StartseiteStartseiteÜber TiranmarAnmeldenLoginFAQMitgliederNutzergruppenSuchen

Teilen | 
 

 Taverne 'Am Hafen'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mo Jun 13, 2011 6:47 pm

Lir nahm die Taube in Empfang, er lächelte als er den Brief laß, er hatte sich noch gar keine Gedanken darüber gemacht, wie er Andra wieder treffen würde. Aber er freute sich irgendwie über die Nachricht dass sie ihn begleiten würde. Andererseits war er aber auch Unsicher, dass zwei Magier bei ihnen sein sollten, er würde mit seinen Kräften wohl vorsichtig sein müssen. Er erschack ein wenig als eine sehr aufmerksame Schankmaid plötzlich neben ihm stand und ihm ein Stück Kohle hin hielt. "Falls ihr direkt zurück schreiben wollt." sagte das junge Mädchen freundlich, dabei fiel wohl nur Lir selbst nicht auf wie sie ihn anhimmelte. "Wisst ihr, die Brieftauben Arimanatus sind die besten auf dem ganzen Kontinent. Es heißt dass hätte etwas mit der allgegenwertigen Magie in der Luft zu tun." erklärte sie, ohne das Lir sie danach gefragt hätte. "Wenn ihr sie direkt wieder losschickt wird sie mit Sicherheit, zurück zum Absender fliegen. Vielleicht eurer Freundin?" versuchte sie herauszufinden. Lir lächelte und nahm den Stift entgegen. "Ich danke euch. Meine Freu.. " er lief ein wenig rot an. ".. Nein! nicht meine Freundin... " er wandte sich schnell dem Papier zu, während das Mädchen kicherte und davon lief.

Von draußen hörte er ein wenig Radau, doch zuerst wollte er den Brief verfassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mo Jun 13, 2011 7:36 pm

Lir ging zur Türe um die Brieftaube losfliegen zu lassen, er ließ sie los und schritt dann endgültig durch die Türe um einen Blick auf die Straße zu werfen was den Tumult verursacht hatte, dabei stieß er fast mit Viënecyl zusammen, die gerade auf die Türe zu lief. Er erschrack. "Viënecyl?!" mehr brachte er im Moment nicht heraus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Viënecyl
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 208
Beiträge : 248
Mitglied seit : 29.03.11

Charakterbogen
Alter: 2073
Volk: Elfen (Waldelfen)
Kurzcharakteristik: kühle, jedoch neugierige Kämpferin und Heilerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mo Jun 13, 2011 7:50 pm

"Was?!" die Elfe fuhr herum, die Hand auf dem Schwert. Als sie Lir erkannte atmete sie auf. Was war sie auch heute so schreckhaft?
"Lir," stellte sie fest. "Könntet ihr mitkommen? - Auf dem Schiff dort ist ein Unfall passiert. Aber dort sind so viele Leute..." Sie deutete auf die Ansammlung von Personen die neugierig herumstanden und versuchten etwas zu erkennen. Ein Junger Mann, vermutlich Tam rannte eilig davon, doch würde er einige Zeit brauchen um einen Heiler herbei zu holen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mo Jun 13, 2011 8:26 pm

Lir sah sieh an. Dann zum Schiff. Er nickte nur schnell und lief los, auf das Schiff zu. Er würde seine restlichen Sachen, später in der Taverne abholen. Er hoffte das Schankmädchen würde seine Sachen sicher verstauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Viënecyl
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 208
Beiträge : 248
Mitglied seit : 29.03.11

Charakterbogen
Alter: 2073
Volk: Elfen (Waldelfen)
Kurzcharakteristik: kühle, jedoch neugierige Kämpferin und Heilerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mo Jun 13, 2011 8:40 pm

Die Heilerin war erleichtert und folgte Lir schnellen Schrittes. Nun versuchte sie mit mit einigen etwas lauteren Worten die Gruppe von Personen auseinander zu treiben. Selbst gemeinsam mit Lir war sie nicht bereit mitten durch die Menge zu gehen. "Lasst mich durch, ich bin Heilerin!" Einige warfen Viënecyl abschätzige Blicke zu, manche ahnten wohl wo sie her kam. Einer lachte gar und deutete auf sie: "Die traut sich doch nichtmal auf ein Schiff!"
Der Blick der ihn traf war kalt und abweisend. Zudem lag ein böses Funkeln darin, von einem wie dem ließ sie sich jedoch nicht reitzen. Besonders nicht, wenn es einen Verletzten zu versorgen galt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mo Jun 13, 2011 9:00 pm

Lir blickte zurück und sah dann zur Menschenmenge, dem Tumult zu Folge schien es ernst zu sein. Ohne nachzudenken was er da eigentlich tat, ergriff er das Wort. "Na los geht schon aus dem Weg!" rief er. "Wer bist du eigent..." Platsch! Lir hatte den Mann vom Steg ins Wasser geworfen. Alle anderen waren auf einmal still, dann ertönte eine Neue stimme. "Wenn hier schon zwei sind die uns helfen wollen, dann benehmt euch wenigstens und geht aus dem Weg!" befahl der Mann. Lir sah ihn dankbar an. "Na los ihr faules Pack! Ihr habt auch genug zu tun!" Offensichtlich war er ein höheres Tier an Bord, Lir kannte sich mit der Hierachie auf Schiffen nicht auf. Einige warfen Lir noch einen bösen Blick zu. Und er stieß noch ein paar zur Seite, bis sich der Blick freigab auf...

