StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen
Votet für Tiranmar:Fantasy Top 100 | Rollenspiel-Topliste
Ähnliche Themen

Teilen | 
 

 Die Ruinen der Burg Falkenstein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Fr Jun 03, 2011 11:25 am

Die Ruinen der Burg Falkenstein sind überaus geschichtsträchtig. Zur Zeit der Einführung der Magiergesetze, wurde die Burg von finster gesinnten Magiern im darauf folgenden Krieg vor rund 200 Jahren fast vollständig zerstört. Jedoch konnten die illoyalen Magier besiegt werden, woraufhin sie aus dem Kaiserreich verbannt wurden. Seitdem gilt die Burg Falkenstein als Symbol für den Widerstand gegen Unrecht und finstere Magie und zieht so viele Besucher an, dass der Wirt des nahegelegenen Dorfes Waldheim ein reicher Mann geworden ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fara Jale san'Zahra
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 71
Beiträge : 88
Mitglied seit : 24.05.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Verwöhnte, sehr selbstbewusste Wassermagierin, die macht was sie will.

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Fr Jun 03, 2011 12:22 pm

Fara Jale san'Zahra saß etwas abseits der Ruinen an einer kleinen Quelle, die hier entsprang. Sie hatte schon Stunden damit zugebracht, die blubbernde kleine Quelle zu studieren. Jetzt versuchte sie an einer kleinen, ruhigen Ausbuchtung des winzigen Wasserlaufes die Bewegungen der Quelle nachzuahmen, was ihr nicht so wirklich gelang. Das Wasser blubberte nicht, sondern schwappte oder spritzte eher. Sie fluchte auf Azzani und setzte sich frustriert neben die Quelle. Ich muss etwas übersehen haben. Sie starrte in das Wasser. Dann nahm sie langsam Verbindung zu ihm auf, um seine Bewegungen spüren zu können. Sie schloss die Augen und konzentrierte sich ganz auf die Bewegungen des Wassers. Sie versuchte herauszubekommen, woher die Kraft kam, die die Wasseroberfläche zum blubbern brachte. Lange Zeit saß sie so da, ohne sich zu bewegen. Dann versuchte sie es noch einmal in der kleinen Ausbuchtung. Es schien kurz zu klappen doch dann schoss eine kleine Fontäne zum Himmel und viel wie ein Regen wieder zur Erde hinab. Na toll jetzt bin ich nass. Ihre Laune war nun wirklich nicht mehr die Beste. Leise Fluchend nahm sie Verbindung zu dem Wasser in ihrem Haar und ihrer Kleidung auf um es nach unten zu leiten, und somit wider trocken zu werden. Das war das erste was sie in ihrer Ausbildung gelernt hatte und beim üben seht nützlich. Jetzt starrte sie wieder in die Quelle um die darin enthaltenen Strömungen zu beobachten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Fr Jun 03, 2011 10:52 pm

Etwa zeitgleich blieb Nero mit Antess stehen. Er lauschte den Geräuschen der Natur, doch irgendwas war seltsam. Etwas klang nicht so, wie es sollte.
"Ja, ich glaube auch." sagte er. Seine Stimme war leise.
Sein Blick wanderte zu den Ruinen. Man erkannte, dass dies einst eine mächtige und prächtige Burg zu sein schien und die Überbleibsel dieser Burg hatten etwas imposantes. Die Natur jedoch forderte ihren verlorenen Platz wieder zurück. Pflanzen wuchsen aus dem damaligen gepflasterten Weg, man konnte die Steine kaum erkennen. Schlingpflanzen beanspruchten die Säulen der Ruinen. Irgendwann wird sie ganz verschwunden sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 12:30 am

Sie hatte es schon eine ganze Weile verspürt, die Aussagen der Männer bestätigten das Gefühl. Suna schritt langsamer voran, und Esmaériva zauberte Windstille um sie, damit sie nicht von Wegelagerern verspürt werden konnten. Dann erspähte sie schon jemanden an einer Quelle sitzend, ganz in der Nähe der Ruinen. Die Gruppe lief auf die Person langsam zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fara Jale san'Zahra
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 71
Beiträge : 88
Mitglied seit : 24.05.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Verwöhnte, sehr selbstbewusste Wassermagierin, die macht was sie will.

