StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen
Votet für Tiranmar:Fantasy Top 100 | Rollenspiel-Topliste
Ähnliche Themen

Teilen | 
 

 Taverne 'Heldenrast'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Berucas sen'Carevien
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 30
Punkte : 89
Beiträge : 131
Mitglied seit : 03.03.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Ein von sich eingenommener Magier auf Reisen

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   So März 20, 2011 9:28 pm

Er überlegte einfach dieser unglaublich peinlichen Situation zu entgehen, indem er einfach diese Taverne verlässt. Paliona drängte sich in sein Blickfeld und er konnte dem ganzen nicht mehr ausweichen. Sie bat ihm um Hilfe. Es wäre falsch gewesen ihnen nicht zu helfen, schließlich saß er mit ihnen noch gerade am gleichen Tisch und noch falscher wäre es gewesen ausgerechnet ihr diese Hilfe zu verweigern. Seine Probleme musste er hinten anstellen und zunächst seine Pflicht nachgehen. Als ausgebildeter Magier hatte er damals einen Schwur geleistet seine Kräfte zum Schutze des Volkes einzusetzen und das würde er tun. Er spürte die sanfte Berührung ihrer warmen Hand auf seiner Wange, ihren forschenden aber auch verzweifelten Blick. Wenn sie ihn nicht am Arm mit zu den anderen gezogen hätte, würde er wahrscheinlich immer noch ihren Blick erwidern und in ihren wunderschönen Augen versinken. Er drängte sich an den anderen vorbei und betrachtete auf einen gewissen Abstand die verletzte Halbelfe. Dieses arme Frau musste Schmerzen haben, zumindest vermutete er dies als eine Träne ihre Wange hinunterlief. Er hätte es ihr so gerne erspart, wenn er doch nur schneller reagiert hätte. Aber es dauerte einfach zu lange. Paliona gab klare Anweisungen und Tika wusste anscheinend auch sofort wer diese alte Samira war und eilte hinaus. Dann atmete er einmal tief durch. Er hatte seit vorhin schon das Gefühl, dass seine Lungen nicht vollkommen die Luft aufnahmen. Er beobachtete kurz das Tun zwischen den Geflügelten und der kleinen Siri. Stand sie unter Schock oder war einfach nur betrunken? "Das wird das Beste sein, Mincentus. Passt auf sie auf." Er schaute wieder zu Paliona. "Wieso bringen wir sie nicht zu Euch Nachhause? Da wird sie sicherlich keiner vermuten." Er deutete auf Lianor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feringur
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 39
Beiträge : 55
Mitglied seit : 11.03.11

Charakterbogen
Alter: 74
Volk: Zwerge
Kurzcharakteristik: Ruhiger, offener und freundlicher typischer Zwerg

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   So März 20, 2011 11:13 pm

Ferinigur, der gerade noch Tika zur Tür hinauseilen sah, wischte der Elbe die Tränen von der Wange. "Haltet durch, Hilfe ist unterwegs." flüsterte er. Simroth schwebte über der Elfe hin und her. Sie wird schwächer. Der Zwerg ludt sich die Elfe auf die Schultern und stand auf. Er brauchte seine ganze Kraft um das Gewicht zu stemmen. "Paliona sie stirbt. Können wir zu euch um ihr zu helfen? jemand müsste dann Tika und die Heilerin abpassen und ihr mitteilen wo wir sind." Tikas Kater sprang aufs Fensterbrett. "Ich denke er wird das erledigen. Ach und jemand sollte meinen Rucksack mitnehmen." bat er. Könnt ihr mir nicht helfen? fragte er seinen Dämon. Was soll ich tun? Ich bin ein Dämon, kein Riese. Soll ich euch einen Rat geben? Feringur schüttelte nur den Kopf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Paliona Sivallis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 95
Beiträge : 129
Mitglied seit : 05.02.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Menschen (Kaiserreich und Caldámia)
Kurzcharakteristik: freundlich, hilfsbereit und redet lieber über andere

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   So März 20, 2011 11:46 pm

Die Söldnerin seufzte auf. Das wurde ja immer besser, Nyranja war zu hinüber, um hilfreich zu sein. Alle erwarteten, das sie hier eine Unterkunft hätte und schlecht wurde ihr auch noch. Irgendetwas lastete ihr auf der Seele, als wäre die Dunkelheit, die der fremde Magier hinterlassen hatte, noch nicht vergangen. Ihr schwirrte der Kopf, was sollte sie jetzt tun, und wieso war das überhaupt ihre Aufgabe. Es lief ihr kalt den Rücken runter und sie schauderte. Sie sah Micentus an und nickte nur stumm. Was sollte sie denn nun machen. Sie sah Berucas an und zuckte mit den Schultern. “Sie Idee an sich wäre nicht schlecht, aber es gibt da ein kleines Problem. Ich habe kein Zuhause, hatte ich noch nie. “ Obwohl noch nie war gelogen, ihre Hand spielte mit dem billigen Kupferring an ihrer Halskette, für einige Jahre hatte sie mal ein Heim besessen. Wieso musste sie gerade jetzt daran denken, das hatte sie seit Jahren nicht mehr getan, aber es schien ihr, als hätte sich ein Schatten ihrer bemächtigt, als läge eine dunkle Präsenz auf ihrer Seele. Schnürte ihr die Luft ab und ließ sie ihre klaren Gedanken vergessen. Warum sollte sie überhaupt etwas tun, war es nicht eh zu spät, es machte keinen Sinn sich dagegen zu wehren. Das Ende war unveränderlich.
Erschöpft lehnte sie sich gegen den Magier, ihre Knie zitterten und mit einem Mal schien sie den Tränen nah zu sein. Was war nur los mit ihr, so hatte sie sich noch niemals aufgeführt. Sie musste sich zusammenreißen. “Naja ich habe vielleicht nicht selbst eine Unterkunft, aber ich denke, ich kenne jemanden, der eine hat. Es gibt hier in der Stadt noch ein oder zwei Leute, die mir einen Gefallen schulden. Es ist keine gute Unterkunft, aber das muss reichen. Vielleicht ist sie ja nicht einmal da.”
Wenigstens war es nicht weit weg. Sie nahm den Rucksack des Zwergs und ging zur Hintertür. Meint ihr, die Katze findet uns? Das wäre immerhin wichtig, wenn die Heilerin den Weg nicht fand, waren sie geliefert. Ich sage kurz Ardo Bescheid. Sie kehrte kurz zum Wirt zurück und sagte ihm, das sie zu Jasaya unterwegs war.” Sie machte sich keine Sorgen, das Ardo sie verraten könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berucas sen'Carevien
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 30
Punkte : 89
Beiträge : 131
Mitglied seit : 03.03.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Ein von sich eingenommener Magier auf Reisen