Später würde er sich wundern, wie er gehandelt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Viënecyl
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 208
Beiträge : 248
Mitglied seit : 29.03.11

Charakterbogen
Alter: 2073
Volk: Elfen (Waldelfen)
Kurzcharakteristik: kühle, jedoch neugierige Kämpferin und Heilerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mo Jun 13, 2011 9:23 pm

Viënecyl warf Lir einen verwunderten Blick zu. Doch dann ergriff sie die Hand, welche sich ihr entgegen streckte um ihr aufs Schiff zu helfen. Der Mann war groß und blickte ernst drein. Schnell war die Heilerin bei dem Verletzten und schob einen Mann beiseite, der ein Tuch auf dessen Wunde am Bein presste. Ohne zu zögern zog die Elfe ein Fläschchen aus ihrer Gürteltasche und träufelte einen Teil des Inhaltes direkt in die Wunde. Der Mann, der mit Schweiß auf der Stirn auf den Planken lag schrie auf. Dann verstummte er und blinzelte verwundert.
"Was habt ihr getan?" fragte er und wollte sich aufrichten.
Viënecyl griff nach seiner Schulter und drückte ihn zurück: "Liegen bleiben!" befahl sie und bedeutete dem anderen ihn fest zu halten.
Dann war es Zeir für Magie...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Di Jun 14, 2011 3:01 am

Lir der nicht ganz wusste was er zu tun hatte, trat nun unsicher hinter Viënecyl, er schaute still zu was sie tat. Er versuchte zu ignorieren, dass sie von allen beobachtet wurden, auch wenn jetzt alle wenigstens so taten als würden sie arbeiten. Er musterte den Mann, die Wunde musste weh tun, so wie sie aussah. Lir fragte was dieses Gebräu wohl bewirkt hatte das er so reagiert hatte, vermutlich hatte es das Bein betäubt, Lir hatte gehört das Kräuter das konnten und auch als er sich schon als Kind verletzt hatte, wurde oft eine betäubende Salbe angewandt, allerdings vermutete Lir dass diese Flüßigkeit ungleich wirkungsvoller war. Er sah sich unbehaglich um und behielt die anderen im Auge, besonders der Mann den er vom Steg gestoßen hatte und der inzwischen klatschnass wieder an Bord geholt hatte, sah ihn wütend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Viënecyl
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 208
Beiträge : 248
Mitglied seit : 29.03.11

Charakterbogen
Alter: 2073
Volk: Elfen (Waldelfen)
Kurzcharakteristik: kühle, jedoch neugierige Kämpferin und Heilerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Di Jun 14, 2011 9:12 pm

Die Elfe sammelte ihre Kräfte und drückte dann vorsichtig so gegen die Wunde, dass der Riss der sich gebildet hatte möglichst schmal wurde. Er war wirklich lang und hatte raue unebene Kanten, die bewiesen das gesplittertes Holz sie verursacht hatte. Es dauerte einige Minuten, ehe sich eine dünne Hautschicht bildete und sie ihre Hände wegnehmen konnte. Sie hatte sich angewöhnt die Wunden nicht vollständig zu heilen, sondern dem normalen Heilungsprozess Zeit zu geben. Wie sie fand schonten sich die Patienten eher und waren vorsichtiger, wenn es noch etwas schmerzte oder doch empfindlicher war. Vorsichtig trug sie eine Salbe auf und legte dann ein sauberes Tuch darüber. Dann nickte sie zufrieden und händigte dem Mann einen kleinen Tiegel mit Salbe aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Di Jun 14, 2011 9:58 pm

Staunend beobachteten einige das Treiben, den auch wenn sie wohl in der wohl magievollsten Stadt des Kontinents waren, so hatten nur die wenigsten bisher einen Magier beim Heilen gesehen. Die verhältnismäßig wenigen Magier die sich der Kunst des Heilens annahmen, behandelten meist nur wirklich Notfälle, wenn sie nicht gar nur den Reicheren Einwohnern Arimanatus vorbehalten waren. Auch Lir war wieder einmal von dieser Kunst begeistert, den derart plastisch hatte er die Elfe noch nie Heilen sehen. Selbst der Mann den Lir ins Wasser gestoßen hatte, hatte vor Überraschung aufgehört ihn böse anzuschauen. Jetzt ergriff der Mann der vorhin die Befehle erteilt hatte das Wort: "Wird er wieder?" fragte er knapp, aber ehrlich besorgt, um ein Mitglied der Crew.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Viënecyl
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 208
Beiträge : 248
Mitglied seit : 29.03.11

