StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen

Teilen | 
 

 Der Hafen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tika Erkan
Weltenschöpfer

Weltenschöpfer

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 24
Punkte : 2334
Beiträge : 1808
Mitglied seit : 02.05.09

Charakterbogen
Alter: 26 (sieht ein wenig jünger aus)
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: waghalsige, neugierige, abenteuerlustige und nette Halbelfe auf Reisen.

BeitragThema: Der Hafen   Fr Dez 31, 2010 12:45 pm

Der Hafen

Danke für die Vorlage zu diesem Text an Saro!

Außerhalb von Alvéniël liegt der Hafen. In ihm liegen viele der hochelfischen Schiffe, doch legt auch hin und wieder ein Schiff aus den anderen Ländern Tiranmars an, vor allem die Westelfen besuchen von Zeit zu Zeit ihre hochelfischen Verwandten. Obwohl der Hafen nicht besonders weit von der Stadt entfernt ist, ist er nicht ganz so prachtvoll wie die Stadt selbst. Die Häuser, die als Lager oder als Notunterbringung dienen, sind zwar ebenfalls teilweise aus weißem Marmor gebaut, doch heben sie sich mit ihrem Weiß vom Rest des Hafens ab, dessen Straßen größtenteils aus grauem Stein erbaut sind. Die gepflasterten Straßen führen alle auf geradem Wege zum Meer hinab, und schon aus vielen Schritten Entfernung kann man das silberblaue Band des Ozeans zwischen den Häusern hindurch glitzerns sehen. Der Hafen selbst ist von mittlerem Ausmaß und beherbergt meist ein oder zwei kleine Schiffe der Westelfen, die hier zu Gast sind, sowie eine beachtliche Anzahl der hochelfischen Schiffe der Weißen Flotte.
Diese Schiffe sind um einiges schlanker und schmaler als die der Menschen, was ihnen jedoch den Vorteil gibt, dass sie leichter manövrierbar sind und auch bei leichtem Wind schneller fahren. Jedes der Schiffe ist auf seine eigene Art und Weise einzigartig. Die Hochelfen achten sehr auf die kunstvoller Verzierung ihrer Schiffe, daher gleichen sie sichsich zwar in ihrer Bauweise, doch haben sie alle etwas eigenes was an keinem anderen Schiff zu finden ist. Kriegsschiffe werden von den Hochelfen nicht gebaut, jedoch ist jedes der Schiffe durchaus in der Lage, den Hafen und die ganze Insel zu verteidigen. Ansonsten dient die Flotte allein dem Transport von Reisenden und Waren.

_________________
Wer für Tiranmar voten möchte, kann das hier und hier tun. =)


Viel zu lang ließ ich mich von euch verbiegen
Schon so lang tobt der Wunsch in meinem Blut
Nur einmal lass ich los, denn ich will fliegen
Supernova - wie der Phönix aus der Glut
Komm mir nicht zu nahe
Sonst kann's geschehen
Dass wir beide lichterloh in Flammen stehen
Ich will brennen!

(ASP - Ich will brennen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tiranmar.forumieren.com/
Sinarion
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 29
Punkte : 33
Beiträge : 150
Mitglied seit : 19.07.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Ein netter, wenn auch oft eher verschlossen aussehender junger Halbelf, der gerne neue Freunde findet und allem Neuen recht aufgeschlossen gegenüber tritt.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Mo Jul 25, 2011 11:11 pm