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mo März 21, 2011 12:17 am

“Die Idee an sich wäre nicht schlecht, aber es gibt da ein kleines Problem. Ich habe kein Zuhause, hatte ich noch nie. “
Diese Aussage brachte ihn einen momentlang zum Schweigen. Er wusste zunächst nicht was er dazu sagen sollte. Sie musste doch Eltern, irgendwelche Verwande oder wenigstens ein eigenes Heim haben. Er sah ihr an wie sehr sie der Gedanke daran schmerzte und er teilte diesen Schmerz mit ihr, denn er konnte sie nicht leiden sehen. Er musste selbst daran denken, dass er keinen mehr aus seiner Familie hatte, aber sie litt offentsicherlich mehr darunter als er. Sie wirkte aufeinmal so schwach und zerbrechlich, dass er sie stützen musste als sie sich an ihn lehnte. Ihr kalter Körper zitterte und er machte sich schon Sorgen ihr Kreislauf würde in sich zusammenbrechen. Nahm sie das hier so sehr mit? Sie musste doch als Söldnerin Erfahrungen mit solchen Situationen gemacht haben. Anscheinend spielten viele Faktoren hier eine Rolle. Sie war einfach nur überfordert mit der Situation. "Es ist alles gut, Paliona....beruhig dich..." flüsterte er ihr leise ins Ohr während er ihr beruhigend über ihren Arm strich. Dann schaute er zu dem Zwerg während Paliona zum Wirt ging. "Soll ich sie lieber tragen?" Er deutete auf Lianor. "Ihr körperlicher Zustand ist ohnehin schlecht...wenn ihr sie so tragt dann..." er unterbrach und schaute ihn erwartungsvoll an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feringur
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 39
Beiträge : 55
Mitglied seit : 11.03.11

Charakterbogen
Alter: 74
Volk: Zwerge
Kurzcharakteristik: Ruhiger, offener und freundlicher typischer Zwerg

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mo März 21, 2011 12:41 am

"Ach was ich mach das schon" sagte Feringur trotzig. Schliesslich war er ein Zwerg und Zwerge waren nun mal stur. "Es wäre schön wenn ihr eure Romanze auf später verschieben könntet." meinte er und ging Paliona hinterher in den Regen. Er wollte sich noch etwas mit Simroth unterhalten. Seid ihr mir unterstellt? fragte er ihn. Kann man so sagen. Ihr seid so etwas wie mein Meister. Antwortete er. Was kannst du? Feringur ging in die Du form über da er ja der Meister des Dämons war. Wie? Ich bin doch kein dressierter Greif oder ein feuerspeiender Drache ich kann euch beraten. Feringur vermutete, dass dies nicht die ganze Warheit war, beliess es aber dabei. "Wo gehts lang?" fragte er prustend ob dem Strutzbach aus dem Himmel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lianor Thendril
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 29
Punkte : 71
Beiträge : 100
Mitglied seit : 25.02.11

Charakterbogen
Alter: 20 Jahre
Volk: Elfen (Westelfen)
Kurzcharakteristik: Neugierig, Freundlich, Vorsichtig, misstrauisch, gläubig

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mo März 21, 2011 3:15 am

Einen Moment lang dachte Lianor Regentropfen auf ihrer Haut zu spüren, doch als sie mit ihren Fingern über ihr Gesicht strich waren da nur ihre eigenen Tränen die langsam zu versiegen begannen, da sie schlichtweg nichteinmal mehr die Kraft zum weinen hatte. Sie lag in diesem leeren Raum wie ein Häufchen Elend auf dem Boden und krümte sich, als ob dies helfen würde den Schmerz, den sie fühlte, zu lindern. Sie wollte einfach nicht mehr. Sie war inzwischen bereit einfach alles aufzugeben wofür sie gekämpft hatte. Sie war soweit dass sie bereits ihr eigenes Leben, das ohnehin an einem seidenem Faden hing, aufgeben wollte. Doch genau in jenem Moment, als für sie alle Hoffnung verloren schien und sie sich ihrem Schicksal stellen wollte erreichte sie eine sanfte Stimme.

