StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen
Votet für Tiranmar:Fantasy Top 100 | Rollenspiel-Topliste

Austausch | 
 

 Tyroda

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tyroda
Neuling

Neuling



Geschlecht : Männlich
Punkte : 4
Beiträge : 3
Mitglied seit : 17.08.12

BeitragThema: Tyroda   Sa Aug 18, 2012 10:47 am

Name:
Tyroda

Alter:
15

Volk und Herkunft
Tyroda gehört, zu den Siri.
Schon seit er denken kann, lebt er in dem beschaulichen Städtchen Skaldjard, am Fuße der Weißen Gipfel, in einem kleinen Haus, zusammen mit seiner Mutter und seinem Vater.

Aussehen
Tyroda ist, wie für die Siri üblich, wesentlich kleiner als andere Menschen. Selbst unter seinesgleichen ist er so gut wie immer der Kleinste. Mit seinen gerade mal 15 Jahren, wird er wohl auch nicht mehr größer werden. Seine hellblauen Haare sind jeweils etwa einen halben Finger lang. Er hält sie so kurz, damit sie beim Klettern nicht stören. Seine Augen sind ebenfalls Blau. Blau wie der Ozean, den er schon immer einmal sehen wollte.
Seine Haut ist blass, wie es üblich ist für die Siri. Dazu kommt noch, dass er am Fuße der Weißen Gipfel auch nicht viel Sonne abbekommt.
Sonst hat er keine besonderen Merkmale, die ihn wesentlich von anderen Menschen unterscheiden.
Alles wirkt irgendwie gewöhnlich. Die Nase ist nicht spitz, aber auch nicht rund, der Mund ist nicht zu groß und nicht zu klein und wenn ihm jemand ein Kompliment macht, dann über seine vollen Lippen, die wunderbar in das blasse Gesicht passen.
Er ist ein kräftiger Junge, wird ihm immer gesagt. Nicht kräftig im Sinne von gut genährt, sondern kräftig im Sinne von muskulös. Darauf ist Tyroda auch sehr stolz. Er klettert für sein Leben gern an sämtlichen Gebäuden, Bergen und Bäumen herum, was natürlich nicht spurlos an seinem Körper vorbei geht.
Am liebsten trägt er samtene Kleidung. Seine grau-bräunliches Oberteil ist oft leicht verschmutzt und die ebenfalls samtene Hose hat hier und da ein paar kleinere Löcher.
Zum Klettern hat er keine Schuhe an, da diese ihn nur behindern würden, ansonsten hat er aber leichte Lederschuhe an den Füßen.

Charaktereigenschaften
Wie alle Siri redet auch er sehr schnell und ist gedanklich meistens schon ein paar Sätze weiter, weswegen er beim reden oftmals den roten Faden verliert.
Tyroda ist aufgeschlossen gegenüber allen neuen Dingen.
Auf seinen regelmäßigen Klettertouren befriedigt er seine viel zu große Neugier, vor allem, was er noch nicht kennt.
Er kommt sehr schnell mit Fremden ins Gespräch, allerdings sind diese ihm gegenüber oft misstrauisch. "Einem Siri wird selten getraut", erinnert ihn seine Mutter sehr häufig. Doch trotzdem geht er immer neutral auf die Menschen zu.
Erst einmal geriet er mit einem gleichaltrigen in einen kleinen Streit, den er allerdings dank seiner Redekünste ohne Gewalt lösen konnte.
An Mädchen ist Tyroda zur Zeit, trotz aller Bemühungen seines Vaters, eine geeignete Frau zu finden, noch überhaupt nicht interessiert.
Er hat nur eine Freundin. Lysa, die Tochter eines Freundes seiner Mutter.
Die beiden sind gleich alt und Tyroda verbringt viel Zeit mit ihr, in welcher er ihr Geschichten erzählt, die ihm von seiner Mutter erzählt wurden. Lysa hat keine Mutter mehr und ihr Vater ist oft nicht zu Hause. So fühlt sich Tyroda ein wenig verantwortlich für sie und behütet sie, wie seine kleine Schwester.
Wenn er seine freie Zeit nicht gerade mit Lysa verbringt, versucht er alles über seine Vergangenheit zu erfahren.
Seine Mutter sagte einst, sie sei eigentlich seine Tante und er sei nur deshalb bei ihr, weil seine richtige Mutter fortgegangen sei. Wohin, warum und wie lange ließ sich nicht aus ihr herausbekommen. Damals hatte ihn all das nicht besonders gestört, aber mittlerweile interessiert ihn doch, wer seine Eltern wirklich waren und warum sie fortgegangen waren. Er durchstöbert die Bücherei von Skaldjard, befragt ältere Menschen und versucht sich an seine frühe Kindheit zu erinnern.
Irgendwann, so denkt er jeden Abend beim Beten an die acht Götter, wird er einen Hinweis finden und dann wird er auf die Suche nach seinen Eltern gehen. Er ist davon so fest überzeugt, dass es oftmals alle seine Gedanken für sich beansprucht und er geistig abwesend ist.
Keineswegs verträumt, aber zielgerichtet könnte man ihn beschreiben. Setzt er sich ein Ziel versucht er es zu erreichen, egal wie viel Zeit und Mühe es kostet.

Ansonsten ist Tyroda von den Barden begeistert und oft übt er heimlich im Wald oder im Gebirge das Singen, auf das er irgendwann auch ein überall bekannter Barde wird. Außerdem hofft er, in den Liedern über seine Heimat irgendwelche Hinweise auf seine Eltern zu finden.