Als Sinarion das große Tor durchschritt, welches den Schotterpfad umschloss, stieg ihm sogleich ein etwas fischiger Geruch in die Nase. Er blieb stehen und schaute auf das Bild, welches sich ihm nun bot. Gleich hinter dem Tor erstreckte sich ein mittelgroßer Platz, welcher mit großen dunklen Steinen ausgelegt war.
Es sah so ganz anders aus als in der Stadt Alvéniël. Kaum ein Marmorstein war zu sehen. Alles war in schlichtem Grau gehalten.
Sinarion dachte wehmütig an die Weiße Stadt. Noch nie hatte er so etwas herrliches, so etwas erhabenes gesehen. Die drei Tage, die er in einer Taverne ziemlich nah am Marktplatz verbracht hatte, vergingen viel zu schnell. Jeden Morgen stand er auf und freute sich durch die Tür in das geschäftige Treiben auf dem Marktplatz zu treten und von der aufgehenden Sonne und dem weißen Marmor geblendet zu werden.
Der Hafen sah jetzt aus wie eine andere Welt. Von der Leichtigkeit der Stadt, von dem hellen Marmor und den lauten Marktschreiern war hier nichts zu sehen oder zu hören. Alles schien etwas trostlos zu sein. Fast so, als sei der Hafen etwas Unbedeutendes.
Sinarion ging langsamen Schrittes voran und schaute sich um.
Der Platz auf dem er ging war ziemlich quadratisch. Etwa zwanzig Schritt lang und ebenso breit. Eigenartigerweise war noch nicht viel los. Obwohl es noch recht früh am Tag war, wunderte er sich, dass noch kein Mensch auf der Straße war. Nur eine kleine Katze lief am anderen Ende des Platzes von einem Haus in eine kleine Gasse.
Der Halbelf musste sich eingestehen, dass er etwas enttäuscht war.
Naja, mal sehen. Der Hafen besteht ja aus mehr Teilen als nur diesem Platz., dachte er sich.
Etwas traurig aber dennoch voller Hoffnung ging er weiter.
Rechts und links standen große Häuser. Einige waren offensichtlich Wohnhäuser, andere waren dem Anschein nach aber wohl auch nur Lagerhäuser. Aus der Gasse, in die eben die Katze gehuscht war, hörte er nun ein leises Fauchen und anschließend ein kurzes Fiepen. Eine kleine graue Maus flitzte aus der Gasse, gefolgt von der braun-weiß gefleckten Katze.
Sinarion musste grinsen. Also ging es zumindest bei den Tieren am Hafen genauso zu wie in der Stadt und zu Hause.
Er entschied sich den Platz in Richtung Nordwesten zu verlassen. Er konnte dort hinter dem Kistenstapel einige Mäste sehen und beschloss daher sich in diese Richtung auf zu machen. Der Weg ging einen Hang hinunter, welcher mit Steinen und Schotter ausgelegt war. Die Sonne war schon höher gestiegen und tauchte die Hausdächer um ihn herum in ein goldenes Licht. Endlich erschienen auch ein paar Personen auf den Straßen und fingen an ihre Stände auf der Straße zu errichten.
Sinarion war froh, dass er schon so früh losgezogen war und so den Fischangeboten entgehen konnte.
Nach etwa fünfunddreißig Schritt ging es rechts um eine Hausecke herum und etwas weiter vorne sah der Halbelf dann, wie sich die Straße verbreiterte und offensichtlich schien dort ein anderer, größerer Platz zu liegen.
Ob hier jetzt mehr los ist?, dachte sich Sinarion. Hoffentlich.
Er beschleunigte seine Schritte und je näher er dem Platz kam, desto größer wurde dieser. Er konnte jetzt auch endlich ein paar kleinere Schiffe entdecken. Noch ein Haus weiter und er konnte den gesamten Platz überblicken.
Gespannt lief er noch schneller und kam schließlich an der Hausecke zum Stehen.
Seine Augen weiteten sich, ihm fielen keine Worte ein, diesen Anblick zu beschreiben. Auf der rechten Seite des Platzes, am Ufer, lagen riesige, weiße Segelschiffe vor Anker.
Das musste die berühmte Weiße Flotte sein, von der er schon so viel gehört hatte. Ein atemberaubender Anblick, wie diese Kolosse im Wasser lagen. Die kleineren Schiffe, welche er auf dem Weg vorhin gesehen hatte, sahen dagegen aus wie winzige Ruderboote.
Ein Schiff schöner als das andere. Keines war gleich. Ein großer Mast von mindestens zwanzig Schritt Länge zierte ein Schiff, welches gerade aus dem Hafen auslief. Ein Segel, so groß wie acht Betttücher aneinander und sechs nebeneinander genäht. Alles war weiß. Von der Mastspitze bis zum letzten sichtbaren Stück des Schiffes war alles weiß.
Es muss ein Traum sein, Kapitän auf so einem Schiff zu sein., dachte sich Sinarion.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sinarion
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 29
Punkte : 33
Beiträge : 150
Mitglied seit : 19.07.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Ein netter, wenn auch oft eher verschlossen aussehender junger Halbelf, der gerne neue Freunde findet und allem Neuen recht aufgeschlossen gegenüber tritt.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Di Jul 26, 2011 12:03 am