"Lianor" hallte es durch den Raum. "Komm Lianor. Steh auf." Es war eine unglaublich warme und gutherzige männliche Stimme. Lianor dachte erst sie hätte sie sich nur eingebildet doch dann spürte sie eine leichte Berührung an ihrer Wange. Ein Hauch von Magie strich sanft ihre Tränen weg und erfüllte ihren Körper mit neuer Kraft. Als sie aufsah konnte sie erst nur eine schemenhafte Gestalt ausmachen die vor ihr auf dem Boden kniete. "Komm, mein Kind. Steh auf" erklang es erneut während die Gestalt langsam mehr und mehr sichtbar wurde und an Festigkeit gewann. "Wer.. Wer bist du?" fragte Lianor. "Man nennt mich Leera" antwortete der Mann der nun zwar noch immer einen leichten Schimmer mit sich trug, sonst aber eine normale Erscheinung angenommen hatte. Soweit es Lianor beurteilen konnte war es ein Elf. Ein Hochelf, sogar. Er trug langes, weiß-graues Haar das ihm bis weit über die Schultern reichte. Sein Gesicht war gezeichnet von den vielen Jahren die er schon auf Tiranmar wandelte und das mochte bei einem Hochelf einiges heißen. Er trug eine edle, lange Tunika die in diversen rot- und blautönen schillerte. Langsam fand Lianor die Kraft sich aufzurichten und dann auch aufzustehen. Mit ihr erhob sich auch der Elf und behielt dabei ein freundliches Lächeln auf den Lippen das Lianor ein wenig von diesem dunkeln, schweren Gefühl nahm, das sie in sich fühlte.

Als sie sich etwas gefasst hatte fragte sie den Elfen. "Wo bin ich? Was geschieht hier?" Zwar hatte Lianor auch Angst vor den Antworten, aber doch musste sie nun die Chance nutzen einige Antworten zu bekommen. "Keine Sorge, du bist nicht Tot... Noch nicht. Und deine Freunde kümmern sich darum dass das auch so bleibt." auch bei diesen Worten verlor seine Stimme in keinster Weise diesen freundlichen Klang der über jedes Unheil erhaben schien. "Wo du hier bist kann ich dir nicht erklären, das würde deinen jungen Verstand übersteigen... " sprach er weiter und machte dann eine kurze Pause. "Aber ich kann dir vieleicht doch einiges Verraten. Über den Angreifer, der dich so Verletzt hat, und auch über die Rüstung die du suchst." "Die Rüstung? Woher weist du davon?" platzte Lianor heraus. "Bist du auch einer von denen?" "Haha, nein. Im Gegenteil, aber um dir das zu erklären muss ich dir erst etwas mehr erzählen. Also, von der Rüstung weiß ich, weil ich dabei war, als sie geschmiedet wurde..." Lianor blieb bei diesem Satz beinahe das Herz stehen. "Dann bist du über 4000 Jahre alt?" unterbrach sie ihn. "In eurer Zeitrechnung, ja. Aber wie du siehst wandle ich schon lange nicht mehr in irdischer Gestalt durch Tiranmar. Aber lass mich nur fortfahren. Also, nachdem eure Forfahrin einen entscheidenden Sieg gegen diese Golems erringen konnte wurde die Rüstung über ganz Tiranmar verteilt. Ihr fragt euch 'Warum'. nicht wahr?" fragte er, wartete aber nicht auf die Antwort. "Nun, schon damals gab es Machtgier, Neid und dergleichen schlechte Eigenschaften die den Verstand mancher vergifteten. Es war zu gefährlich alle Teile an einem Ort aufzubewahren denn sollte die gesamte Rüstung in falsche Hände fallen wäre die Macht die derjenige damit besitzt einfach unbeschreiblich. So wurden die 8 Teile an Orten versteckt und mit Fallen und Rätseln beschützt. Niemand wusste von dem Aufenthaltsort von mehr als einem Teil, sodass niemand in die Versuchung kam danach zu suchen. Über die Jahre ging das Wissen um die Rüstung jedoch verloren, wie du bereits erfahren hast. Und selbst die Wächter über die Teile vergaßen mit der Zeit den Zweck ihrer Aufgabe. So wussten mit der Zeit nur noch wenige dass es diese Rüstung überhaupt giebt. In all den Jahrhunderten hat sich aber leider etwas nicht geändert. Der Machthunger mancher ist geblieben. So gibt es einige dunkle Geschöpfe die schon seit langer Zeit diese Rüstung suchen. Bisher konnten wir, die Gemeinschaft die die Rünstung beschützt, sie immer zurückschlagen, aber unsere Zahl schwindet, während unsere Gegner immer Stärker werden." Lianor hörte gespannt zu und folgte den Ausführungen des Elfen. "Das Wesen das euch in der Taverne angegriffen hat war ein Magier. Ein Elfen-Magier der vor langer Zeit der Gier und dem Machthunger verfallen ist und seit dem einen der Handlanger unserer Gegner spielt. Glaube mir wenn ich dir sage dass er, auch wenn er über starke Magien verfügt, bei weitem nicht euer größtes Problem darstellen wird. Wie dem auch sei, Ihr, Lianor, seid dazu auserkoren die Rüstung zu finden und sie an einem sicheren Ort vor zu verstecken... "