Charakterbogen
Alter: 2073
Volk: Elfen (Waldelfen)
Kurzcharakteristik: kühle, jedoch neugierige Kämpferin und Heilerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Di Jun 14, 2011 11:06 pm

Viënecyl nickte: "Das wird schon wieder. - Die Salbe tragt ihr jeden Morgen und Abend dünn auf. Ich würd euch zu einem Verband raten, damit alles sauber bleibt. Wenn der Tiegel leer ist, sollte es verheilt sein."
Sie würde einen Moment brauchen um ihre Kräfte wieder zu erlangen.
"Erlaubt es euer Vermögen mir etwas zu bezahlen?" fragte sie den verletzten. Dieser nickte und schickte seinen Freund seinen Beutel zu holen. Anschließend drückte er der Elfe einige Münzen in die Hand. "Vielen Dank," murmelte er. Die Heilerin nickte nur.
Verärgert und enttäuscht tauchte der junge Tam wieder auf, allein. "Diese Heiler!" schimpfte er und eilte auf das Schiff. "Keiner wollte..." erstaunt verstummte er und starrte die Elfe an.
Viënecyl stand auf und wandte sich ab: "Lass uns gehen," meinte sie leise zu Lir und verließ das Schiff.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Di Jun 14, 2011 11:47 pm

Lir folgte ihr, immer wieder zurück blickend, die Blicke folgten ihnen und jetzt konnte er nicht glauben was er getan hatte. Er war beinahe zu baff um zu reden. "Diese Magie... " fing er an, ".. sie war sehr beeindruckend." Er wünschte sich er könnte auch etwas derartiges, plötzlich erschien ihm die Fähigkeit unter Wasser zu atmen sehr banal, im vergleich dazu Leben zu bewahren, möglicherweise sogar zu schaffen? Er wünscht sich er könnte seine Kräfte zu vergleichbarem Nutzen, aber im Moment schien dieser Traum sehr fern zu sein, da nicht einmal Viënecyl etwas zu wissen schien. Im fiel nicht mehr ein was er sagen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Viënecyl
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 208
Beiträge : 248
Mitglied seit : 29.03.11

Charakterbogen
Alter: 2073
Volk: Elfen (Waldelfen)
Kurzcharakteristik: kühle, jedoch neugierige Kämpferin und Heilerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mi Jun 15, 2011 9:41 pm

"Darum heißt es Heilkunst. - Aber auch was ihr getan habt... Das war für mich beeindruckend," entgegnete die Elfe. Sie warf Lir einen Seitenblick zu: "Es wäre interessant heraus zu finden ob ihr Magie nutzen könnt, auch außerhalb des Wassers. - Es ist ja nicht so, dass die Magie der Elfen so sehr anders ist als die der Menschen, dass wir sie nicht verstehen könnten. - Es ist wahr, Elfen denken nicht lange darüber nach, warum sie eine Form der Magie nutzen. Doch ich habe schon viele Magier kennengelernt. Die wichtigsten Grundlagen sollte ich inzwischen kennen. Ich kann sie euch sagen, jedoch nicht zeigen oder viel raten..."
Sie würde ihm ganz gerne helfen, besonders da es neue Erkenntnisse versprach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Di Jun 21, 2011 12:24 pm

Lir nickte. "Ich würde es euch gerne zeigen, doch wie ich euch bereits verraten habe, kann ich es nicht kontrollieren. Aber auch an Land beeinflusse ich manchmal das Wasser. Besonders bei starken Gefühlregungen, verselbstständigt sich das Wasser manchmal. Es beginnt zu schweben, oder wenn genug flüßigkeit im Boden ist, bildet sich ein dichter Nebel." Er wusste nicht genau ob er dass alles richtig beschrieb, er verstand es nicht annähernd genug um es in richtige Worte zu fassen.

