StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen

Teilen | 
 

 Alëandes und die Insel Feyarion

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tika Erkan
Weltenschöpfer

Weltenschöpfer

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 24
Punkte : 2334
Beiträge : 1808
Mitglied seit : 02.05.09

Charakterbogen
Alter: 26 (sieht ein wenig jünger aus)
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: waghalsige, neugierige, abenteuerlustige und nette Halbelfe auf Reisen.

BeitragThema: Alëandes und die Insel Feyarion   Fr Dez 31, 2010 12:24 pm

Alëandes und die Insel Feyarion

Danke für die Vorlage zu diesem Text an Saro!

Die Stadt Alëandes liegt auf der kleineren vorgelagerten Insel Feyarion. Das hügelige, fast bergige, Fleckchen Land ist von Wald überzogen und weißt um die Küste herum einige Riffe auf. So fällt es nicht ortskundigen Seefahrern schwer zur Stadt vorzudringen. Diese trägt den Beinamen "Die versteckte Perle".
Der Name entsteht aus vielen Komponenten. Zum einen dadurch, dass Alëandes in einer relativ kleinen Bucht liegt, welche selbst einen schmalen, versteckten Eingang besitzt, der zwischen den Riffen kaum zu finden ist. Betrachtet man die Umgebung um Alëandes so entwickelt sich mehr und mehr das Bild einer Muschelschale. Nicht durch die Form, sondern durch den Schutz. So liegt die Stadt perfekt eingebettet zwischen dem hügeligen Land, der Bucht und dem Wald.
Wie eine Perle ist die Stadt ein faszinierendes Gebilde.
Sollte man wirklich den Eingang gefunden haben, so ist das erste was man sieht der Hafen. Im Vergleich zu Alvéniël, wirkt der Hafen winzig und baufällig. Doch betrachtet man ihn genauer, so findet man eine verworrene, komplizierte Konstruktion aus massiven Bestandteilen. Ein Gebilde von dem sich wohl kaum auch nur ein Teil lösen würde.
Ähnlich wie die Tatsache, das bei einer Perle nicht einfach so ein Stück herausbrechen würde.
Das nächste was man sieht, wäre die Stadt selbst. Sie wirkt unscheinbar, schmucklos und vielleicht in den Augen mancher hässlich und unorganisiert. Viele Besucher behaupten, die Häuser wären ungeordnet gebaut worden. Doch sieht man sich den Stadtplan genauer an, so erkennt man außer der kreisrunden Form Alëandes', auch ein Netz aus Straßen und Gassen, die vor jedem Punkt der Stadt zu jedem anderen führen.
Auch sind die Häuser sehr wohl geschmückt. Sieht man genauer hin, wird man Perlen, unscheinbare Farben, Muscheln und glitzernde Steine in den Fassaden finden.
Doch wie bei einer Perle, zeigt die Stadt ihre wahre Schönheit nur in einem besonderen Licht: Das Licht des Vollmondes. Strahlt dieses auf die Stadt, beginnen die Fassaden der Häuser zu funkeln. Wenn man es nur einmal aus der Vogelperspektive betrachten könnte, man sähe eine Perle, die ihre Schönheit inmitten einer Bucht, Hügeln und Wald versteckt. Unscheinbar und einfach und doch im Inneren wunderschön und kompliziert.

_________________
Wer für Tiranmar voten möchte, kann das hier und hier tun. =)


Viel zu lang ließ ich mich von euch verbiegen
Schon so lang tobt der Wunsch in meinem Blut
Nur einmal lass ich los, denn ich will fliegen
Supernova - wie der Phönix aus der Glut
Komm mir nicht zu nahe
Sonst kann's geschehen
Dass wir beide lichterloh in Flammen stehen
Ich will brennen!

(ASP - Ich will brennen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tiranmar.forumieren.com/
 

Alëandes und die Insel Feyarion

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Die Heimat der Hochelfen :: Die Insel Finyaril-