Bei diesen Worten drehte sich Lianor der Magen um. Noch schlimmere Geschöpfe? Und sie muss ich ihnen entgegen stellen? Sie muss die Rüstung finden um sie diesen Dämonen vorzuenthalten? Wie stellte er sich das nur vor? "Nicht du allein, meine Lainor. Du wirst Freunde haben, die dich auf gewissen Wegen begleiten. Wie die, die gerade um dich Kämpfen. Nicht alle werden dir folgen, aber du wirst dich nicht alleine dieser Aufgabe stellen müssen. Und auch wir werden ein wachsames Auge auf euch haben." Lächelte er sie an, als ob er ihre Gedanken lesen konnte. So stand sie nun in dem Raum, vor ihr eine uralter Elf der ihr gerade eine Aufgabe zuwies der sie sich einfach nicht gewaches fühlte. Und trotzdem fühlte sie insich auf einmal eine Stärke die sie vorher nicht kannte. Sie hatte eine Aufgabe. Eine Bestimmung die es zu erfüllen galt. Und sie würde nicht alleine gehen, da hatte er Recht. Die quirlige Gauklerin, der weiße Aviacarim, die süß Söldnerin, der charmante Magier, die furchtlose Abenteurerin und der kampfbereite Zwerg. Auch wenn nicht alle mit ihr kommen würden so hatte sie doch schon einige interessante Bekanntschaften gemacht und hoffte dass zumindest einige ihr beistehen würden. Lianor atmete einmal tief ein um sich zu beruhigen. "Ich danke dir" lächelte sie dem Elfen zu. "Für die Antworten und die neue Kraft die du mir gegeben hast." "Es ist ohnehin Zeit für mich zu gehen, Lianor" erwiederte dieser. "Pass auf dich auf" sagte er als er langsam begann wieder zu verschwinden. Sein Körper wurde etwas verschwommen und man konnte mehr und mehr durch ihn hindurchsehen. Plötzlich fiel Lianor noch etwas auf. "Warte! Du hast von 8 Rüstungsteilen gesprochen! Ich wusste bisher nur von 7. Welche 8?" doch diese Antwort blieb er ihr schuldig. Die Gestalt löste sich vor ihr auf bis sie ganz verschwunden war. In diesem Moment spürte sie wieder diesen stechenden Schmerz in ihrer Schulter. Sie sank leicht auf die Knie und schloss kurz die Augen wegen der Schmerzen. Als sie sie wieder öffnete spürte sie die erschütterungen ihres Körpers als der Zwerg sie eiligen Schirttes durch den Regen trug. Der Regen prasselte auf sie nieder und lief ihr über ihr Gesicht. "Wo.. Feringur?" fragte sie schwach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyranja Efyriel
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 104
Beiträge : 163
Mitglied seit : 02.01.11

Charakterbogen
Alter: 27
Volk: Menschen (Siri)
Kurzcharakteristik: redselige, muntere Gauklerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mo März 21, 2011 3:09 pm

"Was... Ich..." Nyranja blinzelte unwillig zu Mincentus hinauf.
"Lasst mich!" brummte sie und zog die Beine auf den Stuhl, woraufhin sie beinahe herab gestürzt wäre.
"Graus-sig-er Tag..." nuschelte sie und klammerte sich nicht nur am Stuhl, sondern auch an Mincentus Kleidung fest. Dabei dachte sie gar nicht mehr daran, wie eingebildet dieser doch wohl war.
"Al-les mies-erabel..." nuschelte sie weiter. "Chaos..."
man konnte nur hin und wieder ein Wort verstehen.

Der Wirt schmunzelte und nickte dem Geflügelten zu: "Am besten bringt ihr sie nach oben. Sie scheint etwas zu viel Wein getrunken zu haben und dazu noch all die Aufregung..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://semka.forumieren.de
Feringur
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 39
Beiträge : 55
Mitglied seit : 11.03.11

Charakterbogen
Alter: 74
Volk: Zwerge
Kurzcharakteristik: Ruhiger, offener und freundlicher typischer Zwerg

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mo März 21, 2011 8:40 pm

Feringur erschrak so fest, dass er beinahe die Elfe fallengelassen hätte. "Schön euch wieder unter den lebenden zu wissen:" sagte der Zwerg zu der Elfe. Trotzdem er Lianor erst seit kurzem kannte, war er sehr besorgt um sie. "Wir bringen euch zu einer Heilerin. Sie wird euch helfen. Wie geht es euch?" fragte er sie während er auf den Magier und Paliona wartete. es geht ihr nicht so gut denke ich meinte Simroth. Herzlichen dank auch mein dämonischer Freund. Darauf wäre ich jetzt nie gekommen. Der Zwerg liess den Dämon merken dass er wütend war. Nicht nur auf ihn, sondern auch auf die anderen beiden die so lange in der Taverne brauchten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atralis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 20
Punkte : 98
Beiträge : 107
Mitglied seit : 11.11.10

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Aviacarim
Kurzcharakteristik: Ruhiger Aviacarim mit schwarzen Flügeln, welcher so gut wie nie mit anderen redet und seine eigene Meinung zum Thema Richtig oder Falsch hat.

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mo März 21, 2011 11:47 pm

Atralis hatte die ganze Zeit das Fenster beobachtet und ihm sind die Wetterschwankungen aufgefallen. Er dachte sich jedoch nichts dabei und blieb in seinem Zimmer. Er wartete auf Tika, schließlich wollten sie zusammen die Stadt erkunden. Jedoch erschien sie nicht. Als er Tika dann wenig später über die Straße laufen sah, war Atralis ein wenig enttäuscht. Schon wieder wurde er zurückgelassen. Er schlich aus seinem Zimmer heraus und stellte sich ans obere Ende der Treppe, und betrachtete von dort aus das Geschehen. Scheinbar wurde jemand verletzt, doch Atralis blieb einfach oben stehen. Als dann mehrere Personen die Taverne verließen, traute er sich nach unten. Sollte er Loghaires Geld wiederfinden, wollte Atralis alleine in die Stadt gehen, jedoch dachte er nicht an den Weißgeflügelten, als er die Treppe hinunterstieg. Am unteren Ende sah er ihn dann und blieb wie versteinert stehen, die Hand am Schwertgriff.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berucas sen'Carevien
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 30
Punkte : 89
Beiträge : 131
Mitglied seit : 03.03.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Ein von sich eingenommener Magier auf Reisen