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 12:48 am

Jale verspürte eine langsam näher kommende Präsenz. Sie stand blitzschnell auf, ohne die Verbindung zum Wasser zu verlieren. Einen kurzen Augenblick der Konzentration, und sie hatte eine Kugel, von etwa der Größe eine Männerfaust, aus dem Wasser gezogen, die nun ungefähr auf Halshöhe vor ihr schwebte. Drei Fremde betraten die Ruinen. Jale lies sie nicht aus den Augen, und beobachtete jede ihrer Bewegungen. Dann vielen ihr beinahe die Augen aus den Kopf. „Bei Yanúti! Ein Einhorn.“ Die Wasserkugel fiel in Richtung Boden. Schnell verband sich Jale wieder mit ihr, und ließ sie wieder auf ihre Position zurück schweben. Konzentration. Wer weiß wer das ist, und was sie wollen. Womöglich ist das ein Illusionszauber. Ein Einhorn. Und noch dazu in dieser Gegend. „Wer seid ihr, und was wollt ihr?“ ihre Stimme klang fest und selbstbewusst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 12:57 am

Was?
Nero vernahm eine Stimme. Also war doch jemand hier. Und vielleicht war diese Person der Auslöser für seine gestörte Wahrnehmung der Natur. Er blickte sich um, versuchte jegliche Anormalie ausfindig zu machen, aber zuerst sah er nur Grün, Grün, Grün und ein paar Steinblöcke, doch dann - war das ein Arm? Da hinten im Gebüsch, an einer Anhöhe einige Meter vor ihnen? Ja, tatsächlich und...
Was ist das? Eine Wasserkugel?" er versuchte zu erkennen, doch dann sprach der dazugehörige Körper zum Arm. Es war also eine Frau.
"Na toll! Das selbe könnten wir auch Euch fragen! Wolltet Ihr uns hinterhältig angreifen, oder was wird das Rumgezaubere hier?!" Natürlich war ihm klar, dass sie zu dritt und die Frau - vorerst - alleine war. Aber wer wusste schon, was sie mit ihrer Magie ausrichten konnte? Diesen Menschen konnte man doch nicht trauen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 1:03 am

Esmaériva ließ sich von Sunas Rücken gleiten und fuhr ihr, dankend fürs Tragen, durch die Mähne. In ihrer Ruhe verströmenden Art verneigte sie sich elegant: "Gestatten, Esmaériva D´aranas, meines Zeichens Magierin. Entschuldigt die barsche Art meines Gefährten hier, er hat... Erlebnisse hinter sich. Wir sind auf dem Weg zu Burg Falkenstein, wollten hier usner Lager aufschlagen. Wer seid ihr und was ist euer Begehren, meine Dame?" Bei diesen Worten verlor sie zu keinem Zeitpunkt ihre ruhende Aura und wohltuende Gestik sowie Mimik, und schaute die Fremde erwartungsvoll an. Antess hielt sich derweil etwas zurück, seine Hand stets zum Handeln bereit an seinem Breitschwert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fara Jale san'Zahra
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 71
Beiträge : 88
Mitglied seit : 24.05.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Verwöhnte, sehr selbstbewusste Wassermagierin, die macht was sie will.

