er ging davon aus es sei die magische, die hier weilte. Doch er merkte, dass jemand Anderes da war. Er blieb stehen. "Dort ist jemand... oder etwas... in der Nähe." Er hatte es nur im Gefühl, allerdings war in dem Fall auf Antess' Gefühl immer verlass. Seine Hand lag bereit auf seinem Breitschwert und er blickte ernst auf die Ruinen.

Weiter zu den Ruinen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Straßen   Mo Jun 06, 2011 10:16 pm

Nero vernahm nur noch irgendwelche Worte in einer Sprache, die er nicht kannte. Und selbst wenn war es viel zu leise um auch nur ein Wort zu verstehen. Er kehrte der Magierin gerade den Rücken, das war anscheinend ein Fehler. Als er sich gerade ruckartig wieder zu ihr wandte, hatte sie schon den Plan, ihn hinterrücks mit einer Wasserkugel anzugreifen. Aber Antess tippte sie an und lenkte sie somit ab, die Wasserkugel platschte auf den Boden und Nero starrte auf den nassen Fleck am Boden. Haha, ist wohl nichts drauß geworden! wollte er ihr noch ins Gesicht lachen, doch das ließ er dann. Dass er das irgendwie verdient hatte, kam ihn nicht in den Sinn, nein, für ihn sind Menschen (mit einer Ausnahme natürlich) überaus übellaunige Wesen, die nichts Gutes im Sinn haben. Er zog nur eine Braue hoch, da ging Jale schon weg.
Unbeirrt ignorierte Nero den umstand, dass ihn innerhalb der Gruppe jemand tatsächlich hassen könnte und ging nun Antess, Jale und Esmaériva hinterher. Schließlich hatten sie ein Ziel vor Augen und die schöne Aussicht wollte er genießen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Straßen   Mo Jun 06, 2011 11:06 pm

Als sie so die Straße entlangmarschierten, die Magierin der Azzani, etwas stinkig auf Nero, welcher in gebührendem Abstand zu dieser ging - man wusste nicht genau, ob es deshalb tat, weil er keinen Bock auf sie hatte, oder aufgrund der lästigen Tatsache des eventuellen Nasswerdens. Antess schritt neben Esmaériva her, welche es sich auf dem Rücken von Suna gemütlich gemacht hatte. Das anmutige, starke Einhorn hatte keinerlei Probleme, das geringe Gewicht der Elfe zu tragen. "So Antess, du profitierst also von Windmagie?", schnitt sie das einst verloschene Thema erneut an. "Womöglich kann ich dir da eine große Hilfe sein." Mit einem Wink ließ sie die Luft um Antess vibrieren, bis sie ihn gleichmäßig umströmte. "Dann versuche mal, wie du damit zurecht kommst, Antess."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Straßen   Mo Jun 06, 2011 11:11 pm

Antess musste grinsen. "Hahaha, mit Euch ist unsere Gruppe wirklich gut ausgerüstet" lachte er. "Ich will Euch nicht ALLES zeigen, was ich kann. Aber... ich möchte ein Experiment versuchen." Antess blieb stehen und beugte sich in die Knie und sprang. Ein sagenhafter sprung von 4 metern bei dem Windstoß kam dabei raus. Antess wäre fast auf Nero gelandet. Er entschuldigte sich lachend, während er sich am Hinterkopf kratzte. "Die Landung war etws unsanft... Ich habe vorher nur rennen trainiert, aber dass springen auch so gut geht?" Antess schnaubte, man merkte ihm an, dass es eine Menge Energie gekostet hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Straßen   Mo Jun 06, 2011 11:17 pm

Naja. Ich habe doch recht mit 'Püppchen' - die Aufmachung, dieser übertriebene Stolz, der zutage tritt, wenn man auch nur eine Kleinigkeit sagt. Pff... Dachte Nero schon die ganze Zeit über und warf ab und zu Blicke in die entgegengesetzte Richtung Jales, anstatt ihr diese zuzuwerfen. Andernfalls hätte sie es bemerkt und wieder irgendwas gesagt. Das wäre unschön gewesen. Er wurde nur aus den Gedanken gerissen, als plötzlich Antess für einen Augenblick tatsächlich auf ihn zu flog - nein, er sprang. Nero reagierte mit einem Sprung zurück und riss vor Erstaunen die Augen auf.
"Sieh an! Ich sollte echt auf meine Umgebung aufpassen, du alter Angeber!" sagte er und setzte bei diesen Worten ein übertrieben misslauniges Gesicht auf. Aber Antess wusste, dass dies nur gespielt war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fara Jale san'Zahra
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 71
Beiträge : 88
Mitglied seit : 24.05.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Verwöhnte, sehr selbstbewusste Wassermagierin, die macht was sie will.