Alles war vorbereitet, doch das Schiff sollte erst Nachmittags auslaufen und so musste sich Sinarion noch etwa 5 Stunden Zeit vertreiben.
In seinen Blick, welcher den Hafen nach etwas absuchte, mit dem er sich die Wartezeit verkürzen konnte, fiel eine kleine Taverne. „Zum Goldenen Anker“ las Sinarion sich selber leise vor.
Langsam schlenderte er los. Vorbei an ein paar Ständen und vorbei an einigen Lagerkisten, die von ziemlich genervten und sehr muskulösen Männern zu den Schiffen getragen wurden. Diesen Männern ging man doch lieber aus dem Weg, wenn man Ärger vermeiden wollte. Das merkte der Halbelf sofort.
An der Taverne angekommen stieß er die Tür auf und ging zielstrebig hinein.
Innendrin standen nur eine Handvoll Tische und doppelt so viele Bänke.
Es saßen nur drei Personen in der Taverne, welche alle Hochelfen waren. Einer von ihnen war, zumindest ließ seine Uniform dies vermuten, ein Matrose mit höherem Rang.
Sinarion setzte sich an einen freien Tisch und bestellte sich einen Tee. Während er diesen trank dachte er über seine bevorstehende Reise nach.
Was würde ihn wohl erwarten. Wie viele Gefahren würden ihn erwarten oder würde es vielleicht sogar eine unbeschwerliche Reise werden?
Dem ersten Tee folgten noch einige weitere, während Sinarion seinen Gedanken nachhing. Einige Personen betraten die Taverne, andere verließen sie, doch alle blieben nicht so lange wie er.
Nach einiger Zeit beschloss der Halbelf, dass nun genug Zeit vergangen war und so zahlte er und verließ den „Goldenen Anker“.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sinarion
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 29
Punkte : 33
Beiträge : 150
Mitglied seit : 19.07.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Ein netter, wenn auch oft eher verschlossen aussehender junger Halbelf, der gerne neue Freunde findet und allem Neuen recht aufgeschlossen gegenüber tritt.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Di Jul 26, 2011 8:04 pm

Die Sonne hatte schon deutlich ihren Zenit überschritten und es war Zeit sich in Richtung der verabredeten Stelle aufzumachen. Am drittletzten Pier, auf der Westseite des Hafens, war der Treffpunkt ausgemacht.
Während dem langsamen Gang in Richtung Pier bestaunte Sinarion immer wieder die Schiffe der Weißen Flotte. So etwas schönes hatte er noch nie zuvor gesehen und er freute sich schon riesig darauf an Bord mitzufahren.
Der Halbelf zog aus seinem Reisemantel ein Medaillon heraus, welches ihm seine Mutter mit auf den Weg gegeben hatte und das im Glück bringen sollte.
Er betrachtete es eine Weile während er weiter Richtung Treffpunkt ging.
Ich bin ja mal gespannt, ob mir das Medaillon wirklich Glück bringt. Wäre ja schön.
Eigentlich glaube ich ja...

Weiter kam er nicht, denn plötzlich stolperte er über etwas und fiel hin. Er konnte sich gerade noch abfangen, sonst wäre er mit dem Gesicht aufgeschlagen. Sein Medaillon musste er allerdings loslassen.
Etwas benommen und sichtlich überrascht, richtete sich Sinarion auf und beschwerte sich lautstark: „Wer oder was...Das gibt es doch wohl nicht!“
Er drehte sich um und sah einen offenen Koffer auf dem Boden liegen. Überall lagen Kleidungsstücke und andere Dinge herum.
Sofort wurde ihm klar, dass nicht jemand anders Schuld an diesem Unfall war, sondern dass er nur einfach seine Augen nicht auf dem Weg vor sich hatte.
Noch sitzend schaute er sich nach dem Besitzer des Koffers um. Eine recht kleine Elfin stand dort und schaute überrascht abwechselnd auf ihn und den Koffer.
„Entschuldigung.“, sagte Sinarion, „ich helfe sofort die Unordnung zu beseitigen.“
Ohne aufzustehen rutschte der Halbelf zum Koffer und fing an die Kleidungsstücke grob zu falten und in den Koffer zu legen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hayles Vontar
Streuner

Streuner

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 29
Beiträge : 42
Mitglied seit : 24.07.11

Charakterbogen
Alter: 18
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: umgängliche, humorvolle Halbelfe. Blumenbinderin und Sängerin.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Di Jul 26, 2011 8:09 pm