Stärken und Schwächen
Der kleine Siri ist ein Naturtalent im Klettern. Mühelos kann er hohe Berge, steile Hauswände und verworrene Bäume hinauf klettern. Mindestens jeden zweiten Tag geht er auf Entdeckungstour und klettert überall herum, wo es nur irgendwie geht. Seine Füße sieht er beim Klettern eher als dritte und vierte Hand, als tatsächlich seine Füße.
Er ist sehr flink und kann sehr gut mit dem Dolch umgehen. Schwerter und alle größeren Waffen gehorchen ihm nicht. Sie verstehen ihn einfach nicht, redet er sich beim Training immer heraus.
Angst hat Tyroda eigenartigerweise vor Magie aller Art. Er hält sie für etwas, was nur Göttern vorbehalten sein sollte. Er verurteilt niemanden, der Magie wirken kann, jedoch hält er sich bei so etwas gerne im Hintergrund und versucht nichts mit Magie zu tun zu bekommen.
Eine weitere Schwäche ist seine flinke Zunge. Er redet viel und schnell und manchmal sagt er Dinge, die er nicht so meint und die er bei längerem Überlegen lieber für sich behalten hätte. Trotzdem hat er oftmals auch freche und zweideutige Worte auf der Zunge, die ihn wohl gleichermaßen oft geschützt aber auch in Schwierigkeiten gebracht haben.

Ausrüstung und Waffen
Tyroda trägt einen sehr breiten Ledergürtel, in welchem er immer zwei Dolche stecken hat. Nadel und Faden hat er ebenfalls immer dabei, um seine Kleidung zu flicken.
Um den Hals hat er eine Muschelkette, die ihm ein Barde geschenkt hat und die ihn immer an den Ozean erinnert, den er so gerne sehen möchte. Sonst hat er nichts weiter bei sich, außer eine kleine Tasche an der Innenseite seines Gürtels mit etwas Geld.


Vergangenheit
Tyroda hatte bisher ein ruhiges und sicheres Leben. Er wohnte zu Hause bei seiner Mutter und seinem Vater.
Von seiner Mutter hat er ein wenig lesen gelernt aber kann es noch nicht fließend. Er hatte nie wirkliche Freunde, außer Lysa, die er schon immer kannte, da sie Tochter eines guten Freundes seiner Mutter ist.
Schon als kleiner Junge liebte er das Klettern, was sich bis heute nicht geändert hat.
Er ist in der Lage fast jeden Punkt der Stadt zu erreichen, egal wie hoch er ist und egal wie kompliziert der Weg zu sein scheint.
Mit etwa acht Jahren erzählte ihm seine Mutter etwas über seine Vergangenheit. Er hat nicht alles verstanden, nur so viel, dass seine Mutter eigentlich seine Tante ist und er nur bei ihr wohnt, da seine richtigen Eltern fortgegangen waren. So hatte sie sich ausgedrückt. Allerdings hat sie nicht mehr dazu gesagt, selbst als Tyroda nachfragte. Es hatte ihn damals nicht sonderlich interessiert, jedoch fing er mit dreizehn Jahren an nach Hinweisen zu suchen, die auf seine Vergangenheit schließen würden. Fündig wurde er bisher jedoch nicht.
Mit elf Jahren begann er zu arbeiten, damit er etwas Geld verdiente und sich neue Kleidung kaufen konnte, da diese beim Klettern ziemlich häufig kaputt ging. Er arbeitete hier und dort und hat so viele verschiedene Handwerke gelernt, jedoch beherrscht er keines davon gut genug um seine hergestellten Dinge für gutes Geld zu verkaufen. Für den Eigengebrauch ist es aber allemal genug.
Am heutigen Tage sitzt Tyroda zu Hause am Schreibtisch und grübelt wieder einmal über seine Vergangenheit....

Magie
Sicherlich ist Tyroda, wie alle Siri, magiebegabt. Da er mit Magie jedoch nichts zu tun haben möchte, hat er keinerlei Erfahrung mit der Wirkung eben jener.

Sonstiges
Tyroda hat keinen festen Beruf. Er schlägt sich mit spontaner Arbeit durch. Hier und da hilft er Freunden und bekommt dort dann zu essen, an einem anderen Tag hilft er dem Tischler um die Ecke oder dem Bogner zwei Straßen weiter. Ein paar Geldstücke bekommt er dann immer zugesteckt und das reicht, um sich regelmäßig etwas zu essen und Kleidung zu kaufen und sogar manchmal noch um seiner Mutter etwas abzugeben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyranja Efyriel
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 104
Beiträge : 163
Mitglied seit : 02.01.11

Charakterbogen
Alter: 27
Volk: Menschen (Siri)
Kurzcharakteristik: redselige, muntere Gauklerin

BeitragThema: Re: Tyroda   So Aug 19, 2012 8:46 pm

Noch ein Siri! *freu*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://semka.forumieren.de
Tyroda
Neuling

Neuling



Geschlecht : Männlich
Punkte : 4
Beiträge : 3
Mitglied seit : 17.08.12

BeitragThema: Re: Tyroda   So Aug 19, 2012 8:54 pm

Hey cool,
ich bin nicht alleine :-)

Ich frage mich wo Tika ist. War ja schon lange nicht mehr online.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyranja Efyriel
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 104
Beiträge : 163
Mitglied seit : 02.01.11

Charakterbogen
Alter: 27
Volk: Menschen (Siri)
Kurzcharakteristik: redselige, muntere Gauklerin

BeitragThema: Re: Tyroda   So Aug 19, 2012 8:58 pm

Ja, diese Frage stelle ich mir auch
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://semka.forumieren.de
Gesponserte Inhalte






BeitragThema: Re: Tyroda   

Nach oben Nach unten
 

Tyroda

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Das Forum :: Die Vorstellungen :: Vorstellungen-