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 1:22 am

Jale entspannte sich ein wenig. Sie ließ die Kugel etwas sinken, aber noch bestehen. Entweder waren die Fremden nicht auf Böses aus, oder die junge Frau wollte sie täuschen und war eine sehr gute Schauspielerin. Selbstbewusst ging sie ein paar Schritte nach vorne, um besser sehen zu können wer dort stand. „Mein Name ist Fara Jale san'Zahra Schwester von Nabil sen'Said sen'Kadir sen'Harun.“ Sie sagte es mit Stolz, auch wenn sie nicht glaubte, dass einer der fremden auch nur ansatzweise etwas mit dem Namen anfangen konnte. Doch sie legte viel Wer auf ihre Herkunft. „Und ich begehre euch nichts Böses. Ich bin hier um vom Wasser zu lernen.“ Wie um das zu beweisen teilte sie die Wasserkugel und ließ die eine um die andere kreisen. Dann vereinigte sie die Kugeln wieder, und ließ sie sanft in den winzigen Bach zurückgleiten. Sie wusste, dass sie sich, wenn Gefahr drohen würde, wieder neue entstehen lassen könnte. „Und hinterhältig angreifen ist nicht meine Art. Wenn dann offen und ehrenhaft.“ sagte sie ein wenig scharf. Sie war ein wenig beleidigt dass man ihr sowas unterstellte. Sie würde sich nicht beleidigen lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 1:34 am

"Oh, natürlich." sagte Nero ebenso scharf, doch sein Blick verriet, dass er vorsichtig und misstrauisch war. Er musterte den Menschen. Sie musste eine Azzani sein. Ach, eigentlich konnte es ihm egal sein. Im Kern waren die Menschen sich eh ähnlich, das ist ja der Knackpunkt.
Antess' Haltung entspannte sich etwas, nachdem sich die Frau vollständig gezeigt hatte.
Nero verschränkte die Arme und war bereit, sofort einzugreifen, sollte sich doch noch etwas ereignen. Aber es würde wohl nicht dazu kommen. Und wozu sich mit etwas beschäftigen, was nichts mit dem momentanen Ziel zu tun hatte? Da könnten sie ebenso gut tiefer in die Ruinen rein.
"Nun, dann habt noch viel Spaß mit Euren Spielereien." Nero zuckte mit den Schultern und lief einige Schritte auf die Ruinen zu. Ihn kümmerte es nicht, was das Mädchen da machen wollte, solange sie nicht angreift.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 1:40 am

Esmaériva blickte interessiert auf die Wasserspielchen der Fremden. Wasser wird überbewertet, aber man kann lustige Dinge damit tun. Zum Beispiel.. wie war noch der Gruß der Unfeindseligkeit? Ja, soo... Esmaériva fasste mit einem Windhauch etwas Wasser der Quelle, bugsierte es mit einem gezielten Vakuum über die Gruppe und teilte das Wasser durch WIndschnitte in tausende kleine Tröpfchen, die einen schillenden Regenbogen ergaben. Damit symbolisierte sie, dass sie die Wassermagie ihres Gegenüber anerkannte, indem sie sie in ihr eigenes Element, den Wind, aufnahm. Sie lächelte freundlich: "Und wieso grade Burg Falkenstein?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fara Jale san'Zahra
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 71
Beiträge : 88
Mitglied seit : 24.05.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Verwöhnte, sehr selbstbewusste Wassermagierin, die macht was sie will.

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 2:07 am

Jale freute sich, von der jungen Frau respektiert zu werden. Sie erwiderte ihre Gesete, in dem sie Wasser aufnahm und es in Stromlienen brachte, und es, wie Wind, durch das Blattwerk der Bäume streichen zu lassen. Die Aktion der Frau, die, wie Jale jetzt sehen konnte, eine Elfin war, beruhigte sie ein wenig. Sonst hätte sie sie Nero eine Ladung Wasser ins Gesicht geschickt. Doch nun begnügte sie sich damit, ihm, wenn möglich später zu zeigen, dass sie es durchaus wert war, beachtet zu werden. Sie hoffte fast darauf, dass er sie provozierte. „Nun, ich folgte einem Zufluss des großen Stromes, der sich durch dieses Königreich zieht. Und hier fand ich eine kleine Quelle, die zu studieren sich lohnt.“ Sie wies mit der Hand in die Richtung, in der die Quelle lag. „Und wenn ich fertig bin, werde ich mir die Ruinen einmal näher ansehen. Wenn man schon mal hier ist...“ sie sah zu den Ruinen rüber. Was für Geschichten die wohl zu erzählen hätten wenn sie reden könnten. Dann fiel ihr Blick wieder auf die Fremden, und blieb am Einhorn hängen. „Ist das echt?“ fragte sie ein wenig zweifelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 2:16 am