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di März 22, 2011 1:04 am

Feringur wollte es wohl nicht einsehen, dass diese Tragweise nicht gerade die beste in dieser Situation war. Lianor hatte ohnehin schon Blut verloren und man sollte ihren Körper nicht unnötige Strapazen zumuten. Es wäre einfacher gewesen oder auch sicherer, hätte er sie getragen. Bevor er überhaupt sich dazu äußern konnte, verließen Paliona und der schleppende Zwerg die Taverne durch die Hintertür. Er schaute sich nocheinmal um. Der Innenraum der Taverne war plötzlich nicht mehr so überfüllt wie vorhin. Nur einige saßen noch an ihren Plätzen und beobachteten neugierig das Treiben um Lianor. Er hatte das Gefühl der Magier von vorhin war immer noch hier. Die Präsenz einer ihm unbekannten Magie war da und er konnte sie nicht zurordnen. Er schaute kurz in die Richtung des Tisches, unter welchen der Dämonenhund das Treiben beobachtete. Er sah ihn nicht. Seiner Meinung nach hatte er sich getäuscht. Dann schaute er zu dem Aviacarim und der völlig betrunkenen Siri und er musste lächeln. Sie hatte sich wahrscheinlich übernommen und den Alkoholgenuss nicht einschätzen können. "Passt wirklich auf sie auf." meinte er nocheinmal nachdrücklicher zu dem Aviacarim. Dieser sah nicht gerade so als ob er ihre Betrunkenheit in Abwesenheit der Anderen ausnutzen würde und somit konnte er sie ruhigen Gewissens bei ihm lassen. Nun wahrscheinlich kannten die Beiden sich schon vorher und vielleicht verband sie eine enge Freundschaft. Er wusste es nicht, aber er konnte sich denken, dass es schon richtig war. Der Schwarzgeflügelte kam die Treppen langsam runter gelaufen und sah keineswegs glücklich über die Situation hier zu sein. " Tika kommt gleich wieder.", sagte er kurz angebunden und ging selbst schnellen Schrittes auf den Hinterausgang zu um die anderen Beiden nicht vollkommen zu verlieren. Dann verließ er die Taverne.

zu Jasaya´s Unterschlupf....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabelle
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 49
Beiträge : 82
Mitglied seit : 27.02.11

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di März 22, 2011 8:37 pm

--> von den Strassen der Stadt

Und wieder schwang die Tür der Taverne auf und Isabelle trat herein. Der Regen hatte ihr Haar zerzaust und sie fühlte sich, als wäre sie in einen eiskalten See gesprungen. Kurz winkte sie dem Hund zu, welcher sofort zu ihr hinüberkam.

Der Wirt war gerade mit Abwaschen beschäftigt und Isabelle schnippte mit den Fingern, um seine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Er nickte kurz und bedeutete ihr, sich schon einmal zu setzen. Dies tat sie auch, ein wenig genervt, dass das wieder so lange dauern würde.

Während sie so sass und versuchte das Wasser aus ihren Kleidern zu drücken, bemerkte sie gerade, wie ein weiss geflügelter Aviacarim mit einer Siri versuchte die Treppe hochzusteigen. Anscheinend hatte die Siri zu viel Alkohol erwischt, denn sie schwankte ziemlich. Im gleichen Augenblick kam ein schwarz geflügelter Aviacarim die Treppe hinunter.

Isabelle kannte die Vorurteile der Beiden. In Temornia gingen Aviacarim, sowie andere Rassen, die die Kunst des Beschwörens lernen wollten, täglich ein und aus. Das sah doch sehr vielversprechend aus. Würde garantiert ein spannender Anblick werden. Hämisch lächelnd nippte sie an dem Wasser, welches ihr der Wirt gerade gebracht hatte und bestellte nun einen Wein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mincentus Arbendos
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 86
Beiträge : 134
Mitglied seit : 01.01.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Aviacarim
Kurzcharakteristik: Wissenschaftler und Barde

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di März 22, 2011 9:51 pm

Ruhig schaute Mincentus zu, wie alle anderen die Taverne verließen. Außer er. Er hatte beschlossen sich um nyranja zu kümmern. Er konnte sie ja schlecht hier liegen lassen. Mit Liano hatte er wenig zu tun, aber Nyranja kannte er nun etwas länger, auch wen es sich um eine wahrlich geringe Zeit handelt. Aber wärend alle sich um Lianor kümmerten sollte er hier Nyranja alleine lassen? Dass konnte er einfach nicht. So hatte er vom Wirt einen Schlüssen angenommen und legte nun seinen linken Arm um Nyranja um sie zu stützen. Zumindest nach hinten konnte sie nich fallen, da verhinderte sein Flügel es, der nun von hinten Nyranjas Rücken berührte. Langsam ging er mit ihr zur Treppe hoch um die emporzusteigen, bis er an deren ende den Schwarzgeflügelten sieht. Denjenigen, der an diesem ganzen Schlammasel erst Schuld hatte. Er schnaupte einmal. Er hatte nun wirklich wichtigeres zu tun als seine zeit mit diesem Wesen zu verschwenden. So hält er Nyra noch etwas fester fest, wärend er mit ihr die Treppen emporsteigt. Beim Dunkelgeflügelten angekommen drückte er diesen leicht nach rechts um links an ihm vorbei zu kommen. Dabei sprach er in der Sprache der Aviacarim zu ihm "Lass mich durch. Ich habe wichtigeres zu tun gerade, als mich mit dir abzugeben." So schnaupte er einmal und ging zum Zimmer zu, welches wohl das richtige war. Er krammte den Schlüssel hervor und schloss langsam die Tür auf, ehe er sich mit Nyranja hineinbegab. Von innen schloss er die Tür wieder ab, den Dunkelgeflügelten konnte er nun garnicht brauchen, und half Nyranja sich ins bett zu legen. Er selber nahm sich einen Stuhl und setzte sich darauf. Dabei nahm er schließlich seine Laute hervor und betrachtete sie etwas. Er sollte sie wieder stimmen. Aber dies würde Nyranja vielleicht stören. Darum beließ er es so.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atralis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 20
Punkte : 98
Beiträge : 107
Mitglied seit : 11.11.10

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Aviacarim
Kurzcharakteristik: Ruhiger Aviacarim mit schwarzen Flügeln, welcher so gut wie nie mit anderen redet und seine eigene Meinung zum Thema Richtig oder Falsch hat.