Dann als sie wieder vor der Taverne standen, blieb er stehen. "Wollt ihr noch einmal kurz in die Taverne? Denn wenn ihr direkt loswollt würde ich gerne noch schnell meine Sachen holen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Viënecyl
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 208
Beiträge : 248
Mitglied seit : 29.03.11

Charakterbogen
Alter: 2073
Volk: Elfen (Waldelfen)
Kurzcharakteristik: kühle, jedoch neugierige Kämpferin und Heilerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Di Jun 21, 2011 9:39 pm

"Habt ihr denn schon einmal versucht es bewusst hervorzurufen?" fragte
die Elfe. Sie konnte sich nicht vorstellen, warum Magie sich
verselbständigen sollte. Sicher wie war überall, aber normal rief sie
keine solchen Reaktionen mit einem Element hervor. Besonders nicht
selbtändig durch einen Menschen.
Bei Lirs Frage schüttelte Viënecyl
den Kopf: "Wenn ich euch recht verstanden habe, wolltet ihr direkt los. -
Ich werde hier warten, bis ihr eure Sachen geholt habt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jilai
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 40
Punkte : 53
Beiträge : 73
Mitglied seit : 31.05.11

Charakterbogen
Alter: 24
Volk: Menschen (Waldinseln)
Kurzcharakteristik: offen, genusssüchtig, gierig

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Fr Jun 24, 2011 9:46 pm

Am nächsten Morgen erwachte Jilai spät und auch nicht wirklich freiwillig. Der Wirt rüttelte sie wach und murmelte etwas vom Reinigen oder etwas ähnlichem. Die junge Frau murrte und wollte sich einfach wieder umdrehen, doch dann wurde sie schon wieder leicht geschüttelt, scheinbar würde der Mann sich nicht so leicht vertreiben lassen. Daher wählte sie das kleinere Übel und quälte sich mühsam aus dem Bett. Ihr Kopf pochte und sie hatte einen üblen Geschmack im Mund, dazu war sie auch noch todmüde, was ihre Stimmung nicht wirklich verbesserte. Sie schwor sich, in der nächsten Zeit nicht mehr in einem Schlafsaal zu übernachten, in einem eigenen Zimmer hatte man doch mehr Ruhe und das Zimmer wurde erst gereinigt, wenn man es verlassen hatte, und nicht früher. Sie stemmte sich nach oben und der Kopfschmerz wurde mit einem Male heftiger, sie massierte sich vorsichtig die Schläfen und wartete darauf, das sie Attacke nachließ und das Zimmer aufhörte, sich um sie herum zu drehen. Sie erhob sich vorsichtig und ging ein paar unsichere Schritte in Richtung Tür, sie war noch immer wackelig auf den Beinen, ihr war nicht wirklich klar gewesen, wie sehr sie es gestern Abend mal wieder übertrieben hatte. Doch das waren eben die Auswirkungen ihres Lebensstils, damit musste sie leben, ihrer Meinung nach war es immer noch besser, als ihre Zeit auf den Waldinseln zu vertrödeln. Sie wollte etwas von der Welt sehen und nicht jeden Tag dasselbe tun, tagaus tagein. Sie erinnerte sich an das Leben, das ihre Mutter führte, die war da etwas aufregendes passiert, alles war immer irgendwie gleich gewesen. Sie wusste gar nicht mehr, wie sie überhaupt das Leben in einem kleinen Dorf ausgehalten hatte.
Sie nahm ihre Sachen und ging nach draußen, sie fischte einen Eimer Wasser aus dem Brunnen und goß es sich über den Kopf. Rieb sich die Augen und schüttelte sich das Wasser aus den Haaren. Nun fühlte sie sich erfrischt und besser als vorher. Blieb zu überlegen, was sie mit dem Rest des Tages anfangen sollte. Sie musste sich langsam neue Kräuter besorgen und auch neue Farben herstellen, allerdings war das eine langwierige und vor allem langweilige Angelegenheit. Aber es musste erledigt werden, also lieber gleich, als dass ihr die bevorstehende Aufgabe noch einen Tag vermiesen würde. Daher nahm sie ihr Bündel hoch und begab sich auf den Weg in Richtung Stadttor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mi Jun 29, 2011 1:05 am

Lir holte eilte in die Taverne und stieß dabei fast mit einer Fremden zusammen, die gerade die Taverne verließ "Tschuldigung," murmelte er nur, dann kramte er seine Sachen zusammen und bedankte sich noch kurz beim Wirt, mit der versprechen wiederzukommen. Dann eilte er wieder hinaus zu Viënecyl, erst jetzt fasste er den alten Gesprächsfaden wieder auf. "Bewusst herbei führen?" Darüber hatte er noch gar nie nachgedacht, bisher war es immer einfach passiert. "Nein?.. Ich denke nicht." Er versuchte sich vorzustellen, wie das gehen sollte. ".. denkt ihr das könnte funktionierten?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jilai
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 40
Punkte : 53
Beiträge : 73
Mitglied seit : 31.05.11

Charakterbogen
Alter: 24
Volk: Menschen (Waldinseln)
Kurzcharakteristik: offen, genusssüchtig, gierig