Nero lief schon zu den Ruinen, er wollte mit der Fremden nichts zu tun haben. Er lief weiter, bis er nicht mehr hören konnte, was sie sagten.
Er setzte sich auf eine der Mauern, und blickte nach oben. Die Überreste der Säulen waren noch immer hoch über ihn.
Er seufzte einmal.
Was würde ich jetzt tun? Nun, trainieren oder dem Alten Herrn bei der Arbeit helfen. Man ist eben ein Gewohnheitstier.
Er seufzte erneut und lehnte sich an die Mauer hinter ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 2:20 am

Esmaériva, sichtlich erfreut über die Geste, nickte: "Ja, das ist Suna. Ich bin ihr in den Wäldern Karendias begegnet und sie kann einfach nicht von mir lassen. Das beruht wohl irgendwie auf Gegenseitigkeit." Suna schnaubte fröhlich. Nero und Antess waren schon vorgegangen, Fara zu ihrer Linken, Suna in einem vertraulich geringeren Abstand zu ihrer Rechten, gingen die drei hinterher. "Ich war ebenfalls der Meinung, dass ich etwas Magisches aus den Ruinen lernen kann. Damals, als die Blutmagier erschlagen sowie verbannt wurden, hat sich so viel Magie in den Mauern manifestiert. Mal schauen..." Sie holten die Männer ein, die sich auf einer halbzerfallenen Gartenmauer der ehemaligen Burg niedergelassen hatten. "Ihr sucht doch sicher ein Lager für die Nacht?" Esmaériva wäre es aufgefallen, wenn Fara nicht zu vertrauen gewesen wäre, und vor allem hätte Suna ihr das signalisiert. Also konnte sie dieser Frau vertrauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 4:00 pm

Antess hatte die ganze zeit über nichts gesagt - er boobachtete eher die Situation. Nicht jede(r) Fremde würde so freundlich und vertrauenswürdig sein wie Esmaériva. Doch nach einer Zeit hat auch Antess gemerkt, dass man der Fremden vertrauen kann. In diesem moment lockerte sich der Griff an seinem Breitschwert. Auch erst jetzt hat er gemerkt, dass Nero weg war, er folge ihm.
Antess sah sich um, die Imposanten säulen und die Halle waren sehr beeindrucken. Soetwas hat es selbst bei dem Tempel, an dem er Schwertkämpfen gelernt hat, nicht gegeben. Erst nach einmaligem Umdrehen, um die Halle zu beobachten, entdeckte er Nero. "Ich weiß was dir duch den Kopf geht... " Antess lehnte sich mit verschränkten Armen an die Mauer auf der Nero saß. "Lust auf einen Trainingskampf?" Antess grinste hoch zu Nero. Das Schwein war ja nicht wirklich Training für mich...
Antess hörte schritte von der Seite kommen. Es waren die Fremde und Esmaériva. Er stieß sich kurz von der Mauer ab und trat vor die fremde, enttäuscht jetzt doch keinen Trainingskampf machen zu können:" Entschuldigt meine Skepsis von eben" Antess verbeugte sich höflich. "Ich bin Antess Danjuk" er erhob sich wieder und lächelte. "Ein Krieger geübt im Schwertkampf"
Antess wusste, dass Nero sich nicht so einfach vorstellen würde. Er schaute zu ihm, über seine Schulter, um zu sehen ob noch alles in Ordnung ist. "Ein Lager wäre gut... Nero? Wir verschieben den Kampf!" Die Ruinen... es ist nicht nur die Präsenz der Magierin... hier ist noch etwas... Mit diesem Gedanken sah er Esmaériva in die Augen. Er hoffte sie würde es auch "spüren".
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fara Jale san'Zahra
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 71
Beiträge : 88
Mitglied seit : 24.05.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Verwöhnte, sehr selbstbewusste Wassermagierin, die macht was sie will.

