StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen
Votet für Tiranmar:Fantasy Top 100 | Rollenspiel-Topliste

Austausch | 
 

 News und Aktuelles!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: News und Aktuelles!   Fr Aug 05, 2011 10:42 am

Japp so seh ich das auch, ganz zu schweigen davon dass die Demonstranten einfach nur nerven, also mich zumindest wenn ich in Stuttgart unterwegs bin und ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es vor allem ältere Mitmenschen sind, denen, böse gesagt, wohl einfach langweilig ist und stuttgart ist für eine großstadt extrem konservativ und spießig, oder anders gesagt 'baurig' ich glaube in vielen anderen Städten Deutschlands wäre das gar kein so großes thema geworden.

Noch ein anderes Thema:



Zitat :
Ja, aber ...

05.08.2011 09:59 Uhr
Ist das Gäfgen-Urteil moralisch zu rechtfertigen?

von Ann-Kathrin_Eckardt

3
000 Euro - so hoch ist die Entschädigung, die das Land Hessen dem Kindermörder Magnus Gäfgen zahlen muss. Das hat das Frankfurter Landgericht gestern entschieden. Der Grund: Nachdem Gäfgen 2002 einen elfjährigen Bankierssohn entführt und getötet hatte, hatte ihm ein Ermittler mit "unvorstellbaren Schmerzen" gedroht, sollte er nicht sofort verraten, wo sich der Junge befinde. Als der 36-Jährige schließlich auspackte, konnte die Polizei nur noch die Leiche des Jungen aus einem Tümpel bergen. Seine Schmerzensgeldforderung von 10000 Euro hatte Gäfgen mit psychischen Spätfolgen begründet, unter denen er wegen der Folterdrohungen leide. Der Vorsitzende Richter begründete sein Urteil damit, dass auch einem Straftäter das Recht auf Achtung seiner Würde nicht abgesprochen werden könne.

Wie ist eure Meinung zu diesem Urteil? Rechtmäßig ist es, aber ist es auch moralisch zu rechtfertigen? Oder muss das Opferrecht in Deutschland angepasst werden? Bisher sorgt das Opferanspruchssicherungsgesetz dafür, dass Honorare an die Opfer übergehen, wenn Täter ihre Geschichte verkaufen. Sollte das Gesetz künftig auch für Entschädigungen/Schmerzensgelder gelten, die dem Täter zugesprochen werden?


von Ann-Kathrin_Eckardt

von Neon.de
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mincentus Arbendos
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 86
Beiträge : 134
Mitglied seit : 01.01.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Aviacarim
Kurzcharakteristik: Wissenschaftler und Barde

BeitragThema: Re: News und Aktuelles!   Fr Aug 05, 2011 1:14 pm

Nunja. Das es moralisch etwas aufstößt, da stimme ich voll und ganz zu. Jedoch ist es wie gesagt rechtens. Und selbst Täter sollten immernoch Rechte besitzen. Und ich fände es wirklich mehr als abwegig, wen das Opfer das Geld bekommen sollte. Der Täter wird in seiner Menschenwürde verletzt und das Opfer kassiert dafür Geld? Da würde ich anstelle des Opfers, dem Täter schön drohen, wärend er in Untersuchungshaft sitzt. Der Täter klagt wegen Verletzung der Menschenwürde und ich bekomme Geld dafür. Als Extrembeispiel. Wobei natürlich ich mir wohl selber Geld zählen müsste. Welch 'grausame' Strafe.

Also da kann man ja genausogut die Vogelfreiheit wieder einführen. Erklären wir einfach jeden Täter für Vogelfrei und es werden sich schon einige um die Durchsetzung der Justiz kümmern.