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mi Jun 29, 2011 10:37 am

Noch immer voll und ganz mit ihrer schlechten Laune beschäftigt, reagierte Jilai erst spät, als sie plötzlich angerempelt wurde. Zuerst wollte sie sich beschweren, die Entschuldigung hatte sie kaum vernommen, aber dann brach sie verwirrt ab. Sie hatte den Mann kaum wahrgenommen, doch mit einem Mal musste sie an Sommerregen denken. Der Geruch von Sommerregen war etwas, das sie seit frühester Kindheit mochte. Es hatte sie immer fasziniert, wie man riechen konnte, das es gleich beginnen würde zu regnen. Der Moment, in dem die kühlende Nässe des Regens noch nicht da, sondern nur mit der Nase erkennbar war. Sie seufzte leise und ging dann weiter.
Doch gerade außerhalb der Taverne blieb sie erneut stehen. Vielleicht war es nur die, ihr sehr wohl willkommene, Ausrede die unangenemhen Aufgaben hinaus zu zögern, aber sie wollte gern wissen, zu wem dieser Geruch gehörte. Also stellte sie sich in der Nähe in den Schatten und wartete neugierig ab. Und zum ersten Mal an diesem Tag schien etwas glatt zu laufen. Es dauerte nicht lange und ein junger Mann, ungefähr so alt wie sie selbst, kam aus dem Gasthaud und gesellte sich zu einer Elfe. Jilai wusste, wie unhöflich es war, aber sie konnte einfach nicht anders, als die Beiden unverhohlen anzustarren. Es war als erschiene ein Muster vor ihren Augen, wenn sie den Mann ansah. Aber es war noch unklar, daher musste sie ihn weiter ansehen. Weiche fließende Linien mussten es sein, wie Regen oder wie Wasser. Schnell kramte sie Papier aus ihrem Rucksack und versuchte die Figur einzufangen. Das konnte eine großartige Tätowierung werden, sie spürte, das sogar eine Kraft darinnen lag. Sie fühlte sich, als könne sie, nur durch ihre Beobachtung eine neue kraftvolle Form erschaffen. Hastig zerriss sie das erste Blatt Papier, etwas war noch nicht richtig und griff nach einem neuen kleinen Zettel. Mehr Schwung, das hatte gefehlt. Immer wieder betrachtete sie den Fremden lang , bevor sie wieder auf dem Blatt herumkritzelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikal das Wiesel
Streuner

Streuner

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 36
Beiträge : 42
Mitglied seit : 27.06.11

Charakterbogen
Alter: 11 Jahre – wirkt wegen seiner schmächtigen kleinen Gestalt aber deutlich jünger
Volk: Menschen (Siri)
Kurzcharakteristik: Straßenkind; frech, unbekümmert, neugierig, fröhliches Wesen, Abenteuerlust

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mi Jun 29, 2011 6:39 pm

Einstiegspost

Ein von der Größe her vielleicht 8 oder 9 Jahre alter Junge schlenderte langsam den Weg hinunter welcher an der Taverne am Hafen entlang führte. Die langen wirren Haare die dem Jungen bis zur Mitte der Schulterblätter hinab hingen waren feucht was vermuten ließ das er ein Bad im Meer genommen hatte. Auch waren die Haare blau was ihn ziemlich deutlich als einen jungen Siri kennzeichnete. Allerdings war seine Haut für einen Siri ungewöhnlich stark gebräunt. Auf jeden Fall deutlich dunkler als man das von den hellhäutigen Siri erwarten würde.
Der eh zierlich gebaute Junge war so mager das sich seine Rippen deutlich unter seiner Haut abzeichneten. Dies war ebenso wie die Tatsache das Junge wohl vor kurzen geprügelt wurde deutlich sichtbar denn er war nur mit zwei spärlichen Fetzen aus altem Sackleinen bekleidet die von einem mehrfach geflickten groben Strick um seine Lenden baumelten und seine Blöße eher dürftig bedeckten. An einem ebenfalls geflickten Lederriemen um seinen Hals baumelte eine ramponierte kleine Flöte die dem Aussehen nach selbst gefertigt war.
Ein weiteres Merkmal das den Jungen als Siri auswies war das langschwänzige Wiesel das auf seiner rechten Schulter saß und sich neugierig umsah.

Trotz seines recht auffälligen Äußeren verstand es der Junge sich irgendwie recht unauffällig zu bewegen und keine unnötige Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Dabei gingen seine Augen immer aufmerksam erst in die eine und dann die andere Richtung um möglichst alles um sich herum aufzunehmen.


Nach rund zwei Stunden schwimmen im Meer fühlte sich Wiesel endlich wieder etwas besser. Zwar war er immer noch recht steif und das Dutzend etwa drei Tage alter länglicher Striemen das sich über seinen Oberkörper verteilte war noch deutlich sichtbar. Nach der Zeit im Wasser hatte sich ein Teil des Schorfs an Stellen wo die Haut aufgeplatzt war gelöst und ließ eine Handvoll kleiner Wunden wieder recht frisch aussehen. Es waren keine gefährlichen Verletzungen aber es sah schmerzhafter aus als Wiesel das empfand. Wer genauer hinsah mochte auch noch die älteren leichten Narben erkennen die über Wiesels Körper verteilt waren. Vor allem am Körper deutete die längliche Form der Narben darauf hin das dieses nicht die ersten Prügel waren die der Junge erhalten hatte.