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di März 22, 2011 10:28 pm

Während Atralis auf der Treppe stand, kam ihm der Weißgeflügelte zusammen mit der Frau entgegen. Als dieser Atralis wegdrückte, kam er mehr oder weniger wieder zur Besinnung und würde wütend. Zu gerne würde er diesen Aviavarim zu einem Kampf herausfordern, er würde ihn sicher mit seinem Schwert töten können, davon war er überzeugt. Dies war das einzige, wozu seine lange und grausame Vergangenheit gut war. Er wurde ein Meister des Schwertkampfes und lernte Magie.
Vielleicht würde er es auch schaffen, die Schattenklinge zu beschwören.
Aber eine enge Taverne war nicht der richtige Ort für einen solchen Kampf.
"Lass mich durch. Ich habe wichtigeres zu tun gerade, als mich mit dir abzugeben.",
meinte der Weißgeflügelte in der Sprache der Aviacarim.
Er hatte sie so lange nicht gehört, ihm fiel es fast ein wenig schwer, zu verstehen, was er zu ihm sagte. Als die Beiden dann ins Zimmer verschwanden, stellte sich Atralis möglichst unauffällig neben die Tür, um mögliche Gespräche zu belauschen.
Bis Tika kommen würde, hätte er wahrscheinlich eh nichts zu tun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabelle
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 49
Beiträge : 82
Mitglied seit : 27.02.11

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di März 22, 2011 10:46 pm

Isabelle hatte das Szenario mit steigendem Interesse beobachtet. Sie liebte Chaos. War eine dämonische Seite von ihr, abgesehen von der wirklich dämonischen Seite in ihr. Schnell leerte sie das Weinglas, stand auf und ging hinüber zu der Treppe. Der Hundedämon folgte ihr.

Gerade hörte sie noch wie der einte Aviacarim etwas in einer fremden Sprache murmelte. Es schwang ein vorwurfsvoller Ton mit, auch wenn Isabelle die Sprache nicht verstand. Danach hörte sie weitere Schritte und eine Tür zugehen. Anscheinend war der Weisse mit der Siri in ein Zimmer verschwunden. Da Isabelle den Schwarzen nicht runterkommen, sondern hinauf steigen hörte, tat sie das Selbe.

Da stand er, ganz unauffällig neben der Tür in dem anscheinend der Weisse war. Isabelle ging an ihm vorbei, lächelte ihm zu und ging zu dem Zimmer neben dem, vor dem der Schwarzgeflügelte stand. Kurzerhand öffnete sie die Zimmertür. Niemand war drinnen.

"Mein Freund ich konnte nicht umhin zu Bemerken, welche Probleme ihr mit dem Weissen habt. Es ist eine Schande, dass er euch so verschmäht", absichtlich setze sie eine verständnisvolle Stimme ein, in der ein bisschen Fürsorge mitschwang, "Kommt hier in dieses Zimmer. Durch die Wand könnt ihr sie viel besser hören! Und es ist nicht ganz so auffällig, wie wenn ihr hier draussen steht."

Sie blickte zu ihm, das zuckersüsseste Lächeln auf den Lippen, welches ihr möglich gewesen war und wies mit einer Hand in das Zimmer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atralis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 20
Punkte : 98
Beiträge : 107
Mitglied seit : 11.11.10

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Aviacarim
Kurzcharakteristik: Ruhiger Aviacarim mit schwarzen Flügeln, welcher so gut wie nie mit anderen redet und seine eigene Meinung zum Thema Richtig oder Falsch hat.

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di März 22, 2011 11:02 pm

Während Atralis neben der Zimmertür stand und versuchte, Gespräche aus dem Zimmer zu hören, als eine junge Frau an ihm vorbei lief.
Sie betrat das Zimmer neben ihm und kam kurz darauf auf Atralis zu.
Sie bot ihm an, in jenes Zimmer zu kommen, da man von dort besser zuhören kann.
Atralis fand sie erstaunlich hübsch, obwohl sie etwas unheimliches an sich hatte.
Und das sie ihm helfen will, fand er gut.
Als sie ihn dann anlächelte, bot er ihr an, mitzukommen.
"Möchtest du nicht mitkommen, die beiden belauschen? Ich bin dabei, mir zu überlegen, was ich gegen diesen Geflügelten machen kann..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyranja Efyriel
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 104
Beiträge : 163
Mitglied seit : 02.01.11

Charakterbogen
Alter: 27
Volk: Menschen (Siri)
Kurzcharakteristik: redselige, muntere Gauklerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di März 22, 2011 11:12 pm

Nyranja bekam recht wenig davon mit, dass sie auf der Treppe jemandem begegneten. Sie sah verschwommen und konnte nicht klar denken.
"Blödes Zeug!" murrte sie. Als der Geflügelte ihr in das Bett half, zog sie die Decke zu sich und kuschelte sich hinein.
"Dank-e" murmelte sie und schloss die Augen. "Was f-ür... Tag. - Ich konnt... euch gar nich-s von der S-stadt zeig-n... Spiel-lt ruhig e-inwenig... Aber l-leise bi-itte..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://semka.forumieren.de
Isabelle
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 49
Beiträge : 82
Mitglied seit : 27.02.11

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di März 22, 2011 11:16 pm

Der Aviacarim fragte sie nun, ob sie mitkommen wolle, denn er überlege sich gerade etwas gegen das weisse Geflügel zu unternehmen. Isabelle überlegte kurz und dann kam ihr die zündende Idee.

"Junger Aviacarim, wie wäre es denn, wenn ich zu der Siri und dem Weissen ins Zimmer gehe und mich als besorgte Mitbürgerin ausgebe, die gesehen hat, wie er die Siri die Treppen hoch schleppen musste? Ihr könnt dann alles ein wenig mithören. Ich werde natürlich fragen, ob ihr, oder eure angeblich Pech bringenden Flügel schuld daran sind, dass es der nicht mehr gut geht. Dann könnt ihr die Reaktion des Weissen hören und so schliessen, wie er über euch denkt. Mir sind die Legenden über Schwarzgeflügelte bewusst. Besonders die Vorurteile. Aber glaubt mir, ich schliesse euch nicht deswegen aus. Was haltet ihr von meinem Plan?"