Der Koffer war ziemlich wuchtig für sie, aber es ging. Sie hätte die ganzen Geschenke irgendwie auf mehrere Taschen verteilen sollen. Naja, aber lieb waren die Hochzeitsleute ja. Und sehr großzügig.
Sie war nämlich als Blumenbinderin auf einer Hochzeit in Alveniel eingestellt worden und machte sich nun auf zur Heimreise.
Den schweren Koffer balancierend und mit beiden Händen haltend, taumelte sie durch die Menschenmengen auf dem Platz. Aber, wie es zu erwarten war, sprang der klapprige Verschluss natürlich mitten in der Menge auf und ihre komplette Ausrüstung fiel zu Boden. In der Schrecksekunde ließ sie den Koffer fallen, woraufhin ein elfisch wirkender Mann über die Sachen fiel.
Er entschuldigte sich für das Hinfallen, jedoch erwiderte sie, während sie sich hinkniete und ihre Sachen zusammensuchte: „Ich muss mich entschuldigen für meine Tollpatschigkeit. Entschuldigt bitte, dass ihr deshalb über meine Sachen gefallen seid, werter Herr.“
Dann erblickte sie ein Medaillon. Sie nahm es auf: „Ist dies euer Amulett?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sinarion
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 29
Punkte : 33
Beiträge : 150
Mitglied seit : 19.07.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Ein netter, wenn auch oft eher verschlossen aussehender junger Halbelf, der gerne neue Freunde findet und allem Neuen recht aufgeschlossen gegenüber tritt.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Di Jul 26, 2011 9:44 pm

"Äh, ja. Danke."
Sinarion nahm das Amulett wieder an sich und steckte es sofort in die Manteltasche, damit er es nicht nochmal verlieren konnte.
"Ihr müsst euch nicht entschuldigen. Ich war mit meinen Augen bei den Schiffen und habe euch nicht gesehen. Es tut mir wirklich Leid!"
Der Halbelf stand auf und man konnte ihm seine Verlegenheit deutlich ansehen.
"Ich...muss dann mal weiter. Ich werde erwartet und darf keine Zeit mehr verlieren."
Er schaute ihr in die goldenen Augen und lächelte sie an.
Es ist schön eure Bekanntschaft gemacht zu haben.
Sinarion drehte sich um und ging weiter in Richtung des Piers. Er dachte immernoch an die doch recht hübsche Elfin von vorhin. Obwohl sie etwas klein war, schien doch alles an ihr stimmig zu sein.
Schließlich kam der Steg in Sicht und Sinarion suchte sich einen Holzpfeiler, setzte sich darauf und holte seine Okarina vor. Er fing an ein selbst komponiertes Lied zu spielen. Nun wartete er auf den Kapitän des Schiffes, der ihn hier abholen wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hayles Vontar
Streuner

Streuner

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 29
Beiträge : 42
Mitglied seit : 24.07.11

Charakterbogen
Alter: 18
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: umgängliche, humorvolle Halbelfe. Blumenbinderin und Sängerin.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Mi Jul 27, 2011 4:34 am

Der Elf erzählte ihr, dass er los müsse. "Nun, dann... habt Dank für die Hilfe beim Einpacken." Dann wandte sie sich wieder ihren Sachen zu. Oh, die roten Bänder... die kamen sehr gut an. Sie packte sie in den Koffer. Dann nahm sie zuletzt noch ihren Kampfstock auf und befestigte ihn wieder an seiner Halterung am Rücken. Sie verschloss ihren Koffer und sicherte ihn dieses Mal mit einem Band.
Als Nächstes erhob sie sich, griff den schweren Koffer und schleppte ihn dann in Richtung des Kais, wo ihr Schiff Richtung Heimat ankerte, ohne jemanden dabei anzurempeln.
Man konnte zwar schon auf das Schiff gehen, jedoch stellte sie ihren Koffer ab und setzte sich darauf. Nun pfiff sie einmal, womit sie Kisma zu sich rief. Die kleine Valehdella setzte sich auf Hayles' Schulter. Hayles griff nach ihrem Kampfstock und legte ihre Hände um diesen. Dann wuchsen langsam Ranken aus dem Stock ,Kisma streckte sofort eifrig ihre Beißer danach aus und zerkaute die Ranken, die voll von magischer Energie waren. "Friss nur, meine Kleine", sagte Hayles zu ihr. "Das wird eine lange Reise."
Als Kisma satt war, flog diese wieder los, sie brauchte ständig Bewegung.
Hayles lehnte sich an ihr auf den Koffer gestelltes Bein und blickte schräg auf das Wasser. Eine schwache Brise blies heute. Erfrischend. Ich freu mich schon auf die Fahrt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sinarion
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 29
Punkte : 33
Beiträge : 150
Mitglied seit : 19.07.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Ein netter, wenn auch oft eher verschlossen aussehender junger Halbelf, der gerne neue Freunde findet und allem Neuen recht aufgeschlossen gegenüber tritt.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Mi Jul 27, 2011 10:52 am