Nunja moralisch ist es nunmal bedenklich, aber es ist nunmal so mit der Gerechtigkeit, dass sie für alle gilt. Ansonsten nehmen wir der Justitia die Augenbinde ab, den Unparteiisch wäre die Justiz so nichtmehr. Seine Klage hat insofern mit seiner Tat rechtlich nichts zu tun. Auch wen sie indes stattfand um herauszufinden wo das Opfer ist. Worüber ich froh bin ist aber, dass nicht auf die Forderung der 10000 Euro eingegangen wurde. Den dies läge eindeutig über den von mir vorstellbaren Maß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jilai
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 40
Punkte : 53
Beiträge : 73
Mitglied seit : 31.05.11

Charakterbogen
Alter: 24
Volk: Menschen (Waldinseln)
Kurzcharakteristik: offen, genusssüchtig, gierig

BeitragThema: Re: News und Aktuelles!   Fr Aug 05, 2011 1:47 pm

Aber folgt dann rein rechtlich daraus nicht, das man auch die meisten Täter noch einmal extra wegen Schmerzensgeld verklagen könnte? Denn auch das Bedrohen mit einer Waffe stellt dann doch Schmerzen in Aussicht und das sogar noch viel bedrohlicher, als es ein Polizist könnte. Jede Entführungsforderung stellt einem seelische Qualen in Aussicht, wenn man dem nicht nachkommt, wäre also auch einklagbar, oder? Wo fängt so etwas an und wo endet es? Ab wann ist eine Drohung, eine Verletzung der Menschenwürde, ab dem Moment, in dem ich sie Glaube oder ab da, wo sie wahrgemacht wird? Alles Grundsatzfragen, vielleicht sollte man dem Straftäter nicht direkt das Schmerzensgeld aberkennen, dass er für verletzung seiner Menschenwürde erhält. Aber zahlt er den Eltern estra Schmerzensgeld für die Folter, die er ihnen zugefügt hat? Das ist meiner Meinung nach durch seine Strafe, die er ja bekommen hat nicht abgegolten, sondern allein das Verbrechen an dem armen Kind. Es ist in jedem Rechtsstaat eine Frage, zu welchem Zeitpunkt man mit dem Klagen aufhört.
Mich erinnert das Ganze jedenfalls an ein Gerichtsurteil aus Amerika, wo einem Einbrecher Schmerzensgeld zugestanden wurde, weil er sich bei der Flucht nach einem Einbruch in der Garage des Bestohlenen, aus der er nicht entkam, von Katzenfutter ernähren musste.
Und sehen wir es mal andersherum, was wäre passiert, wenn der Junge wirklich noch hätte gerettet werden können und der Polizist hätte die Lüge unterlassen?
Auch wenn das Urteil rechtens war, ist die Rechtslage, die so etwas erlaubt falsch formuliert. Und meiner Meinung nach hat, wer sich nicht menschlich verhält, auch kein Recht auf Menschenwürde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: News und Aktuelles!   Fr Aug 05, 2011 5:43 pm

Genau da ist das Problem. Einerseits hat die Drohung geholfen den Jungen zu finden, wie Jessica sagt: Was ist wenn man so das Kind noch lebend gerettet hätte?

Für mich persönlich ist hier die Antwort klar: Das Kind zu retten, ist dieses Mittel mehr als wert! (auch wenn es in diesem speziellen Fall zu spät war, aber dass wusste der Polizist ja nicht.)

Das andere Problem ist, wie weit darf man dabei gehen? Darf man nur drohen? Wenn man dementsprechend ein Urteil fällt, heißt dass für die Täter dass sie es nicht ernst nehmen werden, dann kommt irgendwann zwangsweise die Frage auf, dürfte man dafür tatsächlich foltern?

und dass ist tatsächlich sehr kritisch, wie alle verstehen werden, wieder persönlich muss ich sagen, wenn dadurch das Leben gerettet werden kann... aber das sind jetzt sehr viele spekulation.

