Tiranmar
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginNeueste BilderSuchen

Teilen | 
 

 Tarricks Bach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tika Erkan
Weltenschöpfer

Weltenschöpfer

Tika Erkan

Geschlecht : Weiblich
Alter : 28
Punkte : 2334
Beiträge : 1808
Mitglied seit : 02.05.09

Charakterbogen
Alter: 26 (sieht ein wenig jünger aus)
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: waghalsige, neugierige, abenteuerlustige und nette Halbelfe auf Reisen.

Tarricks Bach _
BeitragThema: Tarricks Bach   Tarricks Bach EmptyDi Sep 21, 2010 8:05 am

Tarricks Bach

Tarricks Bach ist eine kleine Stadt, die von reisenden Nordländern und Kaiserreichlern gegründet wurde. Sie liegt in den Silberauen, recht nahe an der Küste der Deltabucht, und gehört weder zum Kaiserreich noch zu den Nordlanden, sondern ist gänzlich eigenständig. In dem Dorf wohnen etwa dreihundert Männer, Frauen und Kinder, die hier hauptsächlich von Ackerbau und Rinderzucht leben. Sie wohnen in einfachen Häusern aus Holz, die mit Reetdächern gedeckt sind, haben ihr Dorf und die Weideplätze des Viehs mit aus dünnen Ästen geflochtenen Zäunen umgrenzt und fangen in den Teichen und Flüsschen Fische. Selten einmal kommen Reisende hier vorbei und bringen Nachrichten aus dem Rest Tiramars, doch im Großen und Ganzen leben die Menschen hier abgeschieden und allein. Ein alter Geweihter der Yanúti lebt im Dorf und gibt gemeinsam mit einer kräuterkundigen Heilerin sein Wissen an seine Schülerin weiter, außer diesen drei Personen kann in der kleinen Ansiedlung niemand lesen. Die Entscheidungen werden gemeinschaftlich von den erfahrensten Erwachsenen getroffen, ohne dass es einen Anführer gibt. Recht oft geschieht es jedoch, dass junge Erwachsene, die ihr Leben lang nichts anderes als Tarricks Bach und die umgebende Aulandschaft gesehen haben, das Dorf verlassen und mehr von der Welt erfahren wollen. Dies wird im Dorf mit Unbehagen betrachtet, brauchen die Bewohner doch eigentlich jede kräftige Hand, die bei den anfallenden Arbeiten hilft. So bleibt es meist dabei, dass die jungen Männer und Frauen etwas Handel mit Reisenden treiben und Waren tauschen, aber nicht weiter als bis zum nächsten caldámischen Dorf kommen.
Nach oben Nach unten
https://tiranmar.forumieren.com/
 

Tarricks Bach

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Die Zentrale Wildnis :: Die wilden Lande von Karendias :: Die Silberauen-