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 4:19 pm

Jale ging mit der Elfin in die Ruinen und sah sich um. Als Antess sich vorstellte, verneigte sie sich ebenfalls leicht. "Sehr erfreut." Dann sah sie sich wieder in der Halle um. Auch sie spürte eine Bewegung in der Magie, doch sie konnte nicht sagen inwiefern und wo. Sie wanderte ein wenig in der Halle umher, und versuchte herauszufinden, was sie hier warnahm. Dabei entfehrnt sie sich mal mehr, mal weniger von der Gruppe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 6:08 pm

"Ihr habt gewiss die magischen Schwingungen in diesen Hallen bemerkt, nicht wahr?" sprach Esmaériva offen zur gesamten Gruppe, als sie alle in einer dieser Hallen standen und die alten Bruchstücke begutachteten.
"Damals, als die Blutmagier verbannt wurden, wurden einige böse Flüche ausgesprochen. Ich habe davon gelesen. Man sagt, dass sie leidenden Seelen immer noch durch die Gemäuer wandern, auf der Suche nach Erlösung..." Ihre linke Hand fuhr über den Stein der Überreste eines Türrahmens. So viel Schmerz und Leid... Gewalt, verabscheuenswürdige...
Sie seufzte, blickte auf: "Diese Halle hat ein fast geschlossenes, niedriges Dach. 3 Schritt hoch, schätze ich. Wir sollten unter dem Loch dort, auf dem Boden ein Feuer entzünden und unsere Leinen spannen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fara Jale san'Zahra
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 71
Beiträge : 88
Mitglied seit : 24.05.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Verwöhnte, sehr selbstbewusste Wassermagierin, die macht was sie will.

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 10:03 pm

"ich spüre es. Aber ich kann es nicht orten, oder beschreiben." Jale hielt einen Augenblick inne und 'spürte' in den Raum. Dann blickte sie zu der Stelle, auf die Esmaériva zeigte. "Seid Ihr sicher, dass wir hier in den Ruinen übernachten sollten? Nicht lieber ein Stück weit davon entfehrnt? Wer weiß was hier so alles passieren kann." Jale war sich nicht sicher, ob ihr der Ort gefiel oder nicht. Schließlich waren hier schreckliche Dinge geschehen. Sie musterte die anderen, um herauszufinden wie diese sich fühlten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 11:03 pm

Nero wollte schon ein freudiges 'Von mir aus, gern!' loslassen, aber dann näherten sich auch schon Esmaériva und die Fremde. Antess stellte sich ihr vor. Er tat so, als würde er es nicht mitbekommen und sah in die entgegengesetzte Richtung. Bevor sie die Ruinen betraten, hatte Nero diese seltsame Störung in den Geräuschen der Natur bemerkt. Zuerst dachte er, es sei wegen der Wassermagierin. Aber irgendwie war es immernoch... künstlich.
"Ihr seid hier die Magier. Was geht hier vor sich?" fragte er in die Runde. Er selber fühlte sich etwas unbehagen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 11:09 pm

Antess saß nun wenig weit Abseits der Gruppe, in der Nähe von Nero. Er hatte sein Breitschwert abgenommen, es lehnte über seine Schulter. Er sah nachdenklich aus. "Wir sollten hierbleiben..." Antess Stützte sich beim Aufstehen an seinem Schwert ab und steckte dieses anschließend wieder ein. "Es gibt hier viel zu erfahren." Mein Vater war wahrscheinlich hier... Soetwas hat ihn schon immer interessiert. "Und falls hier etwas sein sollte," Antess fing an zu grinsen und schaute in die Runde. Er ballte eine Faust, schwang diese von unten nach oben, bis sein Daumen auf ihn selber zeigte. "werden Nero und ich schon damit fertig" Er musste plötzlich, schon fast absichtlich, gähnen. "Ich gehe mich etwas umschauen, bin gleich wieder da" Antess winkte und verschwand dann in der Dunkelheit, seine schritte waren noch zu hören. Nurnoch eine Silhouette war zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 11:18 pm