BeitragThema: Re: Die Straßen   Mo Jun 06, 2011 11:23 pm

Jale beobachtete Antess Sprung. Neros Gehabe ignorierte sie mit absicht. Dieser Wichtigtuer. dachte sie. Da sah sie dass es Antess eine Menge Energie gekostet hatte. Sie öffnete ihren Wasserschlauch und entnahm ihm einen Schluck Wasser. Den ließ sie zu Antess schweben, und auf dessen Mundhöhe stehenbleiben. Sie achtete aber darauf, dass er nicht dagegen lief. Wenn er wollte brauchte er nur den Mund zu öffnen und den Schluck aufnehmen. Sie selbst hatte schon oft so getrunken. Es war eine leichte Übung. "Probiert mal. Es ist klares, frisches Quellwasser." sie lächelte ihn aufmunternd an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Straßen   Mo Jun 06, 2011 11:31 pm

Antess musste lachen, als er Nero sah. "Haha, das bist du doch schon von mir gewöhnt." Im Eifer drehte er sich zu Esma um und lief schnell zu ihr. Er legte die Hand auf Suna und streichelte sie leicht. "Ihr... ähm... Euer Wind hat mich verfolgt, dürfte ich noch etwas probieren?" Er wartete auf Esmaérivas Zustimmung, die er dann auch bekam. Antess grinste sie an und lief daraufhin los.
Mit eineinhalb facher Sprintgeschwindigkeit rannte er 100m voraus, bog im rechten winkel links ab, auf einen Baum zu, den er wiederum mit 5-6 Schritten hinauflief. Er stieß sich ab unf flog direkt vor die Gruppe. Er landete auf beiden Beinen. Wow... der Wind, er verfolgt mich! Genial. Antess sackte leicht zusammen und er schwitzte ungewöhlich stark. Er stand wieder auf, um sich nichts anmerken zu lassen wischte er noch den Schmutz von seinen Hosen, die voll von Staub waren, der auf den Boden lag. "Puh... das ist... verdammt gut!" Antess grinste Esmaériva an, er lehnte seine Hände mal wieder an seine Hüfte. Er versuchte sein starkes Atmen zu unterdrücken und drehte sich wieder in die Gehrichtung der Gruppe. Er ging neben Suna her.

Plötzlih sah er eine Wasserkugel vor sich schweben, nach ein paar Sekunden merkte er, wie sowas möglich sein könnte. Er drehte sich um und blicke zu fara, erst skeptisch, dann zu Nero, überlegend. Ob Nero was dagegen hätte, wenn ich mir den Schluck gönne? Antess schaute wiedr zur Magierin und zog eine Augenbraue hoch. Mit einem "Hm" zuckte er mit den Achseln, drehte sich um und trank den Schluck und winkte leicht dankend zu Fara. Es fiel ihm schwer einen aufrechten Gang zu bewahren. Gerade Nero wird das schon verstehen. Antess lächelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Jun 07, 2011 10:13 am

Sie lächelte Antess an: "Eine außergewöhnlich schnelle Umsetzungsbegabung habt ihr, das muss man Euch lassen. Nur müsst ihr eure Ausdauer erhöhen, junger Ta'vas."
Um der Missmut zwischen Fara und Nero entgegenzuwirken, ließ Esmaériva sanft ein wenig mehr Licht von dem sie umgebenden Blätterwerk ausgehen - sie gab ihr Bestes, diese subtilen Wirkungen auf den Geist unauffällig zu machen - denn Helligkeit weckt die positiven Gefühle in Wesen. Sie achtete dennoch darauf, dass niemand geblendet wurde vom Licht.
Sie wandte sich Nero zu und fragte ihn: "Was könntet ihr euch denn vorstellen, was eure Magiebegabung ist, Nero? Vielleicht kann ich sie fördern - die Inschriften auf Burg Falkenstein waren durchaus von Nutzen für mich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fara Jale san'Zahra
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 71
Beiträge : 88
Mitglied seit : 24.05.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Verwöhnte, sehr selbstbewusste Wassermagierin, die macht was sie will.

BeitragThema: Re: Die Straßen   Di Jun 07, 2011 10:39 am

Jale bemerkte das es heller geworden war. Fasziniert beobachtete sie, wie das Licht durch die Blätter schien. Es gefiel ihr und wie versank ganz in diesen Anblick. Schweigend ging sie neben den anderen her, als sie hörte was Esmaèriva zu Nero sagte. Au ja. Wenn er tatsächlich Magie beherrschen sollte, kann ich mich vielleicht einmal mit ihm messe. Mal sehen, ob er dann noch immer ein so großes Mundwerk hat. Sie grinste in sich hinein und hoffte sehr, das Nero irgendeine Form der Magie bei sich entdeckte. Solange es keine Wassermagie ist. dachte sie und musste schon wieder grinsen. Nachher sollte sie diesen übellaunigen Kerl noch unterrichten oder so .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte






BeitragThema: Re: Die Straßen   

Nach oben Nach unten
 

Die Straßen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Das Kaiserreich :: Provinz Scarminthia-