Sinarion hatte nur drei Lieder gespielt, als sich plötzlich jemand räusperte. "Seid ihr Sinarion?" Der Halbelf schaute hoch und entdeckte einen hageren Elf mit großem Hut, der lächelnd auf ihn zu kam. Sinarion nickte und lächelte zurück.
"Wunderbar, dann kommt gleich mit. Wir wollen keine Zeit verlieren. Wir haben einen Zeitplan einzuhalten. Übrigens ich bin Kapitän Rotharión."
Der Halbelf packte seine Okarina wieder unter sein Hemd, nahm seinen Mantel, den er ausgezogen und neben sich gelegt hatte und stand auf.
Der Kapitän, der sich als Rotharión vorgestellt hatte ging eiligen Schrittes voran.
Es ging vorbei an vier Piers an denen die Weiße Flotte ankerte.
Dann endlich, am letzten Steg der majestätischen Schiffe, bog der Kapitän ab. Einige Elfen und Menschen standen schon davor, doch Sinarion hatte nur Augen für das schöne Schiff. Wie alle anderen, war es ein rein weißes Schiff. Es war ein wunderschöner Zweimaster mit insgesamt 5 Segeln. Es hatte am Bug eine etwa drei Schritt lange Stahlspitze. Offensichtlich konnte man mit diesem Schiff ziemlich schnell fahren. Die
Matrosen an Bord bereiteten schon alles für das Auslaufen vor.
Sinarion ging etwas langsamer um alles genau zu betrachten. Er schaute nur ab und zu nach vorne um hinter dem Kapitän zu bleiben und sich durch die Menge zu drücken. Dann sah er, wie Rotharión vor dem Holzbrett, welches den Zugang zum Schiff darstellte, stehen blieb und sich in Rochtung der wartenden Personen drehte.
Sinarion blieb in der zweiten Reihe stehen und horchte was der Kapitän über das Schiff, die Reise und die Sicherheit erzählte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hayles Vontar
Streuner

Streuner

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 29
Beiträge : 42
Mitglied seit : 24.07.11

Charakterbogen
Alter: 18
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: umgängliche, humorvolle Halbelfe. Blumenbinderin und Sängerin.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Mi Jul 27, 2011 2:00 pm

Der Kapitän des Schiffs drängte sich durch die Menge der wartenden Passagiere. Man erkannte ihn leicht an seinem markanten Hut.
Sie erhob sich von ihrem Koffer und steckte ihren Kampfstock zurück in die Halterung, um als Nächstes den Koffer Richtung der wartenden Menge zu schleppen. Der Kapitän erzählte etwas über das Schiff, die Reise an sich und die Sicherheit an Bord. Danach schritt er allen voran auf das Schiff, die Massen folgten ihm. Nun ja, "Massen" war etwas übertrieben. Es waren geschätzt 120 Passagiere, die meisten sind vor einer Stunde mit einem anderen Schiff losgesegelt. Stück für Stück gelang Hayles langsam an Bord, dem Kontrolleur zeigte sie ihren Passierschein. Dieser nickte nur kurz.

Hinter ihm stand eine junge Frau, die jedem Passagier eine angenehme Überfahrt wünschte. Sie schaute auf den Passierschein und gab Hayles einen kleinen Schlüssel für ihren Schlafplatz. Hayles bedankte sich und schleppte ihren Koffer die Zimmertüren entlang. 87.... 88.... 89. Hier ist es. Das ist ziemlich weit vorne. Wie schön.