Seit die Wachen damals seine Eltern fort geschleppt hatte konnte sich Wiesel nicht erinnern jemals wirklich satt gewesen zu sein aber nachdem er in einer kleinen Bucht vorhin einen Fisch gefangen und diesen mangels Messer und Feuerstein gleich roh verdrückt hatte war zumindest sein größter Hunger gestillt. Er hatte dabei durchaus Glück gehabt das er den Fisch mit einer schnellen Bewegung seiner Hände ans Ufer schleudern konnte wo Diego kurzen Prozess mit dem zappelnden Tier machte. Wiesel hatte das von seinen Eltern gelernt aber mangels Übung war er dabei doch ein wenig eingerostet. Natürlich hatte sein Freund Diego, das Wiesel auf seiner Schulter, auch seinen Anteil abbekommen. Wie üblich machte Diego kurzen Prozess mit dem was für Wiesel wirklich ungenießbar war und hatte auch ein gutes Stück der besseren Teile des Fisches abbekommen.
Für Wiesel war es die erste Mahlzeit seit drei Tagen gewesen und als seine Gedanken zu den Ereignissen die dazu führten ging musste er zugeben das es seine eigene Schuld war. Er war nicht richtig bei der Sache als er vor drei Tagen über den Markt schlenderte. So konnten ihn die Wachen überraschen und ihn ergreifen bevor er sie überhaupt bemerkt hatte. Ironischer Weise war er an dem Diebstahl des Apfels den man ihm zur Last legte unschuldig aber als die Wache seinen Hinweis darauf wo der Apfel wohl sein sollte ignorierte wurde ihm klar das weitere Proteste sinnlos wären und seine Lage nur verschlechtert hätten. Ohne viel Aufhebens verabreichten die Wachen ihm ein Dutzend Hiebe mit einer Art Lederriemen und stellten ihn anschlie0end für zwei Tage an den Pranger.
Dies war keine neue Bestrafung für Wiesel aber dennoch schmerz- und qualvoll. Am Pranger bekam er nur etwas Wasser aber nichts zu Essen. Ebenfalls nicht wirklich eine neue Erfahrung für den Jungen der immer mal wieder den einen oder anderen Tag ohne Essen auskommen musste wenn ihm das Glück nicht gewogen war. Dennoch schleppte er sich nur in ein Versteck in der Kanalisation als man ihn am Vortag vom Pranger befreite.

Am Morgen war Wiesel entsprechend ausgehungert gewesen aber er hatte dennoch beschlossen erst schwimmen zu gehen um den Unrat mit dem man ihn zwei Tage beworfen hatte und den Gestank der Kanalisation abzuwaschen. Doch nach seinem unerwarteten Fang war Wiesel nun recht guter Dinge und neugierig beobachtete er seine Umgebung.

Wiesel hatte den Mann und die Waldelfe vor der Taverne durchaus wahrgenommen diese aber nicht weiter beachtet. Dann erregte aber eine Bewegung im Schatten bei der Taverne seine Aufmerksamkeit. Bei näherem Hinsehen entdeckte er eine dunkelhäutige junge Frau die dort Stand und zu dem Mann und der Frau hinüber sah. Sie schien etwas auf ein Stück Papier zu kritzeln und nun entdeckte er auch das zerrissene Papier am Boden das zuerst seine aufmerksamkeit erweckt hatte.
All das erweckte die kindliche Neugier des jungen Siri und da er zur Zeit nichts besseres zu Tun hatte beschloss er die drei Leute ein wenig zu beobachten. Wiesel steuerte also noch ein paar Meter vor der Taverne auf eine Mauer an der Gegenüberliegenden Straßenseite zu. Flink und geschickt sprang er auf die Mauer und setzte sich mit in Richtung Hafen baumelnden Beinen schräg auf die Mauerkante. Dabei setzte er sich so das er scheinbar aufs Wasser hinaus blickte aber die drei gut aus den Augenwinkeln beobachten konnte.
Er gab sich dabei große Mühe einfach nur wie ein mageres kleines Straßenkind zu wirken das nichts besseres zu tun hatte als sich den Hafen und die Schiffe anzusehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Viënecyl
Glücksritter

Glücksritter

avatar

Geschlecht : Weiblich
Punkte : 208
Beiträge : 248
Mitglied seit : 29.03.11

Charakterbogen
Alter: 2073
Volk: Elfen (Waldelfen)
Kurzcharakteristik: kühle, jedoch neugierige Kämpferin und Heilerin