"Ja, wir sollten wirklich hier unser Lager aufschlagen. Antess hat eine Phobie vor Büschen, der kann sonst nicht richtig ruhen. Ein solides Dach über dem Kopf ist auch nützlich. Und wozu habe ich diese?" Sie ließ ihre rechte Hand sinken, mit der Handinnenfläche nach außen gedreht. Fara konnte nun deutlich spüren, wie der Schutzwall aus Wind sie umgab. "Und ich habe keine Schwierigkeiten, diesen Schutzwall während des Schlafens aufrecht zu erhalten. Daher sind wir hier drinnen sicher. Und im Zweifelsfalle - Sera Zahra, wir sind doch gewiss alle in der Lage, uns zu verteidigen."
Die Anderen hatten scheinbar noch nicht so recht Lust, ein Lager aufzustellen. Das Reisegepäck wurde zu der angedachten Feuerstelle gestellt, die Gruppe versprengte sich in der zentralen Lager-Halle.
Esmaériva bekann eifrig, die Inschriften zu entziffern. Womöglich finde ich hier die Antwort darauf, welches mein zweites Element ist...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 11:30 pm

Antess ging von einer Säule zur anderen, von einer dunklen Ecke zur nächsten. Eifrig suchte er, als wollte er etwas bestimmtes finden. Er wusste nur nicht, was er finden sollte, oder ob er überhaupt etwas finden wird. Er untersuchte sogar den Staub unter ihm, der eine beachtliche schicht im Laufe der Zeit zu Stande gebracht hatte. Er prüfte die Konsistenz - er wusste nicht genau warum - da sah er ein leichtes schimmern in einem seiner Augenwinkel. Hastig ging er an die Stelle in der Hoffnung etwas gefunden zu haben, tatsächlich. Ein... ein Bierkrug? Aus den Nordlanden??! Er ist genau an den Stellen abgenutzt, an denen mein Vater seine Krüge immer hielt... er muss ihn eine Weile bei sich behalten haben, bis er ihn hier wegschmiss Um sich sicher zu gehen drehte er den Krug und betrachtete ihn genauer. Der Krug muss ungefähr ein einhalb Jahre alt sein... Vater hat vorher keinen solchen Krug gehabt, immer nur welche aus Waldheim. Er war vor einiger Zeit hier?! und vor eineinhalb in den Nordlanden! Ich muss nach Süden Antess wollte vor den anderen nichts sagen. Er hoffte, dass die Reise nach Süden weitergehen würde. Gut, dass wir hier nächtigen... vielleicht finde ich noch mehr
Antess seufzte und schüttelte den Kopf. "Zufälle gibt's"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 26
Punkte : 123
Beiträge : 198
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 22
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: Unbesonnener, nicht immer freundlicher Halbelf mit Vorurteilen gegenüber allen Menschen

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 11:34 pm

"Zufälle? Papilein?" grinste Nero, als er Antess folgte, nachdem er Esmaériva zustimmte. Er hatte nichts gegen eine Übernachtung hier. Er beobachtete Antess, wie er plötzlich irgendwo rumwühlte und dann etwas länger begutachtete. Da Nero selbst kein Reiseziel hatte, richtete er sich nach seinem Freund. Nero war froh, dass Antess einen Anhaltspunkt finden konnte. Insgeheim war Nero nämlich am zweifeln, ob sowas überhaupt zu finden sei. Und Antess wäre dann wahrscheinlich ein Weilchen Orientierungslos gewesen.
"Und wie sieht's aus? Wohin führt die Spur? fragte er noch immer grinsend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Antess
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 24
Punkte : 98
Beiträge : 121
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 20
Volk: Menschen (Nordländer)
Kurzcharakteristik: Ein loyaler Freund.

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   Sa Jun 04, 2011 11:39 pm

Antess konnte sich ein Kichern nicht verkneifen, mit hochgezogener Augenbraue starrte er Nero an. "Naaaaaa... ähm. Ich möchte gen Süden. Ich suche Morgen weiter. Ich will erstmal mein Lager aufschlagen und mich einwenig ausruhen... reflektieren - du weißt schon." Antess lächelte, ging an ihm vorbei und klopfte ihm auf die Schulter, dankend, aber auch scherzhaft warnend. "Unser kampf steht noch." Ich habe immernoch ein ungutes Gefühl
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fara Jale san'Zahra
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 71
Beiträge : 88
Mitglied seit : 24.05.11

Charakterbogen
Alter: 23
Volk: Menschen (Azzani)
Kurzcharakteristik: Verwöhnte, sehr selbstbewusste Wassermagierin, die macht was sie will.