Sie freute sich. Sie stand immer gerne am Bug und hielt Ausschau. Den Schlüssel in der Hand, wurde die Tür schnell geöffnet und der Koffer reingestellt. Dann schloss sie die Tür wieder ab und ging eilig an den Bug. Dort streckte sie ihren Arm in die Luft, woraufhin direkt Kisma angeflogen kam und auf ihrem Arm landete. "Na meine Kleine, jetzt geht die Reise los, zurück nach Hause." Kisma flatterte aufgeregt mit ihren Flügeln und hob dann wieder ab, sie ließ sich auf einem der Quermasten nieder. Ach ja, wie schön, dachte sich Hayles.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sinarion
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 29
Punkte : 33
Beiträge : 150
Mitglied seit : 19.07.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Ein netter, wenn auch oft eher verschlossen aussehender junger Halbelf, der gerne neue Freunde findet und allem Neuen recht aufgeschlossen gegenüber tritt.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Mi Jul 27, 2011 2:54 pm

Die Passagiere wurden nun an Bord gelassen. Der Halbelf war einer der Ersten auf dem Schiff und machte sich gleich auf den Weg zu seiner Kabine. 87 stand auf dem Schlüssel, den er beim Einstieg bekommen hatte.
"Naja, das müsste ja eigentlich ziemlich weit hinten sein. Dort fang ich auch an zu suchen." Langsam ging er also zum Heck des Schiffes und beobachtete dabei das geschäftige Treiben am Hafen. Hinten angekommen öffnete er die Tür zu den Kabinen und musste feststellen, das er sich getäuscht hat. Die erste Kabine trug die Nummer 1. Na toll, dachte Sinarion, doch die falsche Seite ausgesucht.
Er ging den langen Gang entlang und schaute ab und zu in die Kabinen rein, wenn gerade Koffer reingetragen wurden.
85...86...87. "Wunderbar!"
Er schloss die Tür auf, stellte den Koffer ins Zimmer, schaute sich kurz um und ging dann schnellen Schrittes wieder nach draußen um nicht zu verpassen wie die Fahrt beginnt.

Keinen Augenblick zu spät kam er an Deck. Die Segel wurden gerade runtergelassen, die Taue waren schon gelöst. Sinarion stellte sich an die Rehling und beobachtete die Menschen und Elfen auf dem Kai, die ihre Freunde oder Familien verabschiedeten.
Langsam segelte die "Weiße Braut", aus dem Hafen. Der Name "Weiße Braut" stand draußen am Bug.
Die Sonne war dem Horizont schon recht nah und würde wohl in etwa einer Stunde untergehen. Sinarion stand noch eine Weile dort und genoss den Ausblick. Dann entschied er sich auf sein Zimmer zu gehen.
Diesmal nahm er allerdings den vorderen Eingang. Er stand vor der Tür und steckte den Schlüssel ins Schloß. Als er ihn jedoch umdrehen wollte passierte nichts. Der Schlüssel lies sich nicht drehen. Er zog den Schlüssel raus und steckte ihn neu rein. Doch wieder ließ er sich nicht drehen. "Ah verdammt..."
Perplex schaute der Halbelf auf die Zimmertürnummer und stellte erschrocken fest, dass das Zimmer die Nummer 89 trug.
Wie das passieren konnte weiß Sinarion nicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hayles Vontar
Streuner

Streuner

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 29
Beiträge : 42
Mitglied seit : 24.07.11

Charakterbogen
Alter: 18
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: umgängliche, humorvolle Halbelfe. Blumenbinderin und Sängerin.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Mi Jul 27, 2011 3:59 pm

Die "Weiße Braut" segelte los. Hayles entschloss sich daraufhin, ihr Quartier einzurichten. In einer Stunde würde es dämmern und sie wollte nicht, wenn sie müde wird, erst ihr Quartier einrichten.
Sie schritt auf ihre Kabine zu, als sie sah, wie ein Mann mit weißen Haaren versuchte, mit einem Schlüssel sich an ihrem Schloss zu vergreifen. Sofort legte sie ihre linke Hand auf das Holz der äußeren Zimmerwände, woraufhin eine feste Ranke sich um die Hand des Mannes schnürte, der dort vor ihrer Tür stand und scheinbar versuchte einzubrechen. Spitz sagte sie: "Was soll das?" - der Mann schaute sie an, sie erkannte den Elfen von vorhin, er blickte sehr verwirrt und schien sich wohl nur in seiner Kabine geirrt zu haben. Eilig ließ Hayles die Ranke wieder spurlos im Holz verschwinden. "Oh .. ihr... hier..." Verlegen über ihre aggressive Reaktion schaute sie zu Boden. "Verzeihung, aber das hat mich eben grade sehr erschreckt." Sie wusste nicht, was sie sonst sagen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sinarion
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 29
Punkte : 33
Beiträge : 150
Mitglied seit : 19.07.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Ein netter, wenn auch oft eher verschlossen aussehender junger Halbelf, der gerne neue Freunde findet und allem Neuen recht aufgeschlossen gegenüber tritt.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Mi Jul 27, 2011 6:50 pm