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mi Jun 29, 2011 8:15 pm

"Ja das denke ich," entgegnete die Elfe. Sie hatte plötzlich das Gefühl beobachtet zu werden. Ihr Blick wanderte über die Taverne weiter und entdeckte dort in den Schatten eine dunkelhäutige Frau. Sie schien etwas zu zeichnen... Etwas sie und Lir? Doch das war nicht alles, ihr Blick glitt weiter und blieb dann an einem kleinen blauhaarigen Knaben hängen. Ein Siri, wohl ein Straßenkind, aber selbst auf diese Entfernung konnte sie sehen wie mager er war.
"Darum meinte ich auch ich könnte euch die Theorie erklären, wie die Menschen ihre Magie anwenden. - Wartet mal einen Moment, ich bin gleich wieder da." Viënecyl hatte bei dem Jungen Anzeichen für eine Verletzung wahrgenommen und ging nun möglichst nicht direkt auf ihn zu. Sie lehnte sich an die Mauer und sah aufs Wasser. Dann stellte sie ein kleines Döschen aus Rinde neben sich: "Hier, dass lässt Wunden schneller heilen." Zu den drei Münzen, die sie daneben legte sagte sie nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mi Jun 29, 2011 9:10 pm

Lir blickte Viënecyl zunächst verwirrt nach, als er sah warum sie davon eilte, musste er lächeln, sie hatte scheinbar wirklich ein gutes Herz, er hatte sich wohl nicht in ihr geirrt. Jetzt da er in eine andere Richtung blickte, bemerkte er im Augenwinkel eine andere Bewegung. Er blickte in die Richtung und sah eine Frau die hastig etwas zu zeichnen oder zu schreiben schien, das konnte er nicht ausmachen und dann blickte sie auf und ihre Blicke trafen sich....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jilai
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 40
Punkte : 53
Beiträge : 73
Mitglied seit : 31.05.11

Charakterbogen
Alter: 24
Volk: Menschen (Waldinseln)
Kurzcharakteristik: offen, genusssüchtig, gierig

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mi Jun 29, 2011 9:28 pm

Jilai schaute der Elfe nach, die zu einem kleinen Jungen hinüber ging, den sie vorher überhaupt nicht bemerkt hatte. Ihre Augen weiteten sich, als sie bemerkte, das der Kleine blaue Haare hatte. So etwas hatte sie noch nie gesehen. Aber sie meinte sich zu erinnern. Ihr Vater hatte mal von Menschen geredet, die alle blaue Haare hätten. Doch entweder hatte sie ihm nicht genau zugehört, oder es bereits wieder vergessen, denn mehr wollte ihr dazu nicht einfallen. Ihre Augen wurden fast noch größer, als diese Elfe dem kleinen Kind auch noch Geld vor die Füße legte, was hatte sie davon ihr Geld an andere zu verteilen. Jilai konnte es nicht fassen, wie ungewöhnlich, aber sie hatte schon gehört, das Elfen sich wohl in einigen Dingen sehr von den Menschen unterschieden. Sie war es nicht gewohnt, das man etwas verschenkte, oder etwas geschenkt bekam. Alles in der Welt hatte seinen Preis, den musste man zahlen. Auf die eine oder die andere Art und Weise.
Sie sah wieder zurück zu dem jungen Mann, der die Elfe begleitete. Doch gerade in diesem Moment sah er auf und ihre Blicke trafen sich. Die junge Frau lief rot an und wollte schnell wegsehen. Fühlte sie sich doch ertappt, wie sie ihn beobachtet hatte. Und dennoch konnte sie ihren Blick nicht abwenden. Wie kleine Wellen breitete sich ein Prickeln auf ihren Armen aus. Sie hatte das Gefühl in seinem Blick zu versinken und mit einem Mal sah sie das Bild komplett vor sich. Verschnörkelt und gewunden, kühl und endlos. Ein Lächeln breitete sich auf ihren Lippen aus und das Stück Papier entglitt ihren kraftlosen Fingern. Doch das Muster hatte sich tief in ihr Gedächtnis eingebrannt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alfa
Held

Held

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 309
Beiträge : 621
Mitglied seit : 04.02.11

Charakterbogen
Alter: 17, sieht ein wenig älter aus
Volk: Menschen (Südbündler)
Kurzcharakteristik: Gut gebauter, zurückhaltender Mensch mit besonderer Verbindung zum Wasser.

