Tiranmar
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginNeueste BilderSuchen

Teilen | 
 

 Das Lange Tal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tika Erkan
Weltenschöpfer

Weltenschöpfer

Tika Erkan

Geschlecht : Weiblich
Alter : 28
Punkte : 2334
Beiträge : 1808
Mitglied seit : 02.05.09

Charakterbogen
Alter: 26 (sieht ein wenig jünger aus)
Volk: Halbelfen
Kurzcharakteristik: waghalsige, neugierige, abenteuerlustige und nette Halbelfe auf Reisen.

Das Lange Tal _
BeitragThema: Das Lange Tal   Das Lange Tal EmptyDo Sep 23, 2010 2:11 pm

Das Lange Tal

Der Silberlauf trennt sich mitten in den Wäldern von Karendias in zwei Arme, von denen der eine nach Norden strömt, der andere aber nach Westen abknickt. Dieser Flusslauf fließt etwa auf der Höhe von Yôcul fast genau in westlicher Richtung zwischen den beiden Gebirgen Murogan und Khitroxan hindurch. Dabei hat der Fluss im Laufe der Jahrtausende ein Kerbtal in das Gestein gegraben, dessen Seiten von sanft abfallenden, bewaldeten Berghängen begrenzt sind. Im Talgrund fließt das Wasser in recht großer Geschwindkeit über Geröll und Kiesel der Küste zu, wo der westliche Silberlauf in den Golf von Yôcul mündet. An seinen Ufern wächst dichtes Gebüsch, oft neigen sich die Bäume bis über den Fluss. Zahlreiche Vögel brüten in den Uferbereichen und den Sträuchern, unter ihnen sind auch Bachstelzen, Reiher und sogar Eisvögel. Durch das ganze Tal zieht sich ein kleiner Pfad, oftmals von Sträuchern zugewachsen oder vom Fluss überspült, aber für einen kundigen Wanderer doch zu entdecken. Er führt von Imáriël Lasyra, der Heimat einer Hochelfe in den Wäldern von Karendias, Richtung Westen bis zur Küste, wo eine kleine Hütte und ein Bootsanlegesteg zwischen den Bäumen versteckt sind. Diese Ort wird von Lasyra und anderen Elfen als winziger Hafen genutzt, wenn sie Kontakt mit Yôcul oder der Hochelfeninsel Finyaril aufnehmen wollen.
Zu beiden Seiten des Langen Tals, dass tatsächlich das längste und auch breiteste von einem Fluss ausgewaschene Tal Tiranmars ist, steigen die Hügel immer mehr an, um schließlich in die Berglandschaft der Zwillingsberge überzugehen. Der mit zunehmender Höhe recht trockene, felsige Boden wird hauptsächlich von Kiefern, Eichen und verschiedenen kleineren Sträuchern und Büschen bewachsen. Zwischen den Baumstämmen und Felsen fließen mehrere kleinere Bäche talwärts, die sich unten mit dem Silberlauf vereinigen.
Nach oben Nach unten
https://tiranmar.forumieren.com/
 

Das Lange Tal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Die Zentrale Wildnis :: Murogan und Khitroxan :: Die Zwillingsberge Murogan und Khitroxan-