StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen

Teilen | 
 

 Taverne 'Heldenrast'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Paliona Sivallis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 95
Beiträge : 129
Mitglied seit : 05.02.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: freundlich, hilfsbereit und redet lieber über andere

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Do März 31, 2011 11:13 pm


-->Jasayas Unterschlupf



Erleichtert ging sie neben Berucas die Straße entlang, ihr war wirklich ein Stein vom Herzen gefallen, als er ihr hinterher kam. Erst jetzt merkte sie, wie sehr es sie getroffen hätte ihn nie wieder zusehen. „Vielleicht hast du recht, aber ich habe bisher nur Reiche kennengelernt, die vor nichts mehr Angst hatten, als etwas Gold oder Ansehen zu verlieren. Es ist erschreckend zu sehen, wie man von Dingen so abhängig sein kann. Aber ich helfe gern anderen Leuten und es ist klar, das ihre Dankbarkeit schnell verfliegt, aber darauf kommt es ja auch gar nicht an. Ich brauche den Dank und die Freundschaft der Leute nicht. Ich helfe nur, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Das ist nun einmal etwas, das man nur selbst tun kann, man kann von niemandem sonst erwarten, dass er sich ändert. Ich weiß das die Welt an für sich schlecht ist, aber das muss mir ja weder gefallen, noch muss ich es hinnehmen. Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann einmal, das sich jemand besser fühlt, nachdem ich ihm geholfen habe und danach wiederum netter zu jemand anderem ist, das könnte einmal durch die Welt wandern.“ Sie lachte leise. „Lach ruhig, ich weiß selbst, dass es albern ist, aber was bleibt einem noch, wenn selbst keine Hoffnung mehr da ist.“ Sie hakte sich bei dem Magier ein und lehnte ihren Kopf kurz an seine Schulter. „Samira hat zu Lianor nichts mehr gesagt, außer dass sie sich gut ausruhen muss, sie hat mich noch um einen kleinen Gefallen gebeten. Ich soll für sie ein Päckchen überbringen. Das tue ich für Samira immer gern, denn ihre Bekannte, der ich das bringen soll, kann unglaublich gut kochen. Sie lädt mich dann immer ein, außerdem singt sie sehr schön.“ Sie hatten das Gasthaus fast erreicht, für einen Augenblick sah Paliona auf und verlangsamte den Schritt. „Ich bin froh, dass du mir nachgelaufen bist. Als ich fort war hatte ich plötzlich Angst dich nie wieder zu sehen. Ich wollte nicht so wütend klingen, aber .. Ich wusste eben einfach nicht weiter.“ Durch die Hintertür betraten sie erneut den Gasthof. „Wollen wir uns gleich ein Zimmer nehmen oder hast du auch noch Hunger?“ Ihre Mahlzeit am frühen Vormittag war nun schon eine ganze Weile her und es war viel passiert. Erst jetzt, wo ihr der Geruch des warmen Eintopfs in die Nase stieg, merkte die Söldnerin, wie hungrig sie war. Ihr war auch aufgefallen, das er ihre Frage nach seinem Leben wieder übergangen hatte, aber sie wollte ihn nicht drängen. Anscheinend war es ihm unangenehm darüber zu reden, was auch immer es sein mochte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berucas sen'Carevien
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 31
Punkte : 89
Beiträge : 131
Mitglied seit : 03.03.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Ein von sich eingenommener Magier auf Reisen

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Fr Apr 01, 2011 12:44 am

von Jasayas Unterschlupf...

Er lächelte zufrieden. Anders als mit seinen restlichen, weiblichen Bekanntschaften konnte man sich mit ihr tatsächlich niveauvoll unterhalten. Die anderen Frauen, die er bisher kennenlernen durfte, waren stets seiner Meinung um ihn möglichst zu gefallen. Vielleicht wollten sie ihn einfach nur gutstimmen um von seiner Bekanntschaft zu profitieren. Er konnte ihnen letztendlich keinen Vorwurf machen. Meistens waren sie weniger an ihm interessiert, sondern an seine Großzügigkeit. Er hatte ihre Liebe und ihre Gesellschaft indirekt nur gekauft. Einladungen, Geschenke und vielleicht auch eine gewisse Chance gegebenfalls in eine bessere Gesellschaft einzusteigen oder auch eine luxuriösere Zukunft durch eine eventuelle Eheschließung zu genießen, waren für die meisten Frauen ein Antrieb ihm sogar nächtliche Gesellschaft zu leisten. Sie mochten ihn vielleicht auch garnicht. Sie war da anders. Sie war weder käuflich noch auf bessere Gesellschaft aus und sie war eine denkende, wunderschöne Frau, welche sich tatsächlich für seine Persönlichkeit interessierte. "Du hast Recht. Meines Erachtens gehören Besitz und Ansehen zu einer der wichtigsten Dinge. Aber ganz ehrlich? Daran misst man einen Menschen. Man behandelt mich nur angemessen und reseptvoll, wenn ich genau das vorweisen kann. Das ist leider so, Paliona. Auch wenn es vielleicht moralisch nicht korrekt ist." Er lächelte fanziniert von ihrer Ehrlichkeit. Ihre Denkweise war zwar selbstlos und gewiss auch realistisch, allerdings seiner Meinung nach recht naiv. Er verstand einfach nicht was sie davon hatte, die Welt durch ihre Taten besser machen zu wollen. Sie hatte doch garnichts davon. Was um Himmels Willen trieb sie an? Vielleicht hatte wirklich ihr erlittenes Leid in ihrer Vergangenheit dazu geführt. Er konnte es nicht einschätzen und die Annahme das Hilfsbereitschaft und Selbstlosigkeit in den Maßen durch die Welt wandern würde war mehr als unvorstellbar. Er verkniff sich ein Lachen und brachte ein vielsagendes Grinsen zustande. Er wollte sie nicht für ihre Ehrlichkeit oder ihren Gedanken auslachen. Er war schließlich froh, dass sie sich nicht verstellte und einfach offen ihre Gedanken schilderte, obwohl sie nach sovielen Entäuschungen bereits jeden Grund dazu hatte."Ich würde niemals über deine persönlichen Gedanken und Wünsche lachen, meine Schöne." versprach er ihr und zog sie näher an sich heran als sie sich einhakte. Das Samira sie tatsächlich um diesen Gefallen ohne eine Bezahlung bat ließ ihn den Kopf schütteln. "Aber sie hätte dich ruhig dafür entlohnen können, findest du nicht auch? Ich meine normalerweise bezahlt man doch Boten. Du solltest nicht andauernd alles umsonst machen, denn sonst wird man dich nur ausnutzen." Sie durchschritten mittlerweile die ansehlicheren Strassen und umso näher das Gasthaus kam umso langsamer wurde ihr Schritt. Nach ihrer Aussage musterte er sie erstaunt. "Du hattest Angst? Also so unausstehlich und arrogant wie du mich vorhin betitelt hast, kann ich ja dann wahrscheinlich doch nicht sein, nicht wahr?" Sein Lächeln verblasste keineswegs. "Nein, im Ernst, ich kann deine Reaktion von vorhin verstehen. Ich hätte dich nicht so anfahren dürfen, nur weil du nicht geantwortet hast, wie ich es erwartet hatte." Die Hintertür zur Taverne hielt er für sie offen und betrat nach ihr den Raum ebenfalls. Der Schankraum war zu dieser Uhrzeit wie bereits erwartet gut besucht und der schwere, herbe Geruch von schwitzenden Männern lag in der Luft. Er nickte lachend. "Lass uns etwas zu Essen bestellen, sonst sterbe ich heute noch vor Hunger. Du hast mich vorhin dermaßen beschäftigt, dass ich sogar vergessen habe zu essen." Er ging zu einen recht kleinen Platz rüber, zog einen Stuhl zurück und bedeutete ihr sich zu setzen. "Was möchtest du essen? Möchtest dazu Wein?"