Noch zur eigentlichen Frage: Wer sollte das Geld erhalten. Es dem Opfer zuzusprechen ist ja tatsächlich einfach sinnlos, außer der Täter könnte nicht selbst die vollen Mittel für das Schmerzensgeld aufbringen, dann sollte man dieses Geld tatsächlich umleiten, warum sollte der Staat den restbetrag decken, wenn der Täter noch eine solche Summe bekommt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Der Lauf der Welt
Abenteuerleiter


avatar

Geschlecht : Männlich
Titel : Schicksalsmacht.
Punkte : 120
Beiträge : 122
Mitglied seit : 01.01.11

BeitragThema: Re: News und Aktuelles!   Fr Aug 05, 2011 5:46 pm

Ich bin (wie schon manchmal) Thures Meinung. Hinzufügen kann ich noch, dass dein letzter Satz, Jilai, sehr große moralische Probleme aufwirft.
Wer definiert "Menschlichkeit"? Natürlich ist es unmenschlich, ein Kind zu entführen und zu töten. Aber ich denke nicht, dass es dafür angemessen wäre, (nur so als Beispiel) den Täter dafür den Rest seines Lebens zu foltern. Ganz zu schweigen davon, dass das weder die Tat ungeschehen macht, noch den Eltern wirklich hilft, noch abschreckt (dazu gibt es Studien, die besagen, dass die abschreckende Wirkung von harten Strafen gegen null geht, aber auf dem Gebiet bin ich kein Experte).
Um das angemessene Strafmaß herauszufinden, gibt es Gesetze und die Gerichtsbarkeit. Und das Recht auf die Menschenwürde sorgt dafür, dass der Täter auch genau nur diese Bestrafung erhält. Die Folterdrohung war moralisch gesehen und in diesem Einzelfall durchaus verständlich und richtig.
Aber das darf dennoch nicht toleriert werden. Denn das würde dazu führen, dass Verbrecher oder auch nur unter Verdacht stehende Personen im Allgemeinen mit Folter bedroht (oder gar wirklich gefoltert werden) könnten, und in so einem Staat möchte ich nicht leben.
Meiner Meinung nach hat jeder das Recht auf Menschenwürde, egal, was er getan hat.
Ganz abgesehen davon sind freie Entscheidungen eine Illusion und der Mensch restlos von seiner Umwelt abhängig, um mal eine andere Sichtweise einzuwerfen ^^

Natürlich ist die Schmerzensgeldforderung wegen psychischer Probleme nach der Drohung wohl etwas übertrieben. Aber ich weiß auch nicht, was abgelaufen ist. Man könnte höchstens versuchen, in diesem Fall die Ansprüche etwas herabzusetzen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: News und Aktuelles!   Fr Aug 05, 2011 6:05 pm

Naja, man setzt die Forderung ja gerne höher an als man selber glaubt sie zu bekommen, ist wie ne Verhandlungsbasis.

Und es geht ja gar nicht darum ihn lebenslang zu foltern, sondern es ging um Gewalt um das Kind zu finden, danach steht das selbstverständlich gar nicht mehr zur Dabatte. Aber du hast einen anderen guten Punkt angebracht:

Nur mal das Szenario angenommen, man dürfte den Täter 'zum Schutz/bzw. zur Rettung' des Opfers Foltern, was ich prinzipiell einsehen würde, die Priorität sollte beim Schutz des Opfers und nicht beim Schutz des Täters liegen, wenn man mit Folter den Ort herausfindet wo sich das Opfer aufhält finde ich das theoretisch richtig.

Hier tritt aber ein ganz klares Problem auf: Was wenn man sich irrt und der vermeindliche Täter eigentlich unschuldig ist?

Und hier ist denke ich das Hauptargument, was gegen eine solche Vorgehensweise spricht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jilai
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 40
Punkte : 53
Beiträge : 73
Mitglied seit : 31.05.11

Charakterbogen
Alter: 24
Volk: Menschen (Waldinseln)
Kurzcharakteristik: offen, genusssüchtig, gierig