Mit einem aufmunternden Lächeln blickte sie ihn an, verschränkte ihre Arme hinter ihrem Rücken und wippte leicht auf den Zehenspitzen. Der Hundedämon hatte sich in einiger Entfernung auf den Boden gelegt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Atralis
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 20
Punkte : 98
Beiträge : 107
Mitglied seit : 11.11.10

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Aviacarim
Kurzcharakteristik: Ruhiger Aviacarim mit schwarzen Flügeln, welcher so gut wie nie mit anderen redet und seine eigene Meinung zum Thema Richtig oder Falsch hat.

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di März 22, 2011 11:22 pm

"Mh... der Plan hört sich interessant an. Dann erfahre ich, was er über mich denkt...
Wenn du das freiwillig machen möchtest, würde es mich freuen.
Irgendwas wird mir bestimmt auch noch einfallen. Möglicherweise überfalle ich ihn in einer dunklen Seitenstraße.", meinte er, ein wenig lachend, "ich kann es nicht ausstehen, das sich solch einer in meiner Nähe befindet. Ich hoffe, das ich schnell diese Stadt verlassen kann, aber ich mag nicht zusehen, wie er diese unschuldigen Personen hier benutzt..."
Dann hörte er, wie die Frau im Nebenzimmer anfing zu sprechen.
"Ich glaube, jetzt wäre eine gute Gelegenheit, dort rein zu gehen..."
Dabei nickte er der jungen Frau zu und setzte sich neben die Wand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabelle
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 49
Beiträge : 82
Mitglied seit : 27.02.11

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Di März 22, 2011 11:41 pm

Isabelle hörte aufmerksam zu, als der Schwarze ihr erzählte, dass nur schon die Nähe des Weissen ihn anwiderte. Sie nickte ein paar Mal zustimmend, während er erzählte. Sie lachte auch, als er das mit der Seitengasse erwähnte. Immerhin hatte er Humor.

Nun konnte man eine Stimme, wahrscheinlich die der Siri, hören. Der Schwarze bemerkte dies und setzte sich neben die Wand. Isabelle ging auf ihn zu, bückte sich und strich ihm vorsichtig und mütterlich mit einem Finger über die Wange und sagte: "Keine Angst es wird sich alles zum Guten wenden." Dann verliess sie das Zimmer, und schloss die Tür.

Draussen, prüfte sie ihre Frisur und ihr Kleider noch einmal mit den Händen. Ausserdem gab sie ein Zeichen an den Hund, dass er jetzt besonders wachsam sein sollte. Dann klopfte sie an die Tür des Weissen und der Siri und sprach: "Hoffentlich störe ich nicht. Ich habe das, was geschehen ist, vorhin beobachtet. Bitte lasst mich rein. Aus Versehen bin ich mit dem schwarz geflügelten Pech zusammen gestossen und fürchte jetzt eine Welle des Unglücks. Ich habe gesehen, dass ihr ein weisser Aviacarim seit und ihr sollt doch Glück bringen. Bitte ich flehe euch an, macht die Tür auf und lasst mich ein wenig in eurer Gegenwart verweilen. Dann sollte das Pech von mir abfallen." Sie benützte einen weinerlichen, verzweifelten und flehenden Ton in ihrer Bitte.

Nun wartete sie, höhnisch im innern lächelnd. Hoffentlich würde er ihr öffnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyranja Efyriel
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 104
Beiträge : 163
Mitglied seit : 02.01.11

Charakterbogen
Alter: 27
Volk: Menschen (Siri)
Kurzcharakteristik: redselige, muntere Gauklerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mi März 23, 2011 5:24 pm

"Ruhe!" rief Nyranja brummig und hielt sich die Ohren zu.
"Kann man denn nicht mal seine Ruhe haben? - Alles bloß wegen diesem blöden Aberglaube?!"

Sie fauchte, dass es wie eine Katze klang und das Frettchen seine Freundin iritiert musterte.
"Ist es denn noch zu fassen?!" sie sah Mincentus an.
"Schickt sie doch einfach weg! - Ich hatte heute echt schon genug seltsame Gestalten an einem Tisch!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://semka.forumieren.de
Mincentus Arbendos
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 86
Beiträge : 134
Mitglied seit : 01.01.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Aviacarim
Kurzcharakteristik: Wissenschaftler und Barde

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Fr März 25, 2011 10:59 pm

Mincentus wollte gerade damit beginnen seine Laute zu stimmen, da sie doch schon einen negativen Nachton hatte, als es schließlich an der Tür klopfe. Erst seufzte er auf, den er wollte ja gerade seine Laute stimmen und auch er brauchte nach den Ereignissen in der Taverne seine Ruhe. Doch diese sollte er fürs erste wohl nicht bekommen, so hörte er auch die Worte der Siri. Er wollte sie ja nicht stören, und er selber wollte ja eigendlich auch Ruhe haben. Aber einen kurzen Augenblick mit der Frau reden geht sicherlich. So erhob er sich von seinem Platze und streckte sich ruhig, wärend er mit langsamen Schritten auf die Türe zuschritt. Dort angekommen öffnete er die Tür einen Spalt breit und ganz leise um sich die Frau näher zu betrachten. Langsam und in ruhigem Ton, um Nyranja nicht noch mehr zu stören, sprach er zu ihr "Oh, seiet mir gegrüßet. Es tut mir leid, dass ich euch, trotz eures bedauerlichen Problemes, nicht lange beehren kann. Momentan mag ich mich viel zu sehr um meine Begleitung sorgen, sie braucht Ruhe. Ich hoffe, das mögt ihr mir verzeihen? Und macht euch keine Allzugroßen Sorgen. Der Schwarzgeflügelte wird nicht euer ganzes Leben zerstören. Würde einer von diesen... Nunja Wesen Unglück für ein ganzes Leben bringen, dann wäre ich wohl schon ziemlich Unglücklich. Immerhin begegnet man schonmal den ein oder anderem..." Er lächelte der Frau nochmal aufmunternd zu "Und ich bezweifel, dass ich da auch viel helfen könnte. Wen es euch so dringend ist, so versucht es doch später oder morgen mal nochmal bei mir, da sollte ich eventuell mehr Zeit haben, wen ich solange hier verweile."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabelle
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 49
Beiträge : 82
Mitglied seit : 27.02.11