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   So Jun 05, 2011 10:47 am

Jale fühlte isch irgendwie ruhiger, als sie die Worte der Elfe vernahm. Sie war fasziniert, wieviel Kraft die Elfe besaß. das sie oohne Anstrengungen das Schild aurechterhalten konnte. Doch wenn man bedachte wie alt Elfen werde, und wie viel Zeit sie haben um zu übern, und sich weiter zu entwickeln. Vorsorglich öffnetre sie ihern Wasserschlauch. Nur um vorbereitet zu sein. Dann ging sie zu dem noch nicht aufgebauten Lager. Sie nahm ihren Winterumhang aus ihrer Tasche und legte ihn auf den Boden, um sich darauf zu setzen. Dann machte sie sich daran den Saphier an ihrem Ring wieder aufzuladen. Sie hatte heute einiges an Energie verbraucht und diese aus dem Ring genommen. Jetzt ließ sie einiges ihrer Energie, oder Lebenskraft wie andere es ausdrücken, in den Stein fließen , bis dieser anfing schwach zu schimmern. Das dauerte einige Zeit, da sie es langsam machte, umd nicht plötzlich so erschöpft zu sein. Als sie fertig war, atmete sie einmal tief durch. "Ich werde mich nun hinlegen. Weckt mich wenn etwas ist." Rief sie den adneren zu, wickelte sich in ihren Umhang und schlief schnell ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmaériva D‘aranas
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Alter : 25
Punkte : 200
Beiträge : 565
Mitglied seit : 29.05.11

Charakterbogen
Alter: 19 (480)
Volk: Elfen (Hochelfen)
Kurzcharakteristik: In sich ruhende Hochelfe, Dichterin/Musikerin

BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   So Jun 05, 2011 11:31 am

Esmaériva kniete vor einem Stein, der mit sonderbaren Inschriften übersät war. Es schien, als folgte sie in Handbewegungen den auf dem Stein beschriebenen Schriften. Ihre Fingerspitzen fingen an, zu leuchten. Das Leuchten war so hell, dass sie ihre Augen schloss, um nicht geblendet zu werden. Sie grinste. Das ist es.
Sie ging zu Fara hinüber, und bettete sich, bevor diese sich schlafen legte, zwei Schritt neben Faras Lager: „Ich weiß, was ihr denkt. Aber ich denke, ich kann es euch beibringen, wenn ihr mögt. Es ist passive Magie. Man nimmt einen gewissen Vorrat seiner Lebensenergie, oder in meinem Falle, die des reichhaltigen Steines um uns herum, und füllt damit das arkane Objekt, hier den Windschild.“ Fara sagte, dass sie sich schlafen lege. „Nun denn, schlaft gut. Ich warte noch auf die Anderen, um den Windschild zu errichten.“ Irgendwie.. mag ich sie. Entschlossen, aber ruhig.
Esmaériva stand auf, um die Anderen zu holen. Nero musste noch das Feuer entfachen, sie hatte schon wieder vergessen, die richtigen Steine zu sammeln. Auf dem Weg zu den Beiden ließ sie kleine Lichtkugeln in ihren Handinnenflächen umherwandern, um diese neu entdeckte ELementarkraft, die sie schon so lange suchte, zu beüben. Im Schimmer des Lichtes erkannte sie alsbald Antess, und dann auch Nero.
"Aereval, Männer. Da seid ihr ja. Kommt ihr? Wir müssen morgen ausgeruht sein, womöglich brechen wir dann wieder auf. Aber mal sehen ,was die Ruinen noch zu bieten haben", sprach sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte






BeitragThema: Re: Die Ruinen der Burg Falkenstein   

Nach oben Nach unten
 

Die Ruinen der Burg Falkenstein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Das Kaiserreich :: Provinz Scarminthia-