BeitragThema: Re: News und Aktuelles!   Fr Aug 05, 2011 6:10 pm

Ich will dazu noch kurz erwähnen, dass ich Folter, in keinster Weise, als gerichtliches Mittel sehe. Genauso, wie ich strikter Gegner der Todesstrafe bin.
Und Menschlichkeit setze ich gleich mit der Möglichkeit, Mitleid zu empfinden und erkennen zu können, dass auch andere Wesen Menschen sind. Aber das Wichtigste, was uns Menschen ausmacht ist Angst, jeder Mensch kennt Angst, weil es zeigt, dass man sich der Folgen, die das eigene Handeln hat, bewusst ist. Und zwar nicht erst, wenn sie einem durch Drohung bewusst gemacht wird.
Ich habe vor kurzem einen Bericht gelesen, bei dem es um Psychopathie ging, ich konnte den Schluss, dass Psychopathen, die wirklichen, keine Menschen mehr sind, weil sie keine Angst kennen. Kein Mitleid und keinerlei Menschlichkeit, weil sie sich selbst von allem Menschlichen losgelödt sehen. Wer ungehemmt all seinen Trieben nachgeht, ohne es irgendwie zu kontrollieren. Wie gesagt, ich sehe ja, das es nach dem Recht richtig ist, dass der Täter eine seelische Grausamkeit erlitten hat. Aber ich sage nur, dass man dann auch die seelische Grausamkeit, die die Opfer und deren Angehörigen erlitten haben auch einklagen könnte. Das wäre ja dann auch rechtens, oder etwa nicht?
Aber eines möchte ich noch gern dazu sagen, ich glaube nicht, dass jemand der keine Kinder hat wirklich nachvollziehen kann, was es einem bedeutet, wenn dem Kind etwas geschieht. Man stellt sich das meist so vor, als würde den Eltern oder den Geschwistern etwas geschehen, aber das passt nicht. Das eigene Kind ist wertvoller, als jeder andere Mensch auf dem Planeten. Als man selbst, als die Eltern, als jeder den man liebt. Das Leute da extremer reagieren ist nur natürlich.
Wie gesagt, auch ich bin gegen Gewalt, gegen Folter und auf jeden Fall gegen die Todesstrafe, aber das heißt noch lange nicht, dass ich nicht glaube, dass es Menschen gibt, die den Tod verdienen. Das harte Strafen nicht funktionieren ist erwiesen, dass bei wirklich psychopathischen Tätern aber auch keine Therapie wirkt, ist genauso klar. Leider haben wir bisher noch keine Möglichkeit dagegen vorzugehen. Aber es gibt Wesen, die nicht auf andere losgelassen werden sollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: News und Aktuelles!   Do Aug 25, 2011 4:23 am

Schlau macht blau

Wie sind eure Einschätzung/ eure Erfahrungen zum Thema?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tika Erkan
Weltenschöpfer

Weltenschöpfer

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 23
Punkte : 2334
Beiträge : 1808
Mitglied seit : 02.05.09

Charakterbogen
Alter: 26 (sieht ein wenig jünger aus)
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: waghalsige, neugierige, abenteuerlustige und nette Halbelfe auf Reisen.

BeitragThema: Re: News und Aktuelles!   Do Aug 25, 2011 7:00 am

Mh... Bin in unserer Klassenstufe höchstwahrscheinlich die 'Beste' - aber trinke gar keinen Alkohol...

_________________
Wer für Tiranmar voten möchte, kann das hier und hier tun. =)


Viel zu lang ließ ich mich von euch verbiegen
Schon so lang tobt der Wunsch in meinem Blut
Nur einmal lass ich los, denn ich will fliegen
Supernova - wie der Phönix aus der Glut
Komm mir nicht zu nahe
Sonst kann's geschehen
Dass wir beide lichterloh in Flammen stehen
Ich will brennen!

(ASP - Ich will brennen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tiranmar.forumieren.com/
Flalin Felsenfaust
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 22
Punkte : 31
Beiträge : 135
Mitglied seit : 09.08.11

Charakterbogen
Alter: 58
Volk: Zwerge
Kurzcharakteristik: wissbegierig, offenherzig, etwas misstrauisch gegenüber Elfen und manchmal auch rechthaberisch

BeitragThema: Re: News und Aktuelles!   Do Aug 25, 2011 1:42 pm

Kann ich jetzt im Bezug auf meinen Bekanntenkreis nicht bestätigen...

Eigentlich bringt Tika es schon auf den Punkt, ist bei mir ähnlich. Zwinkern
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte






BeitragThema: Re: News und Aktuelles!   

Nach oben Nach unten
 

News und Aktuelles!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Außerhalb des Spieles :: Plauderecke-