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mi Jun 29, 2011 9:43 pm

Lir mchte einige Schritte, hob das Stück Papier auf und streckte es der jungen Frau entgegen. "Kann ich euch helfen?" fragte er freundlich, doch mit einem misstrauischen Unterton. "Kennen wir uns?" So wie sie ihn anstarrte war ihm ein wenig unbehaglich dabei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jilai
Reisender

Reisender

avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 40
Punkte : 53
Beiträge : 73
Mitglied seit : 31.05.11

Charakterbogen
Alter: 24
Volk: Menschen (Waldinseln)
Kurzcharakteristik: offen, genusssüchtig, gierig

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mi Jun 29, 2011 10:04 pm

Sie nahm das Papier entgegen und riss dann bei seinen Worten erschreckt die Augen auf. Natürlich war er wütend, man starrte andere nicht so an. Wenigstens dass hatte sie in den Städten mittlerweile eigentlich gelernt. Sie steckte das Papier rasch in ihre Tasche und nahm sie etwas fester, um notfalls sofort flüchten zu können. Dann lächelte sie vorsichtig, um den Mann nicht zu verärgern.
"Nun ich denke nicht das wir uns kennen. Es tut mir leid, falls ich Euch verärgert haben sollte. Ich komme nicht aus der Gegend und so große Stadte sind für mich noch neu." Das war nicht einmal wirklich gelogen, sie kam mit großen Städten immernoch nicht wirklich zurecht. Sie sah auf ihr Papier und wusste nicht, was sie sagen sollte.
"Ich habe nur gezeichnet, ich bin Tätowiererin und hatte gerade eine Idee, aber ihr habt mich abgelenkt, irgendwie." Ihre Wangen waren noch immer rot und sie wünschte sich momentan nichts mehr, als schnell hier zu verschwinden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikal das Wiesel
Streuner

Streuner

avatar

Geschlecht : Männlich
Punkte : 36
Beiträge : 42
Mitglied seit : 27.06.11

Charakterbogen
Alter: 11 Jahre – wirkt wegen seiner schmächtigen kleinen Gestalt aber deutlich jünger
Volk: Menschen (Siri)
Kurzcharakteristik: Straßenkind; frech, unbekümmert, neugierig, fröhliches Wesen, Abenteuerlust

BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   Mi Jun 29, 2011 10:09 pm

Wiesel war überrascht als die Elfe auf ihn zu schlenderte. Er versuchte es sich nicht anmerken zu lassen aber seine Muskeln spannten sich an sie die Frau näher kam. Schnell überdachte er seine Fluchtwege und kam zu dem Schluss das der schnelle Weg zu Flucht ein Sprung von der Mauer hinein ins Wasser des Hafens war. Er fürchtete sich nicht ver der Höhe auch wenn das ein gewisses Risiko bedeuten mochte.

Ohne diesen schnellen Fluchtweg hätte er sie vermutlich nicht so nah herankommen lassen denn die Striemen auf seinem Körper wiesen nur zu deutlich darauf hin das er wohl für einen Diebstahl bestraft wurde. Für kleinere Diebstähle war das bei Straßenkindern durchaus nicht unüblich. Für größere Diebstähle oder wenn man zu oft auffiel verschwand man aber auch ganz schell für einige wochen oder Monate im Kerker. Manche Straßenkinder tauchten auch nie wieder auf und Gerüchte behaupteten das man sie in die Sklaverei verkaufte.

Als ihm Viënecyl dann näher kam spannten sich seine Muskeln sichtlich an aber Diego, das Wiesel auf seine Schulter, bliebt trotz seiner Anspannung überraschend ruhig. Wiesel selbst konnte die Elfe nicht genau einschätzen aber das Tier auf seiner Schulter schien keine Gefahr zu spüren. Wiesel vertraute Diegos Instinkten durchaus denn er kannte seinen tierischen Freund sehr genau. Dennoch überraschte es den Jungen als die Elfe ihm mit einem kurzen Kommentar das kleine Döschen hinstellte und auch noch drei Münzen hinzu legte.
Mit einer geschickten und sehr flinken Bewegung griff er sich das Döschen und die Münzen noch während Viënecyl sich umdrehte um zurück zu gehen. "Wiesel dankt dir edle Dame. Braucht ihr vielleicht einen Führer?" erkundigte sich der Junge positiv überrascht während er sich die drei Münzen in seiner Hand ansah um zu ergründen wie großzügig sie genau war. "Weißt du das man euch beobachtet?" Diesen letzten Satz sprach Wiesel so leise das nur Viënecyl ihn verstehen konnte.

Dem Jungen war das Lächeln des jungen Mannes der mit der Elfe gesprochen hatte nicht entgangen. Das war sicher keine übliche Reaktion für einen Siri und noch dazu einen kleinen Straßenjungen wie ihn. Bei der Frau im Schatten war er sich nicht so sicher da er sie nicht ganz genau erkennen konnte. Er hatte aber den Eindruck das ihre Reaktion eher negativ ausfiel wie er das erwarten würde.

Inzwischen fiel ein weiteres Papier aus der Hand der Frau im Schatten und der junge Mann hob es mit ein paar schnellen Schritten auf. Wiesel folgte gespannt der Unterhaltung und fragte sich wie es wohl weitergehen mochte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte






BeitragThema: Re: Taverne 'Am Hafen'   

Nach oben Nach unten
 

Taverne 'Am Hafen'

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tiranmar :: Der Bund der Freien Städte des Südens :: Der Bund der Freien Städte :: Arimanatu-