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Sa März 26, 2011 1:32 pm

Er öffnete die Tür, endlich. Isabelle frohlockte innerlich, dass ihr Plan doch geklappt hatte. Sie hörte aufmerksam zu, was er zu sagen hatte und überlegte sich eine Antwort darauf.

"Oh mein Herr. Es tut mir leid, euch gestört zu haben. Ich war nur in Panik, wegen dem Schwarzgeflügelten. Als ich eure Begleitung in diesem Zustand gesehen habe, habe ich gedacht, dass der Schwarze sie verflucht haben musste! Wisst ihr, einst war ich verlobt und eine Woche vor unserer Hochzeit stiess mein Verlobter mit einem dieser Wesen zusammen. Am nächsten Morgen wurde er tot aufgefunden", erklärte Isabelle. Sie versuchte so wehleidig, wie möglich zu klingen.

Dann strich sie mit der Hand über ihre Augen, um den Anschein zu erwecken, dass sie die Tränen zurückhalten musste und sprach: "Seit diesem Vorfall glaube ich daran, dass Schwarzgeflügelte Pech bringen. Es tut mir Leid euch gestört zu haben, holdes Wesen. Danke, dass ihr euch Zeit für mich genommen habt. Und eurer Partnerin noch gute Besserung!"

Isabelle trat einen Schritt zurück, machte einen Knicks und sah den Weissen mit einem undefinierbaren Blick an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyranja Efyriel
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 104
Beiträge : 163
Mitglied seit : 02.01.11

Charakterbogen
Alter: 27
Volk: Menschen (Siri)
Kurzcharakteristik: redselige, muntere Gauklerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mo März 28, 2011 8:38 pm

Nyranja hatte sich inzwischen wieder herum gedreht und war eingeschlafen. Eigendlich war es nicht so ihre Art sich zu betrinken oder auch sich von Aviacarim in ein Bett helfen zu lassen. Doch dieser Tag war ihr nicht gut gesinnt, oder das Schicksal dieses Tages. Jedenfalls hatte der Tag schon nicht sehr gut begonnen. Wenn sie sich zurück erinnerte, dass sie schon früh von einem streunenden Hund geweckt worden war. Zu früh, ihrem Geschmack nach.
Dann auf dem Markt die Begegnung mit dem Schwarzen, anschließend jene mit dem Geflügelten. Naja, das war vielleicht noch eine der angenehmeren Begegnungen gewesen. Dann diese Seltsame elfe und der Magier der zu viel Geld übrig hatte und zuletzt dieser unheimliche Illusionsmagier.
Sie schüttelte im Traum den Kopf, was für ein dämlicher Tag!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://semka.forumieren.de
Mincentus Arbendos
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 86
Beiträge : 134
Mitglied seit : 01.01.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Aviacarim
Kurzcharakteristik: Wissenschaftler und Barde

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Mi März 30, 2011 9:54 pm

Der Aviacarim nickte ruhig und lauschte den Worten der Frau. Mitleidig blickte er sie an. Kurz warf er einen Blick zu Nyranja zurück. Sie schien langsam zu schlafen. Leise sprach er noch zur Frau "Wie gesagt, es tut mir wahrlich leid für euch, doch viel kann ich leider im Augenblick nicht für euch tun. Wen es euch darum geht mit mir zu reden, dann kommt, wie bereits gesagt, doch bitte morgen wieder. Ich hatte einen anstrengenden Tag und meine Begleiterin möchte anscheinend nächtigen. Wen ihr Glück habt trefft ihr mich morgen noch in dieser Taverne an. Ansonsten fragt die Passanten, ich glaube ich falle an diesem Ort ziemlich auf." Er schenkte ihr noch ein aufmunterndes Lächeln, wollte aber die Tür nicht gleich schließen, den aus seiner Sicht, wäre dies wahrlich ziemlich unhöflich gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isabelle
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 49
Beiträge : 82
Mitglied seit : 27.02.11

BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   Do März 31, 2011 6:04 pm

Isabelle nickte dem Weissen dankbar zu, verbeugte sich noch einmal und verabschiedete sich mit den Worten: "Ich danke euch für Eure Grosszügigkeit! Eventuell werde ich morgen noch in der Taverne sein. Noch weiss ich es nicht."

Immernoch lächelnd drehte sie sich weg und ging in das Zimmer, in dem der Schwarze sass. Sie schloss hinter sich die Tür. Mehr war leider nicht aus dem Gespräch herauszuholen gewesen, doch sie hoffte, dass der Schwarze genug gehört hatte.

Mit einem fragenden Blick, schaute sie in seine Augen und wartete, bis er etwas sagte. Noch immer brauchte sie einen Gefährten, der sie in den Laden begleitete, doch das musste vorerst warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte






BeitragThema: Re: Taverne 'Heldenrast'   

Nach oben Nach unten
 

Taverne 'Heldenrast'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Das Kaiserreich :: Provinz Scarminthia :: Tarcon-