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tika Erkan
Weltenschöpfer

Weltenschöpfer

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 24
Punkte : 2334
Beiträge : 1808
Mitglied seit : 02.05.09

Charakterbogen
Alter: 26 (sieht ein wenig jünger aus)
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: waghalsige, neugierige, abenteuerlustige und nette Halbelfe auf Reisen.

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Fr Apr 01, 2011 5:32 pm

aus Jasayas Unterschlupf...

Tika kam von Jasayas Unterschlupf zurück, wo sie Lianor in der Obhut der Heilerin gelassen. hatte. Sie betrat relativ erschöpft das Gasthaus, ging die Treppe nach oben und machte sich auf dem Weg zu dem Zimmer, dass sie für Atralis und sich beim Wirt bezahlt hatte. Sylvester folgte ihr auf dem Fuße. Da sie den Geflügelten in der Gaststube nirgendwo sah, nahm sie an, dass er oben sein musste. Schon relativ fertig von den Ereignissen des Tages, dem hin- und hergerenne und den ausgestandenen Gefahren stieg sie die Treppe zu den Gästezimmern hinauf und malte sich in Gedanken aus, wie angenehm es sein würde, in ihr Bett zu fallen. Hoffentlich schlief Atralis noch nicht, sodass sie ihn nicht aufweckte, wenn nicht musste sie eben leise sein. Ein weiches Bett... Schließlich ging sie den Gang zu den Gästezimmern entlang, bis sie zu ihrer und Atralis' Zimmertür kam. Ohne anzuklopfen öffnete sie die Tür und trat ein.

_________________
Wer für Tiranmar voten möchte, kann das hier und hier tun. =)


Viel zu lang ließ ich mich von euch verbiegen
Schon so lang tobt der Wunsch in meinem Blut
Nur einmal lass ich los, denn ich will fliegen
Supernova - wie der Phönix aus der Glut
Komm mir nicht zu nahe
Sonst kann's geschehen
Dass wir beide lichterloh in Flammen stehen
Ich will brennen!

(ASP - Ich will brennen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tiranmar.forumieren.com/
Atralis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 21
Punkte : 98
Beiträge : 107
Mitglied seit : 11.11.10

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Aviacarim
Kurzcharakteristik: Ruhiger Aviacarim mit schwarzen Flügeln, welcher so gut wie nie mit anderen redet und seine eigene Meinung zum Thema Richtig oder Falsch hat.

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Fr Apr 01, 2011 7:55 pm

"Danke, das du mir geholfen hast. Wenn ich dir vielleicht mal helfen kann, sage einfach Bescheid..." gerade wollte Atralis weitersprechen, als er bemerkte, das Tika zurückkam. "Danke nochmal. Ich muss auch los, meine Begleiterin ist zurück."
Dann verließ er das Zimmer und betrat das Zimmer von ihm und Tika.
"Ach, du bist wieder zurück? Ich dachte schon, ich sehe dich nie wieder." Ich hätte es nicht schön gefunden, außerdem hat sie Loghaires Geld... "Wo warst du denn? Was ist passiert?", fragte Atralis. Er hatte sich schon fast Sorgen um Tika gemacht, jedoch tat er so, als ob er nichts von dem Unwetter bemerkt hatte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tika Erkan
Weltenschöpfer

Weltenschöpfer

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 24
Punkte : 2334
Beiträge : 1808
Mitglied seit : 02.05.09

Charakterbogen
Alter: 26 (sieht ein wenig jünger aus)
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: waghalsige, neugierige, abenteuerlustige und nette Halbelfe auf Reisen.

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Fr Apr 01, 2011 10:41 pm

Tika betrat das Zimmer und wunderte sich zunächst, dass niemand dort war. Sie wandte sich um, und in diesem Moment öffnete sich die Tür hinter ihr und Atralis trat ein.
"Hallo", sagte sie und lächelte ihm zu. Sylvester sprang auf eines der Betten und begann, es sich dort bequem zu machen, indem er sich niederlegte und immer wieder sachte mit den Pfoten auf das Bett drückte, eine Angewohnheit, die Tika schon bei manchen Katzen beobachtet hatte.
Atralis schien überrascht zu sein, dass sie zurückgekehrt war, was Tika ein wenig verwunderte. Natürlich hatte sie nicht vorgehabt, ihn einfach irgendwo stehen zu lassen.
"Verzeih, dass ich so plötzlich verschwunden bin", sagte sie. "Es gab unten eine Art Zusammenstoß... Ein merkwürdiges Wesen ist aufgetaucht."
Ihr Lächeln verschwand. "Ich glaube, es war eine Art Dämon. Zuerst sah er aus wie ein Mann in einem Kapuzenumhang, aber dann..."
Sie brach ab und fuhr sich erschöpft mit der Hand über das Gesicht. "Nun, er griff die Westelfe, Lianor, an, und sie wurde verletzt. Aus irgendeinem Grund verschwand er, und da es Lianor sehr schlecht ging, lief ich zu einer Hexe, um Hilfe zu holen, und dann brachten wir sie in ein anderes Haus, um sie dort zu verstecken und behandeln zu lassen. Deshalb bin ich jetzt erst zurückgekehrt."
Sie ging zum Bett und ließ sich darauf fallen, dann zog sie ihre Stiefel aus leichtem Leder aus unter stellte sie daneben.
"Wie ist es dir ergangen?", fragte sie Atralis.

_________________
Wer für Tiranmar voten möchte, kann das hier und hier tun. =)


Viel zu lang ließ ich mich von euch verbiegen
Schon so lang tobt der Wunsch in meinem Blut
Nur einmal lass ich los, denn ich will fliegen
Supernova - wie der Phönix aus der Glut
Komm mir nicht zu nahe
Sonst kann's geschehen
Dass wir beide lichterloh in Flammen stehen
Ich will brennen!

(ASP - Ich will brennen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tiranmar.forumieren.com/
Paliona Sivallis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 95
Beiträge : 129
Mitglied seit : 05.02.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: freundlich, hilfsbereit und redet lieber über andere

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Sa Apr 02, 2011 10:10 am

Paliona setzte sich auf den angebotenen Platz. "Danke Dir, ich glaub ich nehme nur eine Schüssel von dem Eintopf. Das geht am schnellsten und ich bin zu müde, um noch lange zu warten. Ich trinke auch lieber keinen Wein, sonst schlafe ich hier noch direkt auf dem Stuhl ein. Ich hätte lieber einen Tee, der Kräutertee, den sie hier verkaufen schmeckt mir. Ich steige eigentlich meist hier ab, wenn ich von einem Auftrag zurück bin." Sie lachte leise, aber ganz unrecht hatte sie nicht, hier im Gasthaus war es angenehm warm und die beständige Geräuschkulisse, der sich unterhaltenden Gäste tat sein übriges. Sie gähnte einmal herhaft und stützte sich mit dem Arm auf dem Tisch ab. "So nun kannst du dich aber nicht mehr drücken. Ich will etwas mehr über dich wissen. Es muss ja nichts zu geheimes sein. Warum bist du denn überhaupt auf reisen? Und was sagt deine Familie dazu?" Sie wollte nicht direkt nach seiner Familie fragen, obwohl es das war, was sie am meisten interessierte. Schließlich hatte sie selbst nie wirkliches Familienleben kennengelernt. Sie sehnte sich danach zu erfahren, wie das wohl war, eine Familie zu haben. Sie musterte Berucas aufmerksam und neugierig. Ein freundliches Lächeln auf den Lippen, obwohl sie ihn nun eher dazu gedrängt hatte, etwas von sich zu erzählen. Aber sie ging nicht davon aus, das ihre Fragen zu aufdringlich gewesen waren. Im Gegensatz zu dem Magier konnte sie sich nicht vorstellen, was er zu verbergen hätte, das sie verschrecken könnte. Sie hatte schon viel kennenlernen müssen und es gab kaum etwas, das sie abschrecken würde. Solang er nicht mit Begeisterung Frauen und Kinder tötete, war ihr so ziemlich alles andere egal. Und wie ein Mörder kam er ihr nun wirklich nicht vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berucas sen'Carevien
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 31
Punkte : 89
Beiträge : 131
Mitglied seit : 03.03.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Ein von sich eingenommener Magier auf Reisen

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Sa Apr 02, 2011 9:33 pm

Wie gewöhnlich musste er aufgrund ihrer bescheidenen Speisewahl grinsen. Er ließ sich auf einem unbequemen Stuhl ihr gegenüber sinken, winkte eine vorbeilaufende Kellnerin heran um seine Bestellung aufzugeben. Sie war so unglaublich bescheiden und er vermutete, dass sie sich nicht nur aufgrund des Zeitaufwandes sich bei der Bestellungswahl zurückhielt. Vielleicht war es ihr nicht sonderlich angenehm eingeladen zu werden. Nun daran sollte sie sich in seiner Anwesenheit gewöhnen. Die Kellnerin verschwand recht zügig wieder in den hinteren Teil der Taverne um wahrscheinlich die Bestellung in die Küche weiterzugeben. Er schaute sich während ihrer Aussage um. "Nun, um ehrlich zu sein, empfinde ich dieses Gasthaus alles andere als gemütlich. Die Dekoration und auch das Mobiliar lässt nun mehr als zu wünschen übrig und außerdem ist die Wahl der Speisen und Getränke hier etwas niveaulos. Aber das ist sicherlich Geschmackssache." Anscheinend ließ sie immernoch nicht nach. Sie wollte mehr von ihm und seiner Vergangenheit wissen und er konnte es ihr nochnichteinmal übel nehmen, da er ja schließlich ebenfalls so neugierig war und sie förmlich über ihr bisheriges Leben ausgefragt hatte. Stirnrunzelnd senkte er seinen Blick auf die zerkratzte, rauchgeschwärzte Tischplatte. Berucas zwang sich zu einer ausdruckslosen Miene. Er schwieg kurz um seine Wortwahl und vorallem den Inhalt seiner Antwort zu überdenken. Um ihn herum herrschte lärmendes Treiben, die Menschen lachten und aßen, sprachen großzügig den Bier zu. "Ich habe derzeit nicht sonderlich viele Gründe in Zza'Vik zu bleiben, deswegen bin ich auf Durchreise." Er schaute auf und erwiderte ihren Blick. "Ich möchte halt mehr sehen als den Süden Tiranmars. Es ist etwas anderes die verschiedenen Kulturen der unterschiedlichsten Völker und auch die Städte selbst zu erleben als in Büchern nachzulesen. Es faziniert mich einfach und dient auch nutzbringenderweise meine Studien bezüglich der Magielehre. Meine Eltern würden meine etwas unbeständige Lebensart sicherlich nicht gutheißen." Er lächelte aber nicht vor Freude, sondern einfach nur um seine aufkommende Traurigkeit zu verbergen. "Sie sind leider nicht mehr am Leben von daher werden sie sich kaum beschweren können. Dazu werden sie wohl erst nach meinem Ableben Gelegenheit bekommen." Inzwischen trat die Kellnerin mit einem Tablett an den Tisch und verteilte die bestellten Speisen. Sie stellte zwei mit dampfenden Eintopf gefüllte Schüsseln auf den Tisch sowie einen Krug Bier und eine Tasse Kräutertee. Mit einem kurzen Nicken bedankte er sich bei der Kellnerin und sie ging zum nächsten Tisch hinüber um da weiter zu bedienen. Er lehnte sich seufzend an die Rückenlehne des Stuhls und nahm einen kräftigen Schluck des kühlen Biers. "So dumm es vielleicht klingt, ich denke, dass der Tod mehr oder weniger eine Bestimmung des Schicksals ist und einem Menschen nur vor etwas viel Schlimmeren bewahrt. Mein Vater ist an einer schwere Lungenentzündung gestorben, aber ich glaube es hätte ihn vielleicht etwas Schlimmeres in seinem Leben passieren können, wenn er nicht daran gestorben wäre. Verstehst du was ich meine?" Er versuchte ihren Blick zu deuten. Ihr sanftes und verständnisvolles Lächeln machte es ihm aber leichter einfach zu sprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paliona Sivallis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 95
Beiträge : 129
Mitglied seit : 05.02.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: freundlich, hilfsbereit und redet lieber über andere

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di Apr 05, 2011 9:29 pm

Paliona begann ihren Eintopf zu essen, doch sie musste immer wieder gegen ihre Müdigkeit ankämpfen. Ihre Augen wurden langsam schwer, aber sie versuchte tapfer der Geschichte des Magiers zu folgen. Dass er, ebenso wie sie selbst, seine Eltern verloren hatte, machte sie nachdenklich, seine Art damit umzugehen, fast sie zwar nachvollziehbar, aber es entsprach nicht unbedingt ihren Ansichten. “Natürlich kann es sein, dass der Tod jemanden vor schlimmerem Schicksal bewahrt, aber meine Mutter starb bei der Geburt meines Bruders und ich bin sicher, wenigstens er hätte noch ein schönes Leben haben können. Und ich bin ganz ehrlich, selbst wenn ich wüsste, das ich ab nächster Woche großes Pech hätte, wäre ich trotzdem lieber weiter am Leben. Selbst wenn es einem nicht so gut geht, kommen doch immer mal wieder Zeiten, die man nicht missen möchte. Mein Leben war nicht immer angenehm und als Kind zu sterben hätte mir sicher einiges Leid erspart, aber dann wäre ich heute auch nicht hier. Ich hätte verdammt viel verpasst.” Sie wollte noch soviel mehr sagen, doch es fehlten ihr immer mehr die Worte und sie hielt sich die Hand vor den Mund, um ein erneutes Gähnen zu verstecken. “Hm es war ein langer und ziemlich ereignisreicher Tag, denkst du nicht?” Sie lehnte sich zurück und nahm einen großen Schluck von ihrem Tee. Wieder fielen ihr für einen Augenblick die Augen zu. “Vielleicht sollten wir uns langsam um ein Zimmer kümmern, sonst ist nachher nichts mehr frei und jetzt noch nach einer Alternative zu suchen, dafür bin ich zu müde.” Sie grinste und musste fast wie auf Bestellung schon wieder gähnen. Sie war schon lange auf den Beinen, hatte sie doch, nach einer Frühwache, den Kaufmann, bis in die Stadt gebracht und seither nicht wirklich zur Ruhe gekommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berucas sen'Carevien
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 31
Punkte : 89
Beiträge : 131
Mitglied seit : 03.03.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Ein von sich eingenommener Magier auf Reisen

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di Apr 05, 2011 11:10 pm

Wieder setzte er den Krug an seine Lippen und nahm nochmals einen kräftigen Schluck um seine trüben Gedanken zu vertreiben. Er mochte nicht darüber nachzudenken, welchen Sinn der Tod seiner Eltern hatte. Der halbvolle Krug wurde wieder auf die Tischplatte neben der Schüssel gestellt und schließlich begann er auch seinen wohlriechenden Eintopf zu essen. Er spürte wie sich sein Magen zusammenkrampfte und das lag sicherlich nicht daran, dass der Geschmack durch die fehlende Gewürze, welche er gewohnt war, alles andere als annehmbar war, sondern vielmehr weil diese Mahlzeit die erste des heutigen Tages war. Das Gesprächsthema zügelte seinen Appetit und er aß nochnicht einmal die Hälfte des Inhaltes der Schüssel. Seufzend legte er seinen Löffel wieder beiseite. "Dein Bruder ist bei der Geburt auch verstorben?" Er schüttelte den Kopf. "Es ist schon eine Ironie der Götter, einen Lebewesen das Leben zu schenken um es so früh wieder zu rauben. Aber sei froh, dass es so gekommen ist, Paliona. Vielleicht hatte er ohnehin eine psychische oder physische Schädigung durch diese Geburt erlitten. Dann hat man ihn nur davor bewahrt als Krüppel oder Narr sein dasein zu fristen. Das hat alles schon seinen Sinn." Er hielt kurz inne. "Ich finde es erstaunlich, dass du nach deinen Erlebnissen noch so denken kannst und noch erstaunlicher finde ich, dass du nach all den Enttäuschungen noch für Andere denken kannst." Er lächelte. Sie war ein dermaßen gutmütiger Mensch, dass er es als ungerecht empfand, dass sie solch ein Leben führen musste. Das Strahlen ihrer Augen und ihr wunderbares Lächeln würden niemanden vermuten lassen, dass diese Frau mehr als unglücklich war. Aber nun gut. Aus eigener Erfahrung wusste er schließlich, dass es mehr als eine Art gab zu weinen und das war wahrscheinlich eine davon. Ihr häufiges Gähnen bedeutete ihn bereits, dass es langsam Zeit war sie nach oben gehen zu lassen, damit sie sich ausruhen konnte. Ihre folgende Frage bestätigte seinen Gedanken anschließend. Er nickte leicht nachdem er den Krug endlich ausgeleert hatte und seine eigene zehrende Müdigkeit verspürte. "Du hast Recht. Langsam sollten wir uns auch ausruhen. Ich kümmere mich eben drum." Er stand auf, lächelte ihr nocheinmal zu und ging dann zum Wirt hinüber, drückte ihm den Betrag samt saftigem Trinkgeld in die Hand. "Und bitte noch zwei Zimmer zur Übernachtung, einmal für die Dame...", er deutete mit seinem Kopf auf Paliona..."...und einmal für meine Wenigkeit." Hatte Paliona eigentlich vorhin absichtlich immer nur "ein Zimmer" erwähnt? Er empfand es als sehr unklug diese Nacht mit ihr ein Zimmer zu teilen. Er war schlecht gelaunt, merkte die leichte Wirkung des Alkohols, welchen er über den Tag verteilt bereits zu sich genommen hatte und würde ohnehin in diesem Zustand nicht an sich halten können, wenn sie erstmal wieder alleine waren. Der Gedanke mehr Zärtlichkeiten als nur ein Kuss auszutauschen reizte ihn unwahrscheinlich, aber im Hinterkopf drängte sich bereits der Gedanke an die bevorstehende Trennung und schließlich ging es hier nicht darum einfach nur mal Spass zu haben, hier ging es anscheinend um tatsächliche Gefühle, die recht fremd für ihn waren. Der Wirt schaute kurz zu Paliona rüber und dann musterte er Berucas. "Bedauerlicherweise haben wir nur ein Zimmer frei, mein Freund." "Dann macht ein anderes noch frei." entgegnete Berucas leicht gereizt. "Ich zahle euch das Doppelte als die anderen Gäste." Der Wirt schüttelte über diese Dreistheit den Kopf. "Ich setze sicherlich keinen meiner Gäste vor die Tür."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feringur
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 39
Beiträge : 55
Mitglied seit : 11.03.11

Charakterbogen
Alter: 74
Volk: Zwerge
Kurzcharakteristik: Ruhiger, offener und freundlicher typischer Zwerg

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mi Apr 06, 2011 11:02 am

---> Jassyas Unterschlupf

Feringur betrat die Taverne und blickte sich um. Er sah Die Söldnerin an einem Tisch sitzen und steuerte auf sie zu. "Ich grüsse euch." sagte er und trat an den Tisch. "Samira ist bei ihr." Sagte er auf ihre fragenden Blicke. "Darf ich mich dazu setzen oder stöhre ich euch?" fragt er sie. Er stellte seinen Rucksack auf den Boden. Simroth ich habe mal eine Frage. Sind alle Dämonen so unnütz wie du? fragt er seinen Dämon. Ich ähhm weiss es nicht. Feringur die Wahrheit ist: Ich bin gar kein Dämon. Ich bin eine Seele die von einem Dämon gequält wurde und die Götter haben gesagt ich könne nur erlöst werden wenn ich dir helfe deine Vergangenheit zu bereinigen. Ich habe keine Ahnung was das bedeutet aber ich werde dir bei allem helfen was du tust. die blauen Flammen um den Schädel färbten sich rot. Ist schon gut Simroth ich weiss auch nicht was es zu bedeuten hat. Wir werden es gemeinsam herausfinden und du wirst erlöst. Versprach der Zwerg. "Wo ist denn der Magier?" fragte er die Söldnerin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabelle
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 27
Punkte : 49
Beiträge : 82
Mitglied seit : 27.02.11

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mi Apr 06, 2011 2:40 pm


Nachdem der Schwarzgeflügelte so plötzlich verschwunden war, hatte sich Isabelle noch einige Zeit im Zimmer aufgehalten. Unter anderem fand sie einen Spiegel an der Wand, in dem sie sich nun betrachtete.

Sie sah mitgenommen aus, jedoch merkte man ihr den Dämon im Innern nicht an. In den Haaren spielend, überlegte sie sich, ob sie anders aussah, wenn der Dämon die Obermacht gewann. Zögernd wendete sie sich von ihrem Spiegelbild ab.

Durst stieg in ihr hoch und sie beschloss, nach unten zu gehen, um beim Wirt ein gutes Getränk zu bestellen. Vor der Tür winkte sie kurz dem Hund, welcher ihr nun folgte.

Unten angelangt hörte Isabelle gerade noch, wie sich ein Mann mit dem Wirt zankte. Beide hatten einen gereizten Tonfall aufgelegt. Ohne Anstand rief sie dazwischen: "Wenn die Herren fertig sind, könnte ich dann etwas stark Alkoholisches haben?" Fragend schaute sie in die Runde und stützte dabei einen Arm in die Seite.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paliona Sivallis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 95
Beiträge : 129
Mitglied seit : 05.02.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: freundlich, hilfsbereit und redet lieber über andere

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mi Apr 06, 2011 11:15 pm

Paliona nickte nur langsam, als Berucas aufstand. “Hm ein Zimmer wäre eine gute Idee.” Sie trank noch etwas von dem warmen Kräutertee und döste von sich hin. Sie fiel vor Schreck fast vom Stuhl, als der Zwerg sie plötzlich ansprach. Sie rappelte sich wieder auf und musterte den Zwerg neugierig. Zuerst hatte sie sich etwas Sorgen gemacht, das es der Elfe möglicherweise schlechter ging, aber seine folgenden Worte beruhigten sie. “So ist es sicher besser, wenn sich ihr Zustand ändert kann Samira ja doch mehr tun, als jeder von uns. Und hier kann man sicher gemütlicher Schlafen, als sonst wo.” Sie lächelte müde . “Setzt Euch doch, Berucas besorgt gerade ein Zimmer für uns. Da ist sicher noch Platz für euch, falls er überhaupt noch ein Zimmer bekommt. Hier ist es oft ausgebucht. Er steht da vorne beim Wirt und dieser Frau.” Sie musterte die Fremde kurz, sie hatte sie bisher noch nie gesehen. “Wir hatten in dem ganzen Durcheinander wenig Zeit uns zu unterhalten. Ihr seid Schmied, sagtet ihr, nicht wahr. Ich wette ihr könnt auch recht gut kämpfen oder? Was ist eure bevorzugte Waffe?” Sie setzte sich aufrecht hin und streckte sich kurz, so kämpfte sie etwas gegen die aufkommende Müdigkeit an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berucas sen'Carevien
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 31
Punkte : 89
Beiträge : 131
Mitglied seit : 03.03.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Ein von sich eingenommener Magier auf Reisen

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Do Apr 07, 2011 11:24 am

Berucas zog die Augenbrauen zusammen. Scheinbar war dem Wirt Gastfreundschaft wichtiger als eine gute Bezahlung. Dumm eigentlich. Gerade als er den Mund geöffnet hatte um nocheinmal Einwand zu erheben, unterbrach ihn eine recht schön klingende , weibliche Stimme. Er schaute zu ihr und musterte sie kurz. Sie war eine recht hübsche Dame und das entnahm er nicht nur anhand ihres schönen Gesichtes, sondern auch ihrer schlanken Figur und ihrer gut betonenden und schicken Kleidung. In ihrer Haltung und ihren Gesichtsausdruck war eine gewisse Arroganz aber auch Eleganz zu erkennen. Er lächelte kurz entschuldigend. "Entschuldigt bitte, bestellt nur." Der Wirt musterte sie ebenfalls. "Die Dame, was darf es denn sein?" fragte der Wirt während er schonmal einen leeren Krug unter der Theke hervornahm. Tief durchatmend schaute der Magier nochmal zu Paliona hinüber. Er hatte bereits aus den Augenwinkel wahrgenommen, dass jemand an ihren Tisch trat. Er runzelte die Stirn als er sah, dass es sich um Feringur handelte. Wieso war er nicht mehr bei Lianor? Er wollte doch auf sie aufpassen. Oder war irgendetwas passiert? Er schaute zum Wirt. "Ein Zimmer dann doch, bitte." meinte er eilig. Der Wirt entnahm einen Schlüssel von einer Halterung hinten an der Wand und legte diesen etwas derb auf die Theke. Anscheinend war er etwas verärgert über die anmaßende Forderung von gerade eben, aber das konnte ihm jetzt egal sein. Er nahm ohne ein Wort zu sagen einige Münzen aus der Tasche und legte es zur Bezahlung auf die Theke, nahm den Zimmerschlüssel und ging zu Paliona und Feruigur wieder rüber. "Feringur? Was macht Ihr denn hier?" Er ließ sich auf seinem Stuhl nieder und erwartete eine Antwort. Den Schlüssel warf er locker aus dem Handgelenk zu Paliona rüber. "Ein Zimmer, mehr hatte er nicht frei."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feringur
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 39
Beiträge : 55
Mitglied seit : 11.03.11

Charakterbogen
Alter: 74
Volk: Zwerge
Kurzcharakteristik: Ruhiger, offener und freundlicher typischer Zwerg

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Sa Apr 09, 2011 5:27 pm

Feringur setzte sich an den Tisch. "Samira ist zurückgekommen und ich habe gedacht ich suche ein wenig die Gesellschaft." beantwortete er die Frage des Magiers. Dann wandte er sich an die Söldnerin. "Ich will ja nicht angeben aber ich war einer der besten Schmiede des Zwergenreiches. Ich habe auch eine Kriegerausbildung durchlaufen und lernte mit den Beilen und dem Kreigshammer umzugehen." Er nahm die Klingen vom Gürtel und reichte sie Paliona. Danach nahm er die Hammerteile vom Rucksack, sezte ihn zusammen und legte ihn ebenfalls auf den Tisch. Die goldenen Runen auf dem Hammerkopf und den Beilen leuchteten sanft um Kerzenlicht. "Es sind zwergische Runen. Sie stehen für Schutz, Tapferkeit und Mut. Auf dem Hammer steht ebenfalls etwas aber ich konnte es noch nicht komplett übersetzten. Die Zwergische Sprache hat einen sehr grossen Wortschatz und ich beherrsche nicht alle Worte. Versteht ihr?" Er wusste nicht was es war aber aus irgend einem Grund fühlte er sich wohl in dieser Gesellschaft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atralis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 21
Punkte : 98
Beiträge : 107
Mitglied seit : 11.11.10

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Aviacarim
Kurzcharakteristik: Ruhiger Aviacarim mit schwarzen Flügeln, welcher so gut wie nie mit anderen redet und seine eigene Meinung zum Thema Richtig oder Falsch hat.

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Sa Apr 09, 2011 6:06 pm

"Ein Dämon? Interessant. Schade, das ich ihn verpasst hab. Hört sich lustig an."
Das Tika sich entschuldigte oder das jemand verletzt wurde, interessierte ihn nicht wirklich. "Nunja, ich war nur die ganze Zeit hier alleine. Ich wäre ja ein bisschen durch die Stadt gegangen, schließlich sind wir jetzt mehr oder weniger reich, aber du hattest das Geld. Ein wenig draußen rumzulaufen, wäre mir auf jeden Fall lieber gewesen als hier mit diesen komischen, lauten Idioten festzusitzen.
Naja, jetzt wo du zurückbist, könnten wir ja mal rausgehen...?"
Was passiert war, interessierte ihn nicht wirklich, aber nach der Begegnung mit dem Weißgeflügelten wollte er unbedingt raus. Er fühlte sich bei dem Gedanken, das ein Weißgeflügelter nebenan ist, nicht gerade wohl.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paliona Sivallis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 95
Beiträge : 129
Mitglied seit : 05.02.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: freundlich, hilfsbereit und redet lieber über andere

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Sa Apr 09, 2011 8:37 pm

Obwohl sie recht müde war, fing sie den Schlüssel mühelos auf. "Das dachte ich mir bereits, es ist schon spät und hier steht nur selten ein Zimmer leer. Ich habe Feringur bereits angeboten, das er das Zimmer mit uns teilen kann. Ist ja selbst auf dem Boden noch gemütlicher, als der Unterschlupf. Ich hoffe das stört dich nicht?" Sie schaute Berucas fragend an, aber ihre Augen wurden abgelenkt, als Feringur seine Waffen hervorholte. Mit großen Augen musterte sie die schöne Arbeit. Nun wieder etwas wacher und verdammt neugierig nahm Paliona vorsichtig eines der Beile in die Hand. Es war perfekt ausbalanciert und auch wenn sie eher den Schwertkampf gewohnt war lag es gut in der Hand. "Oh eine wirklich sehr schöne Arbeit, fühlt sich gut an, Ich glaube eine so teure und gute Waffe hatte ich noch nie in der Hand." Sie legte sie wieder auf den Tisch und wischte einmal über den Griff, fast als meinte sie, diese kostbare Waffe beschmutzt zu haben. Den Hammer zu berühren getraute sie sich erst recht nicht. Abr ihre Augen folgten anerkennend jede Windung der Verzierungen. "Ich selber kämpfe mit dem Schwert und auch mit einem Bogen kann ich recht passabel umgehen. Aber es würde mich mal interessieren, wie man mit solchen Waffen kämpft, sie sind so gut, das muss ja fast von alleine gehen." Sie kicherte leise und nickte dem Zwerg freundlich zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berucas sen'Carevien
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 31
Punkte : 89
Beiträge : 131
Mitglied seit : 03.03.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Ein von sich eingenommener Magier auf Reisen

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   So Apr 10, 2011 8:47 am

"Nein, das stört mich keineswegs." Er lächelte schwach. Feringurs Anwesenheit mochte er gewiss. Dieser Mann hatte auf ihn etwas unglaublich Beruhigendes, auch wenn er nicht zuordnen konnte was es genau war. Außerdem kam es ihn entgegen, da Paliona nicht weiter fragen würde. Er schaute zum Zwerg hinüber. Das Samira in den Unterschlupf zurückgekehrt war um weiterhin Lianors Wunden zu versorgen war ebenfalls beruhigend, bestätigte ihm allerdings, dass es nicht gerade gut um sie stand. Er befand, dass er sich vorhin doch getäuscht hatte. Es erfolgte keine Bezahlung für die Heilerin und trotzdem sorgte sie sich immerhin eine ganze Nacht um die Patientin und würde es auch die darauffolgende Tage tun, wenn es notwendig wäre, davon war er nun auch überzeugt. Wie selbstlos manche Menschen doch waren. Das er vorhin behauptete, Samira würde Palionas Hilfsbereitschaft nur ausnutzen, erregte in ihm ein schlechtes Gewissen, denn anscheinend war es hier so, dass die eine Hand die andere wäscht. Er runzelte die Stirn. War das nicht so ein übliches Sprichwort? Immernoch darüber zweifelnd, ob dieses Sprichwort, welches in sein Kopf herumschwebte korrekt war musterte er Feringurs eben zusammengesetzte Waffen. "Ein schickes Ding." meinte er beeindruckt. Dann lauschte er dem Gespräch der Beiden. Seltsam, dass man eine Frau so für Waffen begeistern konnte. Sie sollte sich eigentlich viemehr für schicke Kleider, den aktuellen Trendfarben oder auch den neuerschienenen Duft von diesem Graciano Finwasia interessieren. Tja jemand sollte nochmal behaupten, er würde Frauen nicht zuhören. Aber sie war da natürlich anders. Sie würde sich vielleicht mehr für eine Schmiede begeistern lassen, als in eine Boutique einkaufen zu gehen. Eine schwierige und seltsame Frau, befand er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feringur
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 39
Beiträge : 55
Mitglied seit : 11.03.11

Charakterbogen
Alter: 74
Volk: Zwerge
Kurzcharakteristik: Ruhiger, offener und freundlicher typischer Zwerg

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mo Apr 11, 2011 10:17 am

Feringur hörte der Söldnerin interessiert zu. "Nehmt es mir nicht übel aber ich bin kein Freund von Bögen. Ich trage meine Differenzen lieber im Nahkampf aus. Das Schwert ist bestimmt eine mächtige Waffe. Habt ihr das Schwert gekauft oder selber geschmiedet?" Du kannst ja wirklich reden. bemerkte Simroth spitz. Feringur warf ihm einen zornigen Blick zu. "Ich könnte mir nicht vorstellen mit anderen Waffen zu kämpfen als mit meinen. Die Beile sind wie die Verlängerung meiner Hände und der Hammer ist wie die Faust Tharekks die auf die Ungerechten herunterdonnert versteht ihr? Und ihr Berucas? Mit was kämpft ihr?" Seine zwergische Neugier war längst geweckt und trieb ihn vorwärts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabelle
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 27
Punkte : 49
Beiträge : 82
Mitglied seit : 27.02.11

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mo Apr 11, 2011 6:35 pm

Isabelle hatte sich inzwischen mit dem bestellten Getränk hingesetzt und belauschte das Gespräch von dem Mann, der Frau und dem Zwerg. Die Beine hatte sie überschlagen, das Glas hielt sie mit einer Hand, während sie mit der Anderen ihre Haare in der Spiegelung des Glases prüfte.

Neugierig hörte sie möglichst unauffällig zu. Gerade hatte der Zwerg erzählt, welche Waffen er im Kampf bevorzugte. Isabelle konnte nicht viel im Nahkampf anfangen, zwar hatte sie einen Dolch aber wirklich damit umgehen, war etwas Anderes.

Der Hund lag neben ihr auf dem Boden und schien sich zu langweilen. Zwar hatte er die Augen geschlossen, doch an der Art wie er atmete, wusste Isabelle, dass er wach war. Noch nie hatte sie einen schlafenden Dämon gesehen.

Immernoch brauchte sie eine Begleitung zu dem Laden. Langsam stand sie auf und ging vorsichtig zu der Frau, dem Mann und dem Zwerg hinüber und sprach: "Entschuldigt, wenn ich euch so rüpelhaft unterbreche, aber wisst ihr vielleicht, wo ich das Magisches Antiquariat finde? Ich war noch nie in dieser Stadt und habe es heute den ganzen Tag gesucht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paliona Sivallis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 95
Beiträge : 129
Mitglied seit : 05.02.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: freundlich, hilfsbereit und redet lieber über andere

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mo Apr 11, 2011 9:39 pm

Paliona wollte dem Zwerg gerade antworten, als sie von der Fremden unterbrochen wurde. Sie musterte sie kurz und lächelte dann freundlich. “Es tut mir leid, werte Dame, aber ich weiß leider nicht, wo sich das Antiquariat befinden soll. Aber ich denke ihr könntet eine der Stadtwachen fragen, die dort hinten am Tisch sitzen. Ich bin sicher, die werden euch weiterhelfen.” Sie nickte der jungen Frau noch einmal freundlich zu und wandte sich dann an Feringur. Dazu holte sie ihr Schwert hervor und zeigte es dem Zwergen. “Naja ich habe es nicht selbst geschmiedet, ich habe es bekommen. Sagen wir einfach der vorherige Besitzer brauchte es nicht mehr. Ich spare schon eine Weile auf ein neues Schwert, aber das wird wohl noch etwas dauern. Ich warte noch darauf, das mir einmal ein Schmied einen Gefallen schuldet.” Sie lachte leise. “Ich benutze den Bogen eher zur Jagd, wenn ich die Gelegenheit dafür bekomme. Ansonsten verlasse ich mich selbst lieber auf mein Schwert. Damit kenne ich mich mittlerweile recht gut aus, ich kämpfe damit ja schon seit fast sieben Jahren. Obwohl für jemanden wie Euch ist das sicher eine furchtbar kurze Zeit.” Sie grinste Feringur an, für die langlebigen Rassen galt sie ja sicher fast noch als Kind. Sie aß etwas von ihrem Eintopf und sah leicht belustigt zu Berucas, sie war gespannt auf seine Antwort an den Zwerg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berucas sen'Carevien
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 31
Punkte : 89
Beiträge : 131
Mitglied seit : 03.03.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Ein von sich eingenommener Magier auf Reisen

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mo Apr 11, 2011 10:30 pm

Schon während die hübsch angekleidetete Frau von vorhin eleganten Schrittes auf ihren Tisch zulief, schaute er zu ihr hinüber und lächelte einladend. Als die junge Dame am Tisch ankam, sich völlig unnötig entschuldigte und dann nach dem Magisches Antiquariat fragte, nahm er es ohnehin als einen Vorwand auf um sich der Gesellschaft des Tisches anzuschließen. Aber er konnte es auch verstehen. Einen Abend alleine im Gasthaus zu verbringen war eher weniger amüsant. Palionas Reaktion war zwar freundlich, aber nicht gerade einladend. Aber wahrscheinlich war sie einfach nur zu müde um sich noch mit fremden Personen auseinanderzusetzen. "Ihr stört keineswegs, werte Dame. Ich komme nicht aus der Stadt und habe daher keine Ahnung wo sich dieses Magisches Antiquariat befinden soll-auch wenn ich selbst im Begriff war es zu besuchen." Er grinste und schob einfach den Stuhl der sich vor Isabelle befand etwas nach vorne damit sie sich da auch niederlassen konnte, indem er einfach unterem Tisch gegen dessen Stuhlbeinen mit seinen Fuss drückte. "Setzt Euch doch." Er musterte sie und fragte sich, ob sie wirklich eine Magierin war. Warum sonst sollte sie das Magisches Antiquariat aufsuchen wollen? "Aber selbst wenn ihr heute noch erfahren solltet, wo sich das Magisches Antiquariat befindet, werdet ihr kaum die Möglichkeit haben es heute noch zu besuchen. Dafür ist es doch etwas zu spät, meint ihr nicht?" Er wande sich nun den anderen Beiden wieder zu. Ein Grinsen konnte er sich nicht verkneifen. Das Paliona ein neues Schwert benötigte, sah man an der abgenutzen Klinge, die sie vorzeigte. Aber abgenutzt bedeutete doch gleichzeitig auch benutzt, oder? Er konnte sich beim besten Willen nicht vorstellen, wie diese zierliche Person mit solch einen Schwert umgehen konnte. Das konnte er selbst ja noch nicht einmal. Aber irgendwie war er auch neugierig und würde gerne wissen, wie gut sie mit dieser umgehen konnte. Auf Feringurs Frage grinste er etwas verlegen. "Nun ich muss zugeben, dass ich noch nicht dazu gekommen bin, tatsächlich irgendwelche Waffen zu nutzen oder in irgendeiner Form zu kämpfen und darüber bin ich auch recht dankbar. Die einzige Kämpfe die ich in meinen Leben bestreiten musste, waren mehr oder weniger belanglose und teilweise auch von Alkohol angetriebene Schlägereien. Von daher werde ich hier nicht wirklich mitreden können." Im gleichen Moment bereute er das schon wieder preisgegeben zu haben, da es nun bewies, dass er gerade mal gelernter Magier war, aber diese nie wirklich in Situationen nutzen konnte. Er erinnerte sich an die Begegnung vor einigen Stunden mit dem seltsamen Magier. Wenn er weiterhin den Umgang mit seiner Feuermagie geübt hätte, wäre Lianor wahrscheinlich jetzt auch nicht verletzt. Aber er hatte es nunmal nicht getan und es galt dies nachzuholen, sobald sich ihre Wege trennten-so schmerzhaft dieser Gedanke auch wiederrum war. Dazu brauchte er definitiv Ruhe. "Aber wenn wir schon unsere Waffen hier zur Schau stellen, kann ich euch etwas schönes zeigen." Er entnahm seinen Dolch, welcher an dessen Gürtel befestigt war und reichte es Feringur hinüber. Kein gewöhnlicher Griff ist es, den Feringur mit diesem Dolch in die Hand nahm, ausgebreitete Drachenschwingen zierten ihn. Die Klinge war mit schwarzen Prägungen verziert - ein wahrhaft prächtiges Stück. "Ich habe ihn damals in Zza'Vik von einem Klingenhändler erworben. Er erzählte mir, dass er diesen Dolch selbst erworben hatte durch einen Wanderer aus der Wüste Kha'Zzarak, der diesen wiederrum von einem wohl getöteten Stammeskrieger entnommen hatte. Beeindruckend, oder?" Er tauschte nocheinmal einen Blick mit Paliona. "Aber sicherlich wollte der Händler nur mit dieser doch recht absurden Geschichte den Dolch verkaufen. Mehr auch nicht." Er schaute nocheinmal in die Runde, blieb dann aber an Isabelle hängen. "Ach, wie unpassend von uns. Entschuldigt, wir haben uns garnicht vorgestellt. Mein Name ist Berucas, das da ist unser lieber Feringur...", er deutete auf den Zwerg..."und das da meine hübsche Paliona." Mit einem Lächeln zwinkerte er Paliona zu als er mit seinem Blick auf sie deutete. Dann schaute er wieder zu Isabelle. "Und euer Name ist?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feringur
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 39
Beiträge : 55
Mitglied seit : 11.03.11

Charakterbogen
Alter: 74
Volk: Zwerge
Kurzcharakteristik: Ruhiger, offener und freundlicher typischer Zwerg

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di Apr 12, 2011 10:23 am

Feringur nahm das Schwert der Söldnerin und begutachtete es. Er prüfte die Balance, die Klinge und den Griff. "Hmm, für seinen menschlichen Schmied sicherlich ein Meisterwerk, für einen Zwerg knapp Durchschnitt. Seht ihr diese feinen Risse auf der Klinge? Der Hammer und der Amboss waren schon alt und schartig. Es ist ziemlich schwer, das kommt vom Russ der noch im Eisen steckt. Die Esse war um etwa 3 Grad zu kalt. Eine gute Waffe sicherlich, ich würde sie einem Anfänger geben aber eine Kriegerin wie ihr verdient etwas besseres. Wenn ihr mir sagt wo die nächste Schmiede ist werde ich euch ein Schwert anfertigen welches eure kühnsten Vorstellungen übertreffen wird." Bot er ihr an und gab das Schwert zurück.
Er nahm Berucas Dolch und musterte ihn prüfend. "Sicherlich nicht Elfisch und aus der Wüste kommt er auch nicht. Ich sehe keine Anzeichen von Sand oder lange Sonneneinstrahlung" analysierte er. "Er ist von einem zeimlich schlechten Schmied angefertigt worden. Ohne grosse Mühe und ziemlich hastig. Die Drachenflügel sind angeschmiedet. Seht ihr diese feine Eisennaht am Ansatz der Flügel? Sie werden bei der geringsten Belastung abbrechen." Er besah sich die schwarzen Prägungen. "Geschwärzes Eisen. Ich muss euch enttäuschen aber ihr wurdet übers Ohr gehauen." schloss er seine Prüfung ab und gab den Dolch dem enttäuscht blickenden Magier zurück. Dann widmete er sich der Frau die sich an den Tisch gesetzt hatte. "Ich muss leider auch passen. Ich bin erst grad angekommen und weiss auch nicht wo das Magische wie auch immer ist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tika Erkan
Weltenschöpfer

Weltenschöpfer

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 24
Punkte : 2334
Beiträge : 1808
Mitglied seit : 02.05.09

Charakterbogen
Alter: 26 (sieht ein wenig jünger aus)
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: waghalsige, neugierige, abenteuerlustige und nette Halbelfe auf Reisen.

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di Apr 12, 2011 3:24 pm

"Rausgehen?", fragte Tika. Für einen Spaziergang durch die nächtlichen Straßen fühlte sie sich definitiv zu müde, und alles, was es dort zu finden gab, waren vermutlich ein paar Betrunkene Nachtschwärmer. Wäre heute nicht schon so viel los gewesen, hätte sie sich vielleicht dazu überreden lassen, aber nun fühlte sie sich einfach zu fertig.
"Tut mir Leid, Atralis, aber ich glaube, ich gehe erstmal ins Bett. Du kannst natürlich das Geld nehmen und dich etwas umsehen, wenn du möchtest..."
Sie ließ sich rückwärts auf das Bett fallen, starrte einen Moment an die Decke und schloss dann mit einem Seufzen die Augen.

_________________
Wer für Tiranmar voten möchte, kann das hier und hier tun. =)


Viel zu lang ließ ich mich von euch verbiegen
Schon so lang tobt der Wunsch in meinem Blut
Nur einmal lass ich los, denn ich will fliegen
Supernova - wie der Phönix aus der Glut
Komm mir nicht zu nahe
Sonst kann's geschehen
Dass wir beide lichterloh in Flammen stehen
Ich will brennen!

(ASP - Ich will brennen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tiranmar.forumieren.com/
Atralis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 21
Punkte : 98
Beiträge : 107
Mitglied seit : 11.11.10

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Aviacarim
Kurzcharakteristik: Ruhiger Aviacarim mit schwarzen Flügeln, welcher so gut wie nie mit anderen redet und seine eigene Meinung zum Thema Richtig oder Falsch hat.

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di Apr 12, 2011 3:54 pm

"Ich meine natürlich morgen. So spät möchte ich natürlich auch nicht mehr raus, auch wenn ich so aussehe, als ob ich die Dunkelheit mögen würde."
Dann setzte sich Atralis auf das Bett, legte sein Schwert griffbereit neben sich und schloss die Augen, sodass er bald im Sitzen einschlief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabelle
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 27
Punkte : 49
Beiträge : 82
Mitglied seit : 27.02.11

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di Apr 12, 2011 7:15 pm



Isabelle, ein wenig überrascht, über die Einladung sich zu setzen, tat dies so grazil, wie möglich und überschlug wieder ein Bein. Sie lauschte dem Vortrag des Zwerges und begutachtete ebenfalls die Waffen, die von Hand zu Hand gingen. Jedoch fand sie persönlich es nicht für nötig, ebenfalls ihren Dolch hervorzuholen und rumzugeben. Jede Frau hatte ein oder zwei Geheimnisse.

Nachdem Berucas sich und die anderen Vorgestellt hatte, überlegte Isabelle, ob sie sich mit ihrem richtigen Namen vorstellen sollte, was sie dann auch tat: " Mein Name ist Isabelle. Freut mich eure Bekanntschaften zu machen! Wenn es euch nichts ausmacht, können wir morgen zusammen zu dem Antiquariat gehen."

Kurz drehte sich Isabelle um und winkte den Dämon zu sich hin. Er tapste treudoof zu ihr hinüber und legte sich links von ihr wieder auf den Boden. Wirklich ein fauler Dämon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte






BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   

Nach oben Nach unten
 

Taverne 'Heldenrast'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Das Kaiserreich :: Provinz Scarminthia :: Tarcon-