"Oh, das ist ja eine Überraschung das ihr auch hier seit.", sagte Sinarion fröhlich. "Es tut mir wirklich Leid, wiedermal. Ich war in Gedanken bei der Reise. Es ist meine Erste. Naja und irgendwie hab ich mich dann in der Kabine getäuscht. Ich hab' nämlich die 87. Ich bitte nochmals um Entschuldigung!"
Sinarion musterte die Elfin. Ob sie mir wohl Böse ist?
Vorsichtshalber schob er nach: "Kann ich euch als Entschädigung für den Schock heute Abend zum Essen einladen? Oder gibt es sonst etwas, was ich als Entschädigung tun kann? Ich bin übrigens Sinarion."
Verlegen stellte er fest, dass er sich noch gar nicht vorgestellt hat.
Er lächelte die Elfin vorsichtig an. Man konnte ihm die Röte im Gesicht deutlich ansehen. Ihm war die Situation sehr peinlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hayles Vontar
Streuner

Streuner

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 29
Beiträge : 42
Mitglied seit : 24.07.11

Charakterbogen
Alter: 18
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: umgängliche, humorvolle Halbelfe. Blumenbinderin und Sängerin.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Mi Jul 27, 2011 7:40 pm

Sie legte den Kopf schief. Wie.. freundlich. Sie war überrascht, aber freute sich. "Ja, gerne. Ist schon gut, es hatte mich eben nur sehr verwirrt. Weswegen reist ihr denn überhaupt aufs Festland?" Dann stellte er sich vor. "Angenehm, Hayles." Sie deutete einen Knicks an. "Weshalb reist ihr denn, Sinarion?" Dann fiel ihr etwas ein. "87 ist hier." Hayles zeigte auf die Kajüte mit der Zimmernummer 87. "Habt ihr denn Reisegepäck? Dann könnt ihr es doch zuerst einmal abstellen hier."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sinarion
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 29
Punkte : 33
Beiträge : 150
Mitglied seit : 19.07.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Ein netter, wenn auch oft eher verschlossen aussehender junger Halbelf, der gerne neue Freunde findet und allem Neuen recht aufgeschlossen gegenüber tritt.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Mi Jul 27, 2011 7:58 pm

"Danke euch Hayles." Seine gezwungenes lächeln ging jetzt zu einem entspannten lächeln über, jetzt wo er wusste, dass sie ihm nicht böse war.
"Ich habe mein Gepäck vorhin schon auf mein Zimmer gebracht. Deshalb wundert es mich ja so, dass ich mich jetzt in der Kabine getäuscht habe.

Um zu eurer Frage zu kommen, ich reise um des Reisens Willen. Ich will neue Erfahrungen sammeln, neue Freunde finden und einfach etwas über das Leben lernen.
Warum reist ihr denn?"

Sinarion zwinkerte ihr zu und freute sich über das jetzt doch lockere Gespräch.
"Also wann treffen wir uns denn? Soll ich euch abholen oder kommt Ohr einfach zu mir rüber wenn ihr fertig seid?"

Insgeheim freute er sich schon jetzt jemanden gefunden zu haben mit dem er sprechen konnte, den er zumindest etwas kannte. Noch dazu eine so hübsche Elfin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hayles Vontar
Streuner

Streuner

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 29
Beiträge : 42
Mitglied seit : 24.07.11

Charakterbogen
Alter: 18
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: umgängliche, humorvolle Halbelfe. Blumenbinderin und Sängerin.

BeitragThema: Re: Der Hafen   Mi Jul 27, 2011 8:07 pm

[Weiter gehts auf dem Meer: Der Golf von Yocul (Dort steht mein nächster Post, Sinarion)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte






BeitragThema: Re: Der Hafen   

Nach oben Nach unten
 

Der Hafen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Die Heimat der Hochelfen :: Die Insel Finyaril